Jasmin, Markus und Lisa sind die ersten normalen Singles bei "Adam sucht Eva"
© RTLZWEI

Heute Abend startet die sechste Staffel von „Adam sucht Eva“ mit sechs neuen Folgen bei RTLZWEI und wir stellen Euch die ersten drei normalen Singles in Folge 1 vor.

In einer malerischen Bucht in Griechenland treffen acht prominente und acht Normalo-Singles splitterfasernackt aufeinander und haben die einzigartige Chance ihren „Adam“ oder ihre „Eva“ zu finden. Denn eines ist im Garten Eden garantiert: bei der wohl freizügigsten Dating-Show im deutschen TV zählen die inneren Werte! Doch Achtung – wer sich seinem Liebesglück zu sicher ist, läuft Gefahr, den Traumstrand Griechenlands verlassen zu müssen. In jeder Folge kommen neue „Adams“ und „Evas“ dazu und mischen die Gruppe gehörig auf.

- WERBUNG -

Um sich und die anderen besser kennenzulernen, dürfen lustige Spiele natürlich nicht fehlen. Dabei warten einzigartige Preise auf die Paare. So öffnet der 7. Himmel zur Belohnung seine Pforten für das Gewinnerpaar, die dort eine Nacht zusammen verbringen dürfen. Doch bei all den heißen Flirts und fröhlichen Festen muss am Ende jeder Folge eine Entscheidung getroffen werden. Gleich in der ersten Folge können sich in der Bucht der Erkenntnis Schicksale schnell wieder ändern: Welcher „Adam“ muss den Garten Eden verlassen und die Suche nach seiner passenden „Eva“ aufgeben?

Die drei Singles in Folge 1

Zur Galerie

Jasmin, 29
Medizinische Fachangestellte

Seit wann bist du Single und wie viele Beziehungen hattest du schon?
Ich bin seit September/Oktober 2019 Single. Richtige Beziehungen, die richtig lange waren, hatte ich bis jetzt drei.

Auf was freust du dich am meisten?
Einfach darauf, neue Menschen kennenzulernen. Und vielleicht den Richtigen kennenzulernen, aber auf eine andere Art und Weise. Also wirklich so, dass man erstmal den Charakter kennenlernt und nicht dieses Oberflächliche. Das ist das Abenteuer, auf das ich mich freue.

Wie findest du es, dass du nackt daten musst?
Nackt zu daten stelle ich mir sehr lustig vor. Eben, weil sich beim Mann auch mal was regen kann. (lacht) Dann nimmt das direkt eine Anspannung aus dieser Situation.

Hast du grundsätzlich ein Problem mit Nacktheit?
Überhaupt gar nicht, also wirklich überhaupt gar nicht. Ich habe nichts, was nicht ein anderer Mensch auch hat. Beziehungsweise eine andere Frau.

Wissen deine Freunde und deine Familie, dass du mitmachst?
Richtig darüber gesprochen habe ich nur mit meiner Mama. Meine Freunde haben es am Rande mitgekriegt. Meine Mama fand es eigentlich ziemlich lustig. Sie hat gesagt „also, wenn es jemand machen kann, dann bist definitiv du das, weil du hast eh kein Problem damit“. Sie ist auch sehr offen. Sie sagt, ich soll die Zeit genießen, mich entspannen und so sein, wie ich bin. Dann passiert schon das Richtige.

Hast du No-Gos?
Ich würde das machen, das ich im normalen Leben auch machen würde. Und auch meine Grenzen einhalten. Also wenn mich jetzt jemand massiv belästigt oder so, wäre das natürlich ein No-Go. Oder wenn mich jemand angreift oder beleidigt oder sowas. Das geht natürlich nicht. Das würde ich mir auch im normalen Leben nicht gefallen lassen. Aber sonst, was soll passieren? (lacht)

Was erwartest du dir?
Ich erwarte eine extrem aufschlussreiche Zeit für mich. Ich möchte mir alles nochmal anders anschauen. Aus dem Blickwinkel, dass man sich nicht oberflächlich kennenlernt, sondern auf eine andere Art und Weise. Das ist das Spannende bei diesem Format für mich. Ich glaube, das ist ganz cool.

Wie soll dein Traummann sein?
Er sollte entspannt und lustig sein. Offen, sportlich, groß. Er müsste kein Sixpack haben, wenn ich das optisch beschreiben muss. Und eine Frau so nehmen, wie sie ist und keine Prinzessin erwarten, sondern eine normale Frau, einen normalen Menschen und keine Traumfigur. Das wäre mir wichtig. Und kein Workaholic! (lacht)

Welchen Promi würdest du gerne daten?
Ich finde den Humor von Oliver Pocher lustig, ich finde Matthias Schweighöfer ganz goldig und Elyas M ́Barek cool. Es gibt mehrere Leute, von denen ich sagen würde, es wäre cool mit denen mal ein Bierchen trinken zu gehen. Malte Zierden finde ich ganz interessant. Mit dem würde ich mich ganz gut verstehen, glaube ich.

