Schaue dir mehr Artikel an
Let’s Dance: Wer ist raus? Wer ist weiter in Liveshow 9?

Let’s Dance: Wer ist raus? Wer ist weiter in Liveshow 9?

access_time 8. Mai 2015

Heute Abend mussten sich die Promis in der achten Liveshow von „Let’s Dance“ wieder beweisen und natürlich mussten sie auch

Das Supertalent 2013: Heute Abend gibts eine Prügelei in der Jury

Das Supertalent 2013: Heute Abend gibts eine Prügelei in der Jury

access_time 12. Oktober 2013

Heute Abend geht es mit „Das Supertalent“ bei RTL weiter. Doch heute kommt es zu Handgreiflichkeiten – nicht bei den

Dschungelcamp 2017: Wer ist raus? Wer ist im Halbfinale?

Dschungelcamp 2017: Wer ist raus? Wer ist im Halbfinale?

access_time 26. Januar 2017

An Tag 14 im australischen Dschungel musste Jens das Camp verlassen, gab es einen kleinen Teamchef-Streit und flirteten Marc und

Marcel Schenk interviewt Luis Immanuel Rost aus „Der Bergdoktor“

Marcel Schenk interviewt Luis Immanuel Rost aus „Der Bergdoktor“

access_time 9. Mai 2018
Luis Immanuel Rost spielt die Rolle des Jens-Torben Schmidt in der ZDF-Serie "Der Bergdoktor".

© Familie Rost, Bavaria Filmstudios

Moderator Marcel Schenk trifft sich regelmäßig mit interessanten Menschen aus der Medienwelt und spricht mit Ihnen exklusiv für STARSonTV. Heute interviewt er Luis Immanuel Rost („Jens-Torben Schmidt“) aus der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“.

Marcel Schenk: Die Zuschauer beschreiben deine Rolle “Jens-Torben” oft mit den Worten „erfrischend, frech, forsch“ und „nicht auf den Mund gefallen“. Wie beschreibst du den echten Luis?

Luis Rost: Privat bin ich anders als „Jens-Torben“ in der Serie. Er ist eher der auffällige Spießer-Typ, ich bin eher der normale Junge. Vielleicht in dem Sinne auch etwas cooler als meine Rolle.

Marcel Schenk: Wie empfindest du die Zusammenarbeit mit deinen Serien-Eltern Rebecca Immanuel und Mark Keller? Obwohl es beim „Bergdoktor“ ja oft sehr dramatisch zu geht, ist euer Part eher der unterhaltsame, mit gewissen Comedy-Elementen. Muss man da beim Dreh nicht permanent lachen?

Luis Rost: Wir lachen wirklich viel, aber meist dann nach den Takes. Die Szenen machen unheimlich viel Spaß und alle sind gut drauf. Neben Rebecca Immanuel und Mark Keller lachen auch oftmals der Regisseur und das übrige Team mit. Es ist wie eine zweite Familie.

Marcel Schenk: Wie lange dauert so ein Drehtag? Hast du feste Zeiten?

Luis Rost: Das ist unterschiedlich. Mal fangen wir morgens um 8 an, dann geht es mit dem Team erstmal zum gemeinsamen Frühstücken und danach in die Maske. Die Szenen dauern unterschiedlich lang, manchmal fange ich auch erst nachmittags an.




Marcel Schenk: Wie bist du zur Schauspielerei gekommen?

Luis Rost: Das ist eine ganz lustige Geschichte. Meine Tante hat ein eigenes Mode-Label und ich habe öfters für sie vor der Kamera gestanden und Fotos gemacht. Daraus entstand nach und nach der Wunsch, mehr vor der Kamera arbeiten zu können. Ich habe mich dann spontan so zum Spaß online für ein Casting beworben.

Marcel Schenk: Offensichtlich kam die Bewerbung gut an. Hättest du damit so schnell gerechnet?

Luis Rost: Nie im Leben. Ich erinnere mich noch genau an den Moment, als ich online die Castingbewerbung abgeschickt habe. Und ich dachte, vielleicht kommt da irgendwann mit ganz viel Glück mal eine Antwort. Durch dieses Casting habe ich dann sofort meine erste Rolle bekommen und gespürt, wie viel Spaß mir die Schauspielerei macht. Es ist mein Hobby aber ich möchte wirklich liebend gern Schauspieler sein.

Marcel Schenk: Die Serie „Der Bergdoktor“ ist mit den Staffeln im ZDF und den Vorläufern in SAT.1 deutlich älter als du selbst. Ab wann bist du als Zuschauer eingestiegen?

Luis Rost: Ich habe schon früher, so im Alter von 7 Jahren, sehr gern „Der Bergdoktor“ gesehen. Für mich war das immer super spannend und aufregend die Geschichten mit zu verfolgen. Einige Folgen habe ich dann auch mal ausgelassen, aber als ich die Rolle des „Jens-Torben“ bekam, habe ich alle älteren Folgen angeschaut. „Der Bergdoktor“ zählt zu meinen Lieblingsserien.

Marcel Schenk: Welche Serien siehst du ansonsten gern im TV?

Luis Rost: Ich sehe nicht allzu viel fern, daher sind Serien oft schwierig. Aber „Hawaii 5-O“ mag ich auch gern.

Marcel Schenk: Bekommst du viel Feedback von Zuschauern bzw Fans?

Luis Rost: Ich habe ein Instagram-Profil und dort schreiben mir viele Mädchen, ob ich sie nicht mal grüßen könne in einer Videobotschaft oder ob sie ein Autogramm bekommen können.

Marcel Schenk: Kannst du dich noch an deinen allerersten Satz in der Rolle „Jens-Torben“ am ersten Drehtag erinnern?

Luis Rost: An den ersten Satz nicht spontan, aber an den ersten Drehtag erinnere ich mich sehr genau. Ich war super aufgeregt und nervös. Das Team hat mich aber sehr schnell willkommen geheißen und ich habe zu mir gesagt: „Das ist genau das, was du schon immer machen wolltest – also hab Spaß“… Und ich hatte Spaß.

Marcel Schenk: „Der Bergdoktor“ ist für Millionen Menschen fest mit Schauspieler Hans Sigl verbunden. Wie war es für dich, als du ihn zum ersten Mal nicht nur als Zuschauer am Fernsehbildschirm, sondern als „Kollege“ am Set getroffen hast?

Luis Rost: Ich konnte es kaum glauben, als er plötzlich neben mir stand. Hans Sigl ist aber total nett und hat mir die Nervosität sehr schnell genommen. Er ist einfach wie er ist. Ein ganz toller Mensch.

Marcel Schenk: Wie haben deine (Schul-)freunde reagiert, als sie dich plötzlich in einer der erfolgreichsten deutschen Serien entdeckt haben?

Luis Rost: Sie waren total überrascht und konnten es kaum glauben. Inzwischen sind sie sogar ein klein wenig stolz auf mich – und das macht mich stolz, so tolle Freunde zu haben.




Marcel Schenk: Du bist als Münchner ganz nah an den Bergen. Was magst du mehr: Urlaub am Strand und Meer oder eher Wandern in den Bergen?

Luis Rost: Ich bin schon immer eine totale Wasserratte gewesen. Ich schwimme wo immer sich die Gelegenheit bietet. Wenn ich aber die Wahl treffen muss, würde ich mich für die Berge, die Aussicht und die klare Luft entscheiden.

Marcel Schenk: Hast du Vorbilder unter den Schauspielern? Ein Idol?

Luis Rost: Mein absolutes Idol ist Leonardo DiCaprio. Er ist vielseitig, kann jede Rolle spielen und macht das einfach total glaubwürdig. Ihn bewundere ich sehr.

Marcel Schenk: Welchen seiner Filme magst du besonders?

Luis Rost: Titanic.

Marcel Schenk: Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin alles Gute!

Luis Rost: Ich danke. Bis zum nächsten Mal.

INFO


Luis Immanuel Rost wurde am 04.November 2004 geboren und lebt im Raum München. Seit 2017 spielt er in der ZDF-Erfolgsserie „Der Bergdoktor“ die Rolle des „Jens-Torben Schmidt“. Weitere Rollen waren 2016 in der Kino Komödie „Verrückt nach Fixi“ und 2017 in den Filmen „Daheim in den Bergen“ und „Abi 97-Gefühle wie damals“. Luis ist sehr sportlich, liebt Basketball, Fußball, Golf und Breakdance.

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen