Schaue dir mehr Artikel an
Lars Steinhöfel spricht über seinen Gewichtsverlust

Lars Steinhöfel spricht über seinen Gewichtsverlust

access_time 1. April 2015

Unter Uns-Star Lars Steinhöfel fand sich zu dick und so machte er sich auf, mit Hilfe von Claudelle Deckert und

„Deutschlands Superhirn 2016“ heute Abend im ZDF (15.09.2016)

„Deutschlands Superhirn 2016“ heute Abend im ZDF (15.09.2016)

access_time 15. September 2016

Heute Abend zeigt das ZDF eine neue Ausgabe von „Deutschlands Superhirn“. Moderator Steven Gätjen lädt ein zur Suche nach den

Big Brother 10: Big Brother bestraft Klaus und Aleks!

access_time 12. Mai 2010

Weil Klaus seinen blanken Hintern an Lilly´s Kopfkissen abgerieben hat, muss er und Aleks in den Strafbereich.

Andreas Türck ist back in business auf kabel eins

Andreas Türck ist back in business auf kabel eins

access_time 12. Oktober 2012

Andreas Türck wieder im TV

© kabel eins/ Arne Weychardt


Viele Jahre war Andreas Türck nicht mehr im Fernsehen zu sehen. Jetzt wagt er sich wieder vor die Kamera und zwar bei kabel eins.

Das kabel eins-Magazinflaggschiff „Abenteuer Leben“ hat einen neuen Moderator: Andreas Türck. Am 2. Dezember 2012 wird der TV-Profi erstmals für „Abenteuer Leben“ vor der Kamera stehen und packende Reportagen aus Deutschland und der Welt präsentieren. Andreas Türck: „‚Abenteuer Leben‘ ist ein Wissensmagazin, das unterhalten und informieren möchte. Eine Kombination, die erfolgreich ist und die mich sehr reizt.“

Seit zwölf Jahren garantiert „Abenteuer Leben“ Unterhaltung mit Aha-Effekt. Was passiert während eines Transatlantikflugs im Cockpit eines A340? Wie sieht es hinter den Kulissen des größten Krankenhauskomplexes in Europa aus? Als Moderator von „Abenteuer Leben“, dem Wissensmagazin zum Staunen, gibt Andreas Türck künftig die Antwort. Für den Wahl-Hamburger eine spannende Aufgabe, der er sich mit Begeisterung stellt: „Moderation ist mein Traumberuf. Für ‚Abenteuer Leben‘ meine Leidenschaft ab jetzt wieder ausüben zu können, freut mich sehr.“

Zur Person
1998 wechselte Türck zu ProSieben und moderierte dort bis 2002 die tägliche Talkshow Andreas Türck. Bald hatte er das Image des Sonnyboys und Mädchenschwarms. ProSieben hob sein Bild als ständigen Blickfang auf die Startseite seiner Webpräsenz, produzierte Bildbände und Kalender. Für die Frauenzeitschrift Amica war Türck der „erotischste TV-Mann Deutschlands“. Die Zeitschrift Bunte kürte ihn zum „Mr. Charming“: „Seine Fans (90 Prozent weiblich) würden ihn am liebsten heiraten“.

Von 1999 bis 2002 moderierte Türck zusätzlich die wöchentliche Sendung Love Stories. Im Jahr 2000 wurde bekannt, dass er bestrebt war zukünftig seine von Schwartzkopff TV gefertigte Sendung Andreas Türck selbst zu produzieren. Pro Sieben kam diesem Wunsch nicht nach. Ab Januar 2004 moderierte Türck zusätzlich die McChartShow, welche in Kooperation mit dem Sponsor McDonald’s entstand.

Am 23. März 2004 beurlaubte ihn ProSieben, als Vorwürfe erhoben wurden, er habe eine Frau vergewaltigt. Zwei Monate später wurde ihm gekündigt. Die McChartShow ziele auf ein jugendliches Publikum, erklärte der Sender. Dies vertrage sich nicht mit den Vorwürfen. Er verschwand von der Bildfläche. Am 20. September 2007 gründete Andreas Türck gemeinsam mit pilot media das Unternehmen pilot entertainment, mit dem er Web-TV-Formate entwickelt und produziert.

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an