Schaue dir mehr Artikel an
RTL Eventkino: „Ted“ heute Abend um 20:30 Uhr bei RTL

RTL Eventkino: „Ted“ heute Abend um 20:30 Uhr bei RTL

access_time 29. März 2015

Heute Abend zeigt RTL im Rahmen ihres „RTL Eventkino“ den Film „Ted“ mit Mark Wahlberg und Mila Kunis. Erfahrt hier

Ninja Warrior Germany 2018 Show 2: Diese Athleten sind im Halbfinale

Ninja Warrior Germany 2018 Show 2: Diese Athleten sind im Halbfinale

access_time 29. September 2018

Gestern Abend schafften es in der zweiten Folge von „Ninja Warrior Germany“ bei RTL wieder acht Athleten ins Halbfinale und

Todesursache geklärt: Cory Monteith starb an einer Mischung aus Heroin und Alkohol

Todesursache geklärt: Cory Monteith starb an einer Mischung aus Heroin und Alkohol

access_time 16. Juli 2013

Jetzt wissen wir, woran Cory Monteith starb, denn jetzt wurde die endgültige Todesursache bekanntgegeben: Cory starb an Heroin und Alkohol.

Maischberger: Thema + Gäste heute Abend in der ARD (10.10.2018)

Maischberger: Thema + Gäste heute Abend in der ARD (10.10.2018)

access_time 10. Oktober 2018
MAISCHBERGER immer Mittwochs um 22:45 Uhr im Ersten.

© WDR/Peter Rigaud

Heute Abend befasst sich Sandra Maischberger mit dem Thema „Bayern wählt, Berlin zittert: Droht ein politisches Beben?“ und diese Gäste sind im Studio: Urban Priol, Joseph Hannesschläger, Claudia Jung, Hans Rudolf Wöhrl und Robin Alexander.

Ganz Deutschland schaut diesen Sonntag gebannt nach Bayern. Denn dort droht der früher allmächtigen CSU eine gewaltige Klatsche an den Wahlurnen. Der ARD-Deutschlandtrend sieht die Christsozialen nur noch bei mageren 33 Prozent.

Sogar eine Landesregierung ohne CSU wäre dann möglich. Doch auch in Berlin könnten die politischen Verhältnisse ins Rutschen kommen. Welche Folgen hätte ein miserables Ergebnis für die CSU? Wer würde die Verantwortung tragen – Seehofer, Söder oder auch Merkel? Wird die Landtagswahl auch zu einer Abstimmung über die GroKo im Bund?


 

Die Gäste heute Abend

Urban Priol (Kabarettist)

Am Parteinamen „CSU“ stimme nichts mehr, sagt der Kabarettist („Neues aus der Anstalt“): „Christlich ist schon mal weg, sozial ist weg. Sie müssten also sagen: Wir sind die U.“ Die Partei habe das Hase-und-Igel-Prinzip nicht verstanden, denn „wo immer sie nach rechts hin will, steht schon die AfD und sagt: ‚Das haben wir doch schon seit Wochen gesagt.'“ Vor allem Horst Seehofer sei mittlerweile so unberechenbar, „dass er schon leicht Trump’sche Züge annimmt“, fügt Urban Priol hinzu.

Joseph Hannesschläger (Schauspieler, „Die Rosenheim-Cops“)

Der Serienstar warnt vor einem Erstarken der Rechtspopulisten in Bayern. Die CSU habe dem bisher nichts entgegensetzen können. Auch mit dem Auftreten des Ministerpräsidenten ist der Schauspieler unzufrieden: „Markus Söder ist kein charismatischer Landesvater und sollte bei einer Wahlschlappe zurücktreten.“ Für den bekennenden SPD-Wähler verharrt die CSU immer noch in alter Selbstherrlichkeit. Der Münchner empfiehlt ihr deshalb eine Koalition mit den Grünen: „Das würde die Christsozialen zwingen, sich mit der Realität auseinanderzusetzen.“

Claudia Jung (Schlagersängerin und ehem. bayerische Landtagsabgeordnete)

„Bayern ist schon lange nicht mehr die CSU“, sagt die Musikerin. „Viele aus dem feindlichen Preußen Zugezogene bringen eine andere Mentalität mit, und auch die junge Generation der Bayern tickt anders.“ Die gebürtige Rheinländerin lebt seit 25 Jahren im Freistaat und saß von 2008 bis 2013 für die Freien Wähler im Bayerischen Landtag. Sie erlebte dort, so die Schlagersängerin, „dass man gegen die CSU keine Chance hat“. Heute engagiert sich Claudia Jung in der Kommunalpolitik und hofft auf einen Regierungswechsel.

Hans Rudolf Wöhrl (Unternehmer)

„Ich kenne Markus Söder seit Jahren persönlich und halte ihn für einen sehr guten Ministerpräsidenten.“ Der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl sieht dem Ende der absoluten Mehrheit für die CSU mit Sorge entgegen: „Mir ist eine Ein-Parteien-Landschaft lieber als jede Koalition!“ Den Hauptgrund für die Unzufriedenheit der Wähler sieht der Luftfahrtunternehmer vor allem in der Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Robin Alexander (Journalist)

Der Chefreporter der „Welt“ ist gespannt, welche bundespolitischen Auswirkungen die Landtagswahl haben wird, vor allem für Angela Merkel. Denn auch wenn Horst Seehofer nach der Wahl gehen müsste, könnte sein CSU-Nachfolger der Bundeskanzlerin das Leben noch schwerer machen, so der Hauptstadtjournalist. Die überraschende Revolte in der Fraktion bei der Wahl des neuen Fraktionschefs Ralph Brinkhaus zeige, dass die Kanzlerin jetzt um ihre Autorität in der Union ringe. „Angela Merkel ist mittlerweile eine Kanzlerin ohne Fortune“, sagt Robin Alexander. Bereits beim CDU-Parteitag im Dezember könne es zur entscheidenden Machtprobe kommen.

Wiederholungen der Sendung

Mittwochnacht auf Donnerstag, 11.10. | 00:55 Uhr (WDR)
Mittwochnacht auf Donnerstag, 11.10. | 03:25 Uhr (Das Erste)
Donnerstag, 11.10. | 08:05 Uhr (WDR)
Donnerstag, 11.10. | 21:02 Uhr (tagesschau24)
Donnerstagnacht auf Freitag, 12.10. | 01:50 Uhr (MDR)
Freitagnacht auf Samstag, 13.10. | 04:30 (SWR)
Samstagnacht auf Sonntag, 13.10. | 23:20 Uhr (3sat)

Über Sandra Maischberger

Sandra Maischberger ist eine der glaubwürdigsten und beliebtesten Fernsehjournalistinnen Deutschlands.

Die Jury des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises lobte sie für ihre Fähigkeit, „die Persönlichkeit der Interviewten ohne Indiskretion und Tabubrüche darzustellen“. Neugier und Intelligenz gepaart mit Unnachgiebigkeit und journalistischem Instinkt prägen auch ihre Moderationen, Reportagen und Dokumentationen, in denen Sandra Maischberger Themen kompetent, kritisch und klar auf den Punkt bringt. „Journalismus ist meine Berufung“, sagt sie, „denn Journalismus ist für mich lebenslanges Lernen“.

Und gelernt hat sie viel, seit sie 1989 ihre ersten Erfolge mit der Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ (Bayerisches Fernsehen) feierte. 1991 folgte „Talk im Turm“ (Sat.1) mit Erich Böhme, bevor sie 1992 durch ihre erste tägliche Interviewsendung, „0137“ (Premiere), führte. Von 1993 bis 1994 moderierte und konzipierte sie das wöchentliche Format „Spiegel TV Interview“ (Vox).

1995 machte sie eine achtmonatige Weltreise. Im Jahr darauf moderierte sie für SPIEGEL TV die Sendung „Freitag Nacht“ (Vox). Es folgten „Greenpeace TV“ (RTL) und Arbeiten für das ZDF, den WDR und den Bayerischen Rundfunk.




Im Januar 2000 startete sie mit ihrer preisgekrönten Talkshow „Maischberger“ (n-tv). 2002 drehte sie die viel beachteten Dokumentationen „‚Dr. Wedel und Mr. Hyde‘ – der Regisseur der Affäre Semmeling“ (ZDF) und „Es ist 20 Uhr … – Die Tagesschau wird 50!“ (NDR/WDR).

Im Zuge der Bundestagswahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Peter Kloeppel die Polit-Talk-Reihe „Im Kreuzfeuer“ (RTL). Seit 2003 prägt sie das ARD-Talkformat „Menschen bei Maischberger“ (heute: „Maischberger“).

„Maischberger“ heute Abend um 22:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an