Schaue dir mehr Artikel an
Neue Gameshow „Ab durch die Mitte“ in SAT.1

Neue Gameshow „Ab durch die Mitte“ in SAT.1

access_time 22. Juni 2012

SAT.1 testet im Juli 2012 neue Formate: Um 18.30 Uhr begrüßt Newcomer Daniel Boschmann ab 2. Juli 2012

Caught in the Act: Tour-Vorbereitungen in vollem Gange

Caught in the Act: Tour-Vorbereitungen in vollem Gange

access_time 22. Juni 2016

Bald gehen Caught in the Act auf große Comeback-Tour und die Vorbereitungen darauf laufen auf Hochtouren. Im Interview erzählen sie

Sturm der Liebe Vorschau 6 Wochen: Folge 2250 – Folge 2254

Sturm der Liebe Vorschau 6 Wochen: Folge 2250 – Folge 2254

access_time 1. Juli 2015

Eine neue Woche beginnt mit der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“. Wir haben für euch die aktuelle Wochenvorschau vom 29.06. –

Ninja Warrior Germany 2018 Show 3: Diese Athleten sind im Halbfinale

Ninja Warrior Germany 2018 Show 3: Diese Athleten sind im Halbfinale

access_time 6. Oktober 2018
Diese acht Athleten haben es in das Semifinale geschafft.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

In der dritten Folge von „Ninja Warrior Germany“ bei RTL schafften es wieder acht Athleten ins Halbfinale und das sind die Glücklichen.

Unter den acht Athleten, die es in der dritten von 7 Vorrunden ins Halbfinale geschafft haben sind der erste „Last Man Standing“ aus dem Jahr 2016, Oliver Edelmann (24) aus Augsburg, und die Brüder Yasin El Azzazy (28) aus Murr & Karim El Azzazy (27) aus Fellbach, sowie: Maximilian Birkner (27) aus Halle/Saale, Aljoscha Faske (24) aus Leipzig, Deniro Wille (20) aus Müncheburg, Patrick Sonderegger (34) aus Oberbüren SG / Schweiz und Thomas Schörghofer (21) aus Göming / Österreich.

Zur Show

Top-Athleten unterschiedlichster Disziplinen haben auf diesen Moment hintrainiert: Jeder will im schwierigsten Hindernis-Parcours im deutschen Fernsehen der Beste sein – sie alle haben nur eine Chance, dies zu beweisen.

Gefordert sind Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer – und Griffkraft! Macht ein Athlet nur einen Fehler und schafft ein Hindernis nicht, ist er raus! So bringt der Parcours die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihre Leistungsgrenzen.

In jeder der 7 Vorrunden treten 50 Athleten im ersten, sechsteiligen Parcours an. Die Finisher dieses Parcours bzw. mindestens 20 Athletinnen/Athleten (finishen weniger als 20, qualifizieren sich die, die in der kürzesten Zeit am weitesten gekommen sind) dürfen sich in der anschließenden Halbfinalqualifikation (5 weitere Hindernisse in der gleichen Sendung) nochmals beweisen.

Die 56 besten (8 Athleten aus jeder der 7 Sendungen) schaffen es schließlich ins Halbfinale mit neun neuen Hindernissen. Im großen Finale stehen schließlich die nach ihrer Leistung im Parcours besten 28 Athleten und können sich Hoffnung auf den Titel Ninja Warrior machen.




Doch dafür müssen sie einen alles abfordernden Final-Parcours mit 18 Hindernissen bezwingen, an dessen Ende der über 20 Meter hohe „Mount Midoriyama“ steht. Werden es in diesem Jahr ein oder mehrere Athleten bis auf den „Mount Midoriyama“ schaffen?

Wird einer von ihnen der erste deutsche Ninja Warrior werden und neben dem Titel auch die Siegprämie in Höhe von 300.000 Euro einstreichen können?

„Ninja Warrior Germany“ freitags um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an