3nach9: Die Gäste heute Abend im RB TV + NDR/RB (20.03.2020)

Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo freuen sich auf spannende Gäste.
© Radio Bremen/Matthias Hornung

Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo begrüßen folgende Gäste: Anne Krüger-Degener, Prof. Dr. Dr. Eckhard Nagel, Florian Schroeder, Carlo von Tiedemann und Marc Wallert.

Die Gäste

Prof. Dr. Dr. Eckhard Nagel – Mediziner und Gesundheitswissenschaftler

Kaum eine Stunde, in der nicht besorgniserregenden Neuigkeiten rund um COVID-19 bekannt gegeben werden. Prof. Eckhard Nagel ist Gesundheitsexperte an der Universität Bayreuth und Deutscher Präsident des deutsch-chinesischen Tongji-Klinikums in Wuhan, China. Er bringt uns auf den neuesten Stand der Entwicklungen. Wie das Coronavirus die Gesellschaft verändert, beantwortet der Mediziner und Doktor der Philosophie bei 3nach9.


 

Anne Krüger-Degener – Tiertrainerin

Anne Krüger-Degener hat eine besondere Begabung. Sie ist Tiertrainerin – nicht nur für Hunde und Pferde – und außerdem mehrfache Meisterin im Schafehüten. Fazit: Sie hat einen ganz speziellen Kontakt zu Tieren. Über diese besondere Verbindung, die sie liebevoll „Harmonilogie“ nennt, berichtet sie bei 3nach9.

Florian Schroeder – Kabarettist

Er ist ein Gesellschaftsbeobachter und hat sich mit dieser Gabe schon lange in die erste Liga der politischen Kabarettisten gespielt: Florian Schroeder. Sein erster Fernsehauftritt bei Harald Schmidt im Alter von 14 Jahren brachte dem ehemaligen Außenseiter die ersehnte Anerkennung. Wie sich seine berufliche Situation aktuell darstellt und warum es dennoch wichtig ist, nicht den Humor zu verlieren, berichtet der Kabarettist bei 3nach9.

Marc Wallert – Erfahrungsexperten für Resilienz

Im Jahr 2000 machte dieser Mann unfreiwillig weltweit Schlagzeilen: Marc Wallert lebte für 140 Tage als Geisel im philippinischen Dschungel, entführt durch die islamistische Terrorgruppe Abu Sayyaf. Wie es ihm heute geht und wie er auf die Erlebnisse vor 20 Jahren zurückblickt, erzählt er bei 3nach9.

Carlo von Tiedemann – Journalist

Im nächsten Jahr feiert er sein 50. Dienstjubiläum beim NDR: Carlo von Tiedemann. Jetzt musste er zwei Wochen lang pausieren, weil er mit seiner Familie einen Kurzurlaub in der Toskana verbrachte. Wie es ihm in dieser Zwangspause erging, an welche Situationen seiner beruflichen Karriere er besonders gern zurückdenkt und warum er im zarten Alter von 76 Jahren jetzt Internetstar wird, erzählt das norddeutsche Original bei 3nach9.

Sendehinweis
„3nach9“ heute Abend um 22:00 Uhr im NDR
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter