Anne Will: Die Gäste heute Abend in der ARD (27.09.2020)


Anne Will - Thema und Gäste heute Abend in der ARD
© NDR/Wolfgang Borrs

„Anne Will“ mit diesem Thema: „Sorge um steigende Corona-Zahlen – reichen die Maßnahmen aus?“ Gäste: Olaf Scholz, Wolfgang Kubicki, Melanie Brinkmann, Alena Buyx und Andreas Gassen.

Die Corona-Lage in Europa spitzt sich weiter zu. Die Bundesregierung stuft weitere Städte und Regionen als Risikogebiete ein. Auch in Deutschland entwickeln sich immer wieder Corona-Hotspots.

Bund, Länder und Kommunen reagieren: Die Stadt Hamm verbietet Familienfeiern, nachdem sich bei einer Hochzeitsgesellschaft viele Menschen infiziert hatten. Bayern erwägt eine Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen, wie es bereits an einigen Orten in München vorgeschrieben ist.

Und Gesundheitsminister Jens Spahn rät vom Auslandsurlaub für Herbst und Winter ab. Sind die neuen Infektionszahlen ein Grund zur Besorgnis? Geht Deutschland den richtigen Weg oder gibt es alternative Strategien im Umgang mit der Pandemie?

Können „Fieberambulanzen“, Schnelltests und die Corona-App einen weiteren Anstieg der Infektionszahlen begrenzen?

Die Gäste bei „Anne Will“

Olaf Scholz (SPD)
Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen

Kurzbiografie: Geboren am 14. Juni 1958 in Osnabrück, Jura-Studium in Hamburg, seit 1985 als Rechtsanwalt tätig. Mitglied der SPD wird Scholz 1975. 1998 bis 2007 ist er mit kurzer Unterbrechung Mitglied des Deutschen Bundestages. Von Mai 2001 bis Oktober 2001 amtiert er als Innensenator in Hamburg. 2002 bis 2004 ist Scholz Generalsekretär der SPD, von 2005 bis 2007 Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion. 2007 wird Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales und 2009 stellvertretender Parteivorsitzender. Ab 2011 ist Scholz Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, bis er im März 2018 als Bundesminister ins Finanzministerium wechselt.

Wolfgang Kubicki (FDP)
Bundestagsvizepräsident und stellvertretender Parteivorsitzender

Kurzbiografie: Geboren am 3. März 1952 in Braunschweig, Studium der Volkswirtschaft und Rechtswissenschaften in Kiel. Danach ist Kubicki in einer Unternehmensberatung und einem Steuerbüro tätig. Seit 1985 ist er selbstständig als Rechtsanwalt in eigener Sozietät. 1971 tritt er in die FDP ein und wird später Landesvorsitzender seiner Partei in Schleswig-Holstein. Von 1990 bis 1992 sitzt Kubicki als Abgeordneter im Deutschen Bundestag. Sein Mandat gibt er auf, nachdem er in den Schleswig-Holsteinischen Landtag eingezogen ist. Seit 1996 amtiert er dort als FDP-Fraktionschef, nach der Bundestagswahl 2013 wird er stellvertretender Parteivorsitzender. Bei der Bundestagswahl 2017 gelingt seiner Partei wieder der Einzug in den Bundestag.

Melanie Brinkmann
Professorin für Virologie am Institut für Genetik an der Technischen Universität in Braunschweig

Kurzbiografie: Geboren 1974, Biologie-Studium in Göttingen und Berlin, Promotion am Institut für Virologie an der Medizinischen Hochschule Hannover. Ihre vierjährige Postdoktorandenzeit verbringt sie am Whitehead Institute for Biomedical Research in Cambridge, Massachusetts (USA). 2010 übernimmt sie die Leitung der Nachwuchsgruppe „Virale Immunmodulation“ am Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig. Von 2012 bis 2018 ist Brinkmann Juniorprofessorin am Institut für Virologie der Medizinischen Hochschule Hannover. Seit Juli 2018 ist sie Professorin für Virologie am Institut für Genetik an der Technischen Universität Braunschweig.

Alena Buyx
Professorin für Medizinethik und Vorsitzende des Deutschen Ethikrates

Kurzbiografie: Geboren 1977, Studium der Medizin, Philosophie und Soziologie in Münster, York und London, anschließend Medizinische Promotion und Vollapprobation. Anschließend ist Buyx Academic Scholar am Harvard University Program in Ethics and Health der Harvard Medical School. Später wird sie unter anderem stellvertretende Direktorin des Nuffield Council on Bioethics in London. 2013 habilitiert sich Buyx an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Venia Legendi in Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin. 2014 folgt sie dem Ruf als W2-Professorin für Medizinethik an die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Seit 2018 ist Buyx Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin sowie Professorin für Ethik der Medizin und Gesundheitstechnologien an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München. Seit April dieses Jahres amtiert sie als Vorsitzende des Deutschen Ethikrates.

Andreas Gassen
Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Kurzbiografie: Geboren 1962, Studium der Humanmedizin in Düsseldorf. Gassen ist seit 1996 niedergelassen als Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Rheumatologie. Von Oktober 2013 bis 2014 amtiert er als Präsident des Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie. Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) ist Gassen seit 1. März 2014 und als solcher zuständig für die fachärztliche Versorgung. Im Juni 2015 ist er zum Vizepräsidenten des Bundesverbandes der Freien Berufe gewählt worden.

Sendehinweis
„Anne Will“ heute Abend um 21:45 Uhr im Ersten
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter