Schaue dir mehr Artikel an
Günther Jauch: Finanzminister Varoufakis heute zu Gast

Günther Jauch: Finanzminister Varoufakis heute zu Gast

access_time 15. März 2015

Heute Abend hat Günther Jauch den griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis zu Gast. Er spricht über den Streit um die griechischen

SAT.1-Moderator Martin Haas: Die Todesursache ist nun geklärt

SAT.1-Moderator Martin Haas: Die Todesursache ist nun geklärt

access_time 6. April 2018

In der letzten Woche verstarb „SAT.1-Frühstücksfernsehen“-Moderator Martin Haas völlig überraschend. Die gesamte Crew, Kollegen und auch Zuschauer waren geschockt von

Beate und Irene: Das passiert in Folge 3 (12.07.2015)

Beate und Irene: Das passiert in Folge 3 (12.07.2015)

access_time 11. Juli 2015

Am Sonntagabend läuft bereits die dritte Folge von „Beate & Irene – Das hat die Welt noch nicht gesehen!“. Für

Ninja Warrior Germany 2018: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

Ninja Warrior Germany 2018: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

access_time 5. Oktober 2018
Die Moderatoren Jan Köppen (l.), Laura Wontorra und Frank Buschmann vor dem Mount Midoriyama.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Heute Abend sehen wir eine neue Folge von „Ninja Warrior Germany“ bei RTL. Willensstarke Athleten versuchen es ins Halbfinale zu schaffen. Das sind die 16 Athleten.

Dritte Vorrunde mit „Last Man Standing“ Oliver Edelmann, den Brüdern Yasin und Karim El Azzazy, den Zwillingen Vincenz und Benedict Eninger, „Super Mario“ Christian Balkheimer, Omid Bayat, Jun Kim, Till Ebener, Aljoscha Faske, Thomas Schörghofer, Tabitha Eckfeld, Deniro Wille, Domenico Tonini und Vito Stefanutti.

Welche 8 Athleten schaffen es ins Halbfinale? Zu den neuen Hindernissen zählen u. a. der „Hängeschlitten“ und der „Klacker“.


 

Die 16 Athleten in Sendung 3


 

In der dritten Vorrunden-Show tritt u. a. Oliver Edelmann (24). Der Anlagenmechaniker war der „Last Man Standing“ (der beste Athlet) in Staffel 1 und hat mittlerweile auch in internationalen Ninja Warrior-Ausgaben in Indonesien und den USA Deutschland repräsentiert und gezeigt, dass er den Parcours besiegen kann. Wie weit wird Oli in diesem Jahr kommen – wird er wieder unter den Finalisten sein?

Yasin El Azzazy (28), der 2017 im Finale stand, hat Familienverstärkung in Form seines jüngeren Bruders Karim El Azzazy (27) mitgebracht. Wird der Jüngere und Ninja-Neuling im Parcours weiter kommen als der Ältere und werden beide Brüder in diesem Jahr im Finale stehen? Parkour-Trainer Christian Balkheimer tritt erneut in seinem bei den Fans beliebten Super-Mario-Kostüm an. Schafft er es bis auf den Mount Midoriyama? Mit 67 Jahren der älteste Athlet in dieser Folge sowie in der gesamten Staffel ist Rentner Günter Portale. Ob er mit den jungen Athleten mithalten kann?

Außerdem dabei: Omid Bayat (32), der in seiner Heimatstadt Berlin soeben ein Restaurant eröffnet hat, Fotograf Jun Kim (30), Personal Trainer Till Ebener (33), die Zwillinge Vincenz und Benedict Eninger (28), Lehramtsstudent Aljoscha Faske (24), der Technische Konstrukteur Thomas Schörghofer (21), Sportwissenschafts-Studentin Tabitha Eckfeld (23), der Artist Deniro Wille (20), Brandmeisteranwärter Domenico Tonini (21) und der Abiturient Vito Stefanutti (18). Welche 8 Athleten schaffen es ins Halbfinale?

Zu den neuen Hindernissen in dieser Show zählen u. a. in der Vorrunde der „Hängeschlitten“ und der „Klacker“, sowie in der Halbfinal-Qualifikation die „Donner-Rolle“.

Zur Show

Top-Athleten unterschiedlichster Disziplinen haben auf diesen Moment hintrainiert: Jeder will im schwierigsten Hindernis-Parcours im deutschen Fernsehen der Beste sein – sie alle haben nur eine Chance, dies zu beweisen. Gefordert sind Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer – und Griffkraft! Macht ein Athlet nur einen Fehler und schafft ein Hindernis nicht, ist er raus! So bringt der Parcours die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihre Leistungsgrenzen.

In jeder der 7 Vorrunden treten 50 Athleten im ersten, sechsteiligen Parcours an. Die Finisher dieses Parcours bzw. mindestens 20 Athletinnen/Athleten (finishen weniger als 20, qualifizieren sich die, die in der kürzesten Zeit am weitesten gekommen sind) dürfen sich in der anschließenden Halbfinalqualifikation (5 weitere Hindernisse in der gleichen Sendung) nochmals beweisen.

Die 56 besten (8 Athleten aus jeder der 7 Sendungen) schaffen es schließlich ins Halbfinale mit neun neuen Hindernissen. Im großen Finale stehen schließlich die nach ihrer Leistung im Parcours besten 28 Athleten und können sich Hoffnung auf den Titel Ninja Warrior machen.




Doch dafür müssen sie einen alles abfordernden Final-Parcours mit 18 Hindernissen bezwingen, an dessen Ende der über 20 Meter hohe „Mount Midoriyama“ steht. Werden es in diesem Jahr ein oder mehrere Athleten bis auf den „Mount Midoriyama“ schaffen?

Wird einer von ihnen der erste deutsche Ninja Warrior werden und neben dem Titel auch die Siegprämie in Höhe von 300.000 Euro einstreichen können?

„Ninja Warrior Germany“ freitags um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an