Markus „Koki“, 42
Anlagenwart in der Automobilindustrie

Seit wann bist du Single und wie viele Beziehungen hattest du schon?
Ich hatte bis jetzt drei Beziehungen. Einmal war ich verheiratet. Wir waren sechs Jahre in einer Beziehung, davon 14 Monate verheiratet. Dann hat sie sich für einen anderen Weg entschieden. Die Situation danach war schwierig, ich habe auf jeden Fall eine lange Zeit gebraucht, aber es geht mir jetzt gut und ich bin glücklich. Und ich bin auch irgendwie froh darüber, dass es so gekommen ist.

Auf was freust du dich am meisten?
Am meisten freue ich mich darauf, neue Leute kennenzulernen, meine Eva kennenzulernen. Und auf die ganze Umgebung. Ich hoffe, dass wir eine Menge Spaß haben.

Wie wird es für dich sein, nackt zu daten?
Das wird mein zweites Nacktdate sein. Ich hatte schon mal eines in der Sauna. Ich habe damit keine Probleme, ich bin ein sehr offener Mensch. Natürlich laufe ich aber jetzt nicht nackt durch die Straßen oder so. Aber morgens, wenn ich aufstehe, laufe ich auch nackt herum.

Wie seid ihr dazu gekommen, euch in der Sauna zu treffen?
Das war ein Date über eine Datingplattform. Sie hat vorgeschlagen, sich in der Sauna zu treffen. Es war ein gutes Date, es hat Spaß gemacht. Es ist keine Beziehung daraus geworden, aber wir hatten eine gute Zeit miteinander.

Was haben deine Freunde und deine Familie zu deiner Teilnahme gesagt?
Bisher weiß nur mein bester Freund, dass ich mitmache. Meiner Mutter habe ich das nicht gesagt. Ich habe ihr zwar gesagt, dass ich für ein Fernsehformat weg bin, aber ich habe ihr noch nicht gesagt, für welches Format. (lacht) Das mache ich kurz bevor es ausgestrahlt wird. Meine Mutter ist ziemlich locker, meine Lockerheit habe ich von ihr, und sie wird das mit Humor nehmen. Sie kennt mich ja.

Was hat dein bester Freund gesagt?
Das ich verrückt bin. Aber er hat mir viel Spaß und viel Glück gewünscht. Ich soll die Zeit genießen.

Was erwartest du dir?
Ich hoffe, dass ich eine schöne Zeit habe. Dass ich viele neue Menschen kennenlerne. Natürlich würde ich mir wünschen, dass ich eine Eva kennenlerne, die meine Partnerin wird, die ich liebe. Den Rest mache ich spontan. Ich habe nicht zu große Erwartungen. Wenn man zu große Erwartungen hat, wird man enttäuscht. Deshalb gehe ich ganz offen und ganz relaxt an die Sache ran.

Hast du No-Gos?
Wenn sich jemand selbst befriedigt vor meinen Augen, das wäre für mich ein No-Go. Aber wenn sich zwei gut finden und es würde was passieren, würde ich kein Drama daraus machen.

Was war das Verrückteste, das dir bei einem Date passiert ist?
Das verrückteste Date hatte ich im Swingerclub. Nach meiner Scheidung habe ich mein Leben gelebt und das war das erste Date. Sie wollte sich dort treffen. Das war das verrückteste Date, das ich je hatte.

Wie soll deine Traumfrau sein?
Ich hoffe, dass es eine exotische Frau ist. Aber wenn nicht, habe ich damit auch keine Probleme. Ich hoffe, dass sie offen ist, ehrlich ist und dass ich mit ihr Spaß haben und lachen kann. Das ist für mich das Wichtigste. Und dass es keine Drama-Queen ist.

Welchen Promi würdest du gerne daten?
Rihanna finde ich richtig sexy. Sophia Thomalla finde ich auch sehr hübsch.

Lisa, 29
Ambulante Hauswirtschafterin

Seit wann bist du Single und wie viele Beziehungen hattest du schon?
Ich bin seit ungefähr anderthalb Jahren Single. Ich hatte ungefähr sechs Beziehungen. Und noch nicht den Richtigen kennengelernt. Ab und zu hat man mal jemanden kennengelernt, aber dann hat es halt nicht so gefunkt. Ein oder zwei habe ich schon gerne gemocht und das war vielleicht auch Verliebt sein. Wenn man jemanden kennenlernt oder mit jemandem zusammen ist, ist es auch manchmal schneller vorbei als man gucken kann. Dann findet man heraus, dass man nicht so richtig zusammenpasst. Und manchmal hält es etwas länger und manchmal ist es doch nicht das Richtige. Aber irgendwann findet man vielleicht auch jemanden, mit dem es auch wirklich passt. Das hoffe ich natürlich.

