Schaue dir mehr Artikel an
Stepping Out 2015: Natascha und Umut kehren zurück!

Stepping Out 2015: Natascha und Umut kehren zurück!

access_time 23. September 2015

Aufgrund einer Verletzung scheidet mit sofortiger Wirkung das Tanzpaar Mario Basler und Doris Büld aus. Für sie kommen Natascha Ochsenknecht

Dschungelcamp: Jörn Schlönvoigt und der harte Brocken

Dschungelcamp: Jörn Schlönvoigt und der harte Brocken

access_time 30. Januar 2015

Zur 14. Dschungelprüfung „Harter Brocken“ musste Jörn Schlönvoigt antreten und diese Prüfung hatte es wirklich in sich. Wie viele Sterne Jörn

DSDS 2013 Mottoshow 3: Wer fliegt raus? Es wird Party gefeiert

DSDS 2013 Mottoshow 3: Wer fliegt raus? Es wird Party gefeiert

access_time 30. März 2013

Heute Abend wird bei „DSDS“ große Party gefeiert, denn das Motto der Liveshow lautet „Let´s Party“. Die DSDS-Kandidaten haben sich

Big Bounce 2018: Die Kandidaten in der 1. Show bei RTL

Big Bounce 2018: Die Kandidaten in der 1. Show bei RTL

access_time 22. Januar 2018
Die neue Physical-Game-Show "Big Bounce - Die Trampolinshow" wird moderiert und kommentiert von Matthias Opdenhövel (l.) und Wolff-Christoph Fuss.

© MG RTL D / Markus Hertrich

Am Freitag startet die neue Trampolin-Show „Big Bounce“ bei RTL. Moderiert wird die Show von Matthias Opdenhövel, kommentiert von Wolff-Christoph Fuss. Das sind die Kandidaten, die in der ersten Show antreten werden.

Ein riesiger Parcours von Trampolinen, imposante Hindernisse und 400 Kandidaten, die nur eines wollen: höher, schneller und weiter springen als alle anderen! Denn gewinnen kann nur einer: und auf den wartet 100.000 Euro Preisgeld.

In Show 1 treten unter anderem an:


 

Daniel Hong (33), Fachpfleger für Intensiv- und Anästhesiepflege aus Aachen. Er ist Trampolin-Anfänger, aber fit in ungewöhnlichen Sportarten wie Nauka, aber auch im Bouldern. Einen Teil seines Hauses hat er zu einem Trainings-Parcours umgebaut und er hat schon bei Tough Mudder mitgemacht – beste Voraussetzungen also für „Big Bounce“.

Daniel Schmidt (26), Polizeibeamter aus Hamburg. Die Schmidts springen bereits seit drei Generationen Trampolin. Sein Großvater war einer der Pioniere, die den Trampolinsport in Deutschland bekannt gemacht haben, und sein Vater, ebenfalls Trampolinspringer, trainiert ihn. Daniel hat mal an einer Sommer-Wette bei „Wetten, dass …“ teilgenommen und stand bei „Ninja Warrior Germany“ im Finale, hat eine Teilnahme bei Olympia jedoch knapp verpasst – nun nutzt er seine Chance bei „Big Bounce“.

Christian Scheible (22), Student für Maschinenbau aus Usingen (Hessen). Er macht zweimal die Woche Parkour und baut dabei immer wieder Trampoline ins Training ein. Und weil er sich in seinen „flying trousers“ sehr sicher fühlt, tritt er in extrem weiten Pluderhosen bei „Big Bounce“ an – siegessicher, dass er den Trampolinparcours auch damit meistert.

Außerdem:
Amadei Weiland (29), Stuntman aus Berlin, u. a. in der Serie „Homeland“
Angélique Cusenza-Chalverat (40), aus der Schweiz, Mastertrainerin für Power-Jumping und steht somit täglich auf einem Trampolin
Christopher Rix (24), Student und ehemaliger Geräteturner aus Dresden

Über die Show

4.000 Sprungbegeisterte haben sich für diese gigantische Trampolin-Herausforderung beworben, doch nur die 400 besten Männer, Frauen und Kinder haben den Sprung in den sportlichen Wettkampf geschafft.

Die Teilnehmer kommen aus allen Bereichen und Altersgruppen: von professionellen Turnern, Tänzern über Leichtathleten und Parcoursläufern bin hin zu zahlreichen sportbegeisterten Freizeitspringern, von 10 bis 55 Jahren kämpft und fliegt hier alles mit. In fünf Qualifikations-Shows treten je 80 Kandidaten an. Auf sie wartet ein in drei Bereiche aufgeteilter Parcours, der es in sich hat:

1. der Duell Parcours: Jeweils zwei Springer treten gleichzeitig gegeneinander an, um eine mit Hindernissen und anderen Herausforderungen gespickte Geschwindigkeitsstrecke schnellstmöglich zu bezwingen. Für den Verlierer ist das Big Bounce-Abenteuer beendet, für den Gewinner geht es weiter im
2. Taktik Parcours: Hier gilt es, innerhalb einer vorgegebenen Zeit die Übersicht zu behalten und sich Licht-, Zahl- und Farbkombinationen zu merken und zu durchspringen. Nur wer diese Aufgabe meistert, kommt direkt weiter in den
3. Hochparcours: Hier ist überragende Sprungkraft und Mut gefordert, denn es gilt, riesige Hindernisse und große Entfernungen mittels Trampolinen zu überwinden.

Das große Finale

Die 40 schnellsten und besten Teilnehmer treten im großen Finale gegeneinander an. Jetzt geht es um alles oder nichts. Hier wird ihr Puls noch weiter nach oben getrieben, denn die Sportler erwartet ein völlig neuer Parcours.

Im Single-Sprint müssen verschiedene Hindernisse durch- und übersprungen werden, nur die 16 schnellsten kommen weiter und stehen sich im „Bounce Off“ in einem Duell Auge in Auge gegenüber und springen um den Einzug ins Finale.

Nur die schnellsten 2 schaffen es: Sie kämpfen im ultimativen letzten Hindernis, dem gigantischen BIG BOUNCE, um den Sieg. Hier müssen physikalische Grenzen gesprengt werden, denn es gilt, an fast senkrechten Trampolinwänden über acht Meter nach oben zu springen.

„Big Bounce“ freitags um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an