Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp 2016: Sophia Wollersheim im Dschungel-Check

Dschungelcamp 2016: Sophia Wollersheim im Dschungel-Check

access_time 11. Dezember 2015

Ab heute gibt es wieder den Dschungel-Check mit Mr. Trash TV. Er beginnt mit Sophia Wollersheim, die im Januar in

Der Bachelor 2017: Wer ist raus? Die letzte Rose geht an…?

Der Bachelor 2017: Wer ist raus? Die letzte Rose geht an…?

access_time 22. März 2017

Heute Abend stand die große Entscