Montag, 27. Mai 2024
StartAnne Will: Die Gäste heute in der ARD (09.10.2022)

Anne Will: Die Gäste heute in der ARD (09.10.2022)

Anne Will - Thema und Gäste heute Abend in der ARD
© NDR/Wolfgang Borrs

Die Gäste heute Abend um 22:00 Uhr bei “Anne Will” in der ARD: Lars Klingbeil, Ricarda Lang, Jens Spahn, Julia Reuschenbach und Robin Alexander.

Das Thema bei “Anne Will”: Wahlen in unsicheren Zeiten – Bekommt die Ampel die Quittung für ihre Krisenpolitik?

Am Sonntag wird in Niedersachsen gewählt. Erwartet wird nicht nur eine Abstimmung über die Landespolitik, sondern auch über die Krisenpolitik der Ampel-Regierung in Berlin.

Die Heizperiode hat begonnen, doch ein konkreter Plan für die angekündigte Gaspreisbremse steht noch aus. Ebenso eine Einigung zwischen Bund und Ländern, wie die milliardenschweren Entlastungen genau finanziert werden sollen.

Bekommen die Ampel-Parteien dafür am Sonntag die Rechnung präsentiert? Vertrauen die Menschen noch darauf, dass die Regierung das Land sicher durch den Winter bringt?

Und: Wann kommt die Gaspreisbremse und wie wird sie aussehen?

Die Gäste heute bei “Anne Will”

Lars Klingbeil (SPD)
Parteivorsitzender

Kurzbiografie: Geboren 1978 in Soltau und in Munster aufgewachsen. 1999 – 2004 Studium der Politischen Wissenschaft, der Soziologie und der Geschichte an der Leibniz Universität Hannover (Abschluss Magister). 2003 bis 2007 war er stellvertretender Bundesvorsitzender der Jusos. Abgeordneter im Bundestag ist er seit 2009 und seit 2012 Mitglied im Vorstand der SPD-Niedersachsen. Von 2014 bis 2018 war er Vorsitzender der Landesgruppen Niedersachsen/Bremen der SPD-Bundestagsfraktion. Im Dezember 2017 löste er Hubertus Heil als Generalsekretär ab. Klingbeil gilt als Architekt der Wahlkampagne, die der SPD bei der Bundestagswahl 2021 den Sieg bescherte und Olaf Scholz ins Kanzleramt führte. Seit Dezember 2021 ist Klingbeil zusammen mit Saskia Esken Parteivorsitzender.

Ricarda Lang (Bündnis 90/Die Grünen)
Bundesvorsitzende

Kurzbiografie: Geboren am 17. Januar 1994 in Filderstadt/Baden-Württemberg 2012 Abitur, anschließend Studium der Rechtswissenschaften bis 2019 (ohne Abschluss). Seit 2012 engagiert sie sich in der Grünen Jugend, 2014 bis 2015 ist sie Sprecherin von CampusGrün, dem Dachverband grüner Hochschulgruppen an deutschen Universitäten. 2015 bis 2017 ist sie Beisitzerin der Grünen Jugend, und 2017 bis 2019 Sprecherin des Vorstands dort. Seit 2019 ist sie stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der Grünen. Seit der Bundestagswahl 2021 ist sie über die Liste in den Bundestag eingezogen, ihr Erststimmenergebnis im Wahlkreis Backnang/Schwäbisch Gmünd betrug 11,5 % Im Bundestag ist sie Mitglied im Familienausschuss, stellv. Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales. Auf einem digitalen Parteitag am 29. Januar 2022 werden sie und Omid Nouripour zu den neuen Bundesvorsitzenden gewählt.

Jens Spahn (CDU)
Präsidiumsmitglied, stellv. Fraktionsvorsitzender im Bundestag

Kurzbiografie: Geboren am 16. Mai 1980 in Ahaus, Ausbildung zum Bankkaufmann, Jura- und Politikstudium an der Fernuniversität Hagen. Nach fünf Jahren CDU-Mitgliedschaft wird Spahn 2002 direkt in den Deutschen Bundestag gewählt. Mit Beginn seiner Abgeordnetentätigkeit gehört Spahn dem Gesundheitsausschuss des Bundestages an, 2009 bis 2015 amtiert er als gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion. Spahn ist Mitglied im CDU-Präsidium. Von 2015 bis 2018 ist er Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen von 2018 bis 2021 ist er Bundesgesundheitsminister. Seit Dezember 2021 ist er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion, zuständig für die Themen Wirtschaft, Klima, Energie, Mittelstand und Tourismus.

Julia Reuschenbach
Politikwissenschaftlerin

Kurzbiografie: Geboren 1988 in Neuwied, Rheinland-Pfalz. Von 2007 bis 2012 Studium der Rechtswissenschaft, Politikwissenschaft sowie Neuere und Neueste Geschichte in Bonn, Abschluss: Bachelor of Arts. Von 2012 bis 2014: Master of Arts Politikwissenschaft und Neueste Geschichte in Berlin. Von 2014 bis 2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Studiengangskoordinatorin, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie sowie Institut für Geschichtswissenschaft, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Von 2019 bis 2022 war sie Lehrbeauftragte am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie sowie im weiterbildenden Masterstudiengang Politisch-Historische Studien, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Mai 2022 promovierte sie in Bonn zum Thema “Geschichtspolitik als Politikfeld. Entstehung, Entwicklung und Akteure am Beispiel der Aufarbeitung der SED-Diktatur”. Seit Mai 2022 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft in der Arbeitsstelle für Politische Soziologie der Bundesrepublik Deutschland, Freie Universität Berlin.

Robin Alexander
Stellvertretender Chefredakteur „Die Welt”

Kurzbiografie: Geboren 1975 in Essen, erlebte er Kindheit und Jugend im Ruhrgebiet, bevor er Geschichte und Journalismus in Leipzig studierte. 1998 absolvierte er ein Volontariat bei der taz in Berlin und arbeitete dort unter anderem als Reporter. Alexander war Gründungsredakteur der deutschen Ausgabe der Vanity Fair. 2008 trat Alexander in die Redaktion der WELT und WELT AM SONNTAG ein und war dort viele Jahre für die Berichterstattung über Angela Merkel und das Kanzleramt zuständig. Von 2017 bis 2019 war er Chefreporter für die Welt-Gruppe, seit 2019 ist er stellvertretender Chefredakteur. Seit Mai 2021 moderiert er gemeinsam mit Dagmar Rosenfeld den Welt-Podcast “Machtwechsel”.

Über Anne Will

Anne Will wurde 1966 in Köln geboren. Sie studierte Geschichte, Politologie und Anglistik in Köln und Berlin. Nach dem Studium volontierte Anne Will beim Sender Freies Berlin in den Bereichen Hörfunk und Fernsehen.

Von 1992 an moderierte sie beim SFB die Talkshow “Mal ehrlich” und den “Sportpalast”. Parallel dazu war sie von 1996 bis 1998 Gastgeberin der Medienshow “Parlazzo” im WDR Fernsehen.

Als erste Frau moderierte sie 1999 die ARD-Sportschau. Im Jahr 2000 berichtete sie für die ARD von den Olympischen Spielen in Sydney. Von April 2001 bis Juni 2007 moderierte Anne Will die Tagesthemen.

Vier erfolgreiche Jahre zeigte sie als Gastgeberin des Sonntagabend-Talks ANNE WILL mit intensiven Gesprächen über aktuelle gesellschaftspolitische Fragen weitere Facetten ihres Könnens.

2011 wechselte das Format auf den Mittwochabend, um 2016 schließlich – nach fünf weiteren erfolgreichen Jahren – auf den alten Sendeplatz am Sonntagabend zurückzukehren.

2002 bekam Anne Will die Goldene Kamera verliehen, 2006 den Deutschen Fernsehpreis für die “Beste Moderation Information”, im Oktober 2007 den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis “für ihre unabhängige Haltung und ihre unaufgeregte, aber stets kompetente Präsentation der Ereignisse des Tages”.

Das “medium magazin” zeichnete Anne Will als “Newcomerin des Jahres 2007” aus, außerdem erhielt sie den Goldenen Prometheus als “Fernsehjournalistin des Jahres 2007”.

Anne Will ist Botschafterin für den “Raum der Namen” im Holocaust-Mahnmal in Berlin.

Links zu “Anne Will”

Homepage von “Anne Will”

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Mehr Artikel aus der Kategorie “Talkshows”

Sendehinweis
“Anne Will” heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

Mehr TV-News bei Facebook, Twitter & Instagram

FACEBOOK TWITTER INSTAGRAM


Folge uns!

2,504FansGefällt mir
580FollowerFolgen
1,023FollowerFolgen
2,057FollowerFolgen

Let's Dance

Let's Dance 2024 - Lina Larissa Strahl ist raus!

Let’s Dance 2024: Lina Larissa raus! Bilder von Show 4!

In der vierten Liveshow von "Let's Dance" mussten leider Lina Larissa Strahl und Profitänzer Zsolt Sándor Cseke die Sendung verlassen. Nach Comedienne Maria Clara Groppler,...

Big Brother

Big Brother 2024 - Das sind die 3 neuen Bewohner

Big Brother 2024: Bertha, Luanna und Simon sind die Neuen!

Es ist Halbzeit bei "Big Brother" und das nutzt der Große Bruder, um gleich drei neue Bewohner in den Container zu schicken. 50 Tage nach...