Anne Will - Thema und Gäste heute Abend in der ARD
© NDR/Wolfgang Borrs

Thema: „Die große Ratlosigkeit – gibt es einen Weg aus dem Dauer-Lockdown?“ Gäste: Helge Braun, Ranga Yogeshwar, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Christiane Woopen und Smudo.

Wenige Tage vor der nächsten Bund-Länder-Konferenz nimmt der Druck auf die Kanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten zu, Öffnungsperspektiven zu präsentieren. „Die Leute haben die Schnauze voll“, sagt Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier.

Mehrere Bundesländer öffnen nun schon vorab im Alleingang weitere Bereiche. Bundeskanzlerin Angela Merkel hingegen knüpft „umfassende Schnelltests“ an eine Öffnungsstrategie und dämpft Erwartungen weiterer Lockerungen ab Mittwoch.

Ist das „Fahren auf Sicht“ immer noch der richtige Weg in der Pandemie-Bekämpfung? Warum gelingt es Bund und Ländern nicht, eine gemeinsame Strategie im Kampf gegen das Virus zu entwickeln? Wie kann wieder mehr Normalität im Alltag zugelassen werden? Welche Rolle könnte Technik hierbei spielen?

Die Gäste bei „Anne Will“

Helge Braun (CDU)
Chef des Bundeskanzleramts und Mitglied im Corona-Kabinett

Kurzbiografie: Geboren 1972 in Gießen, Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Von 2001 bis 2009 ist Braun wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie am Universitätsklinikum Gießen und Marburg (Standort Gießen). 2002 bis 2005 und ab 2009 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Als Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung amtiert er von 2009 bis 2013. Staatsminister bei der Bundeskanzlerin ist Braun von 2013 bis 2018. Seit März 2018 ist er Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben.

Ranga Yogeshwar
Wissenschaftsjournalist

Kurzbiografie: Geboren 1959 in Luxemburg, Studium der experimentellen Physik in Aachen, anschließend Tätigkeit am Schweizer Institut für Nuklearforschung und im Forschungszentrum Jülich. 1983 beginnt Yogeshwar als Wissenschaftsjournalist für verschiedene Medien zu arbeiten, wechselt 1987 als Redakteur zum WDR. 2001 bis 2005 leitet er dort die Programmgruppe Wissenschaft Fernsehen. Seit 2008 ist er als freiberuflicher Journalist und Autor tätig. Yogeshwar moderiert zahlreiche Wissenschaftssendungen, unter anderem „Wissen vor 8“ und „Quarks“.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP)
Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof und Bundesjustizministerin a.D.

Kurzbiografie: Geboren am 26. Juli 1951 in Minden/Westfalen, Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen und Bielefeld. Nach ihrem Staatsexamen nimmt Leutheusser-Schnarrenberger eine Tätigkeit beim Deutschen Patentamt in München auf, zuletzt ist sie dort Leitende Regierungsdirektorin. 1990 zieht sie für die FDP in den Deutschen Bundestag ein und wird zwei Jahre später Bundesjustizministerin im Kabinett von Helmut Kohl. Nach dem Mitgliederentscheid der FDP zum sogenannten großen Lauschangriff tritt sie vom Amt der Bundesministerin der Justiz zurück. Anschließend ist sie als Rechtsanwältin tätig und amtiert von 2009 bis 2013 erneut als Bundesjustizministerin. Leutheusser-Schnarrenberger ist u.a. stellvertretende Vorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung und seit 2019 Richterin am Bayerischen Verfassungsgerichtshof.

Christiane Woopen
Vorsitzende des Europäischen Ethikrats

Kurzbiografie: Geboren 1962 in Köln, wo sie Humanmedizin studiert. Später studiert Woopen Philosophie in Bonn und Hagen. Die Promotion folgt 1993, 2005 habilitiert sich Woopen. Seit 2009 ist sie Professorin für Ethik und Theorie der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Köln. Von 2012 bis 2016 amtiert Woopen als Vorsitzende des Deutschen Ethikrats. 2017 wird sie Vorsitzende des Europäischen Ethikrats. Woopen sitzt seit April letzten Jahrs im Expertenrat Corona des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet.

Smudo
Musiker und Rapper „Die Fantastischen Vier“, Mitentwickler der „Luca“-App zur Nachverfolgung von Infektionsketten

Kurzbiografie: Geboren 1968 in Offenbach. Gemeinsam mit Andreas Rieke gründet er 1986 „Terminal Team“. Aus dieser Formation gehen 1989 „Die Fantastischen Vier“ hervor, nachdem Michael Beck und Thomas D dazukommen. Smudo ist von 2014 bis 2018 Jury-Mitglied von „The Voice of Germany“. Seit Februar dieses Jahres ist er Juror bei „The Voice Kids“. Außerdem arbeitet Smudo als Schauspieler und Synchronsprecher. Gemeinsam mit einem Berliner Start-Up-Unternehmen haben die „Fantastischen Vier“ die App „Luca“ entwickelt, deren Ziel es ist, der Gastronomie und Veranstaltungsbranche mittels Nachverfolgung von Infektionsketten in der Pandemie eine Perspektive zu geben.

Sendehinweis
„Anne Will“ heute Abend um 21:45 Uhr im Ersten
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter