Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp 2012: Ramona plaudert über lesbische Liebe

Dschungelcamp 2012: Ramona plaudert über lesbische Liebe

access_time 15. Januar 2012

Ramona Leiß ist die erste Dschungelbewohnerin, die lesbisch ist. Für Micaela ergeben sich daher einige Fragen zum Thema „Lesbische Liebe“.

Neo Magazin Royale: Böhmermann sagt nächste Sendung ab!

Neo Magazin Royale: Böhmermann sagt nächste Sendung ab!

access_time 12. April 2016

Die Affäre um Jan Böhmerann und dem türkischen Präsidenten Erdogan weitet sich aus. Vor wenigen Minuten wurde die kommende Sendung

Verbotene Liebe: Patricia Schäfer und Till Demtröder sind neu

access_time 12. Januar 2011

Eine neue Familie steht uns bei der „Verbotenen Liebe“ ins Haus.

AWZ Vorschau: Tijan Njie ist der Neue in der RTL-Soap

AWZ Vorschau: Tijan Njie ist der Neue in der RTL-Soap

access_time 18. Juli 2018
Tijan Njie spielt Moritz Brunner

© MG RTL D / Kai Schulz

Ab morgen ist Tijan Njie in der Rolle des „Moritz Brunner“ in der RTL-Soap „Alles was zählt“ zu sehen. Als der neue Hausmeister kommt er zu „Steinkamp, Sport & Wellness“. Doch er hat ein Geheimnis. Mehr erfahrt ihr hier bei uns.

Nachts läuft Mo als Phantom verkleidet heimlich über die Eisfläche. Heimlich – bis Michelle (Franziska Benz) dahinter kommt. Und mit seinen imposanten Freestyle-Moves auf dem Eis wird er die gefallene Eisprinzessin schwer beeindrucken. Doch Mo hat noch ein anderes Geheimnis, das er (noch) mit niemandem teilt …

Der gebürtige Herforder mit tunesisch-gambischen Wurzeln wohnt seit fünf Jahren in Köln. Nach seinem Abitur am Königin-Mathilde-Gymnasium in Herford und mehreren Jahren als Fußballspieler entschied er sich für die Schauspielerei, zog nach Köln und besuchte die Film Acting School.




Nach mehreren Auftritten in erfolgreichen deutschen TV Serien wie den „SOKO“-Krimis oder „Sankt Maik“ kann man ihn nun täglich in der RTL Daily „Alles was zählt“ als Moritz Brunner verfolgen.

Hausmeister Mo ist der Chef von Michelle, die ihre Eislaufkarriere an den Nagel gehängt hat und sich nun u. a. mit einem Praktikum im Zentrum über Wasser hält. Zwischen den beiden entwickelt sich eine spannende Beziehung – mit Potenzial für mehr …

Tijan, wie verstehst du dich mit deiner Serienpartnerin Franziska Benz?
Bei mir und Franzi hat es von Anfang an gepasst. Wir bereiten uns gemeinsam auf die Szenen vor, lernen voneinander und pushen, motivieren und respektieren uns gegenseitig.

Tijan Njie als Moritz Brunner. – © MG RTL D / Sven Heller

Neben den täglichen Dreharbeiten trainierst du sehr viel, u. a. für die Eislaufszenen. Wie integrierst du dein Training in deinen Tagesablauf?
Ich gehe mindestens vier Mal die Woche ins Fitnessstudio und das meistens vor dem Dreh. Das gibt mir einen Energieschub für den Tag. Des Weiteren habe ich das Eislauftraining in meinen Alltag integriert und ergänze dieses durch zwei Akrobatikeinheiten. So eigne ich mir die nötigen Skills an, um auf dem Eis abzuliefern.

Spielst du noch Fußball?
Leider nicht mehr aktiv. Ich habe vor zwei Jahren aufgehört, weil es zeitlich einfach nicht mehr gepasst hat. Ab und zu habe ich dann noch mit meinen Jungs in der Indoor-Halle oder auf Turnieren gezockt, aber als ich zu „Alles was zählt“ kam, musste ich mich entscheiden. Auch, weil das Verletzungsrisiko sehr hoch ist.

Ist das denn so hoch?
Ja. Entweder hänge ich mich voll rein oder ich lasse es ganz. Diese Mentalität haben viele meiner Jungs, sodass wir uns auf dem Platz gegenseitig nichts schenken. So kann es durch Bandenstöße und unglücklichen Fouls schnell zu Verletzungen kommen.




Auf welche 3 Sachen würdest du nicht verzichten?
– Auf meine Dancehall und reggae vybz am frühen Morgen. Allen voran Vybz Kartel, mein absoluter Lieblingskünstler!
– Auf mein Ritual bei jedem Spiel meiner Lieblingsmannschaft Arsenal London: Ich schaue die Spiele meistens im kleinen Kreis und dann hat jeder die Pflicht, mit mir ein Arsenal Trikot zu tragen. Für diesen Anlass habe ich auch extra paar mehr Trikots gekauft. Da gibt es keine Ausnahmen!
– Auf die lustigen Abende mit meinen Jungs. Wir lachen nonstop und ziehen uns gegenseitig mit Sprüchen auf. Man will immer so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten, weil man ansonsten schnell verspottet wird.

„Alles was zählt“ – montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an