Worauf freust du dich am meisten?
Ich freue mich am meisten auf die Natur. Darauf, dass man dann nicht so viel an hat, weil bei der Wärme klebt das ja auch auf der Haut. Ich freue mich auf das, was auf mich zukommt. Ich bin einfach gespannt und lasse mich gerne auf das Abenteuer ein.

Hast du ein Problem damit, dich nackt zu zeigen?
Außer, dass ich ein paar Komplexe wegen mir selber habe, habe ich da kein Problem mit. Ich finde, mein Hintern ist zu klein und man hat ja immer so einen Frauenblähbauch. Das Problem haben wir Frauen ja öfter. (lacht) Aber sonst habe ich kein Problem mit meinem Körper. Außer vielleicht die Narben von meiner Chemotherapie, aber das bin ja ich. Das, was der Adam dann sieht, das bin ja ich. Und damit muss er klarkommen oder nicht.

Wissen deine Freunde und deine Familie von deiner Teilnahme?
Meine Mutter war natürlich geschockt. Sie hat gesagt „willst du das wirklich machen? Ja gut, du bist ja so. Dann mache es ruhig“. Mein Papa war jetzt nicht so, dass er gesagt hat, seine Tochter soll da am Strand nackt rumlaufen. Väter halt, die sind da ein bisschen anders. (lacht) Aber meine Mutter ist da schon offener. Sie sagt „mach dein Ding, ziehe es durch, mach da ruhig mit.“

Hast du ein No-Go?
Wenn mich jetzt jemand küssen will, ohne, dass ich es will. So Sachen, die ich nicht möchte,
die der dann einfach macht. Oder irgendwelche Streitigkeiten. Das muss ja nicht sein.

Was erwartest du?
Ich erwarte natürlich, dass ich den Richtigen kennenlerne und dass ich mit einem guten Gefühl reingehe. Und mit einem guten Gefühl auch wieder rausgehe. Falls ich nicht den richtigen Adam getroffen habe, kann ich trotzdem mit dem positiven Gefühl rausgehen, dass ich diese Erfahrung gemacht habe. Und wenn der richtige Adam dabei ist, dann freut es mich natürlich. Dann gehe ich mit einem noch besseren Gefühl raus.

Was war dein verrücktestes Date?
Das verrückteste war vielleicht ein fünf Minuten Date an der Autobahnraststätte. Ich hatte jemanden getroffen, der mich total toll fand, ich ihn aber nicht. Ich habe dann einer Freundin geschrieben, dass sie mich schnell anrufen soll, dass sie irgendetwas hat. Blind Dates finde ich schrecklich. Das ist manchmal so, dass die bei den Portalen ganz anders aussehen. Wenn ich den Adam von Weitem sehen, kann ich ja auch schon deuten, ob er passt oder nicht. Und es ist ja nicht nur einer. Aber wenn man ein Blind Date hat, und der sah auf den Bildern ganz anders aus und man kriegt den Schock seines Lebens, das ist natürlich nicht so prickelnd. Aber das haben wir, glaube ich, alle schon mal mitgemacht. (lacht)

Wie soll dein Traummann sein?
Ich achte auf gepflegtes Aussehen, den Körperbau und vor allem auch die Augen und die Redewendungen. Wie er sich so gibt, ob er riecht, ob er gepflegt ist, ob er sich gerne stylt und was er für Interessen hat.

Welchen Promi würdest du gerne daten?
Entweder Orlando Bloom, wenn der Single wäre, oder Johnny Depp, wenn er ein bisschen jünger wäre. Und Michael Wendler so vom Typ her, aber der hat ja seine Laura.

Wo gehst du gerne feiern?
Wenn ich feiern gehe, gehe ich gerne auf Schlagerpartys. Ich gehe auch gerne auf Festivals, wo Elektro und Techno gespielt wird. Dann tanze ich natürlich, beobachte die Menschen. Und trinke ein bisschen was, Cocktails. Und ich singe laut mit! (lacht)

Sendehinweis
„Adam sucht Eva“ montags um 20:15 Uhr bei RTLZWEI und im Preview auf RTL+. Die Datingshow ist nach der Ausstrahlung 7 Tage lang kostenlos auf RTL+ verfügbar.

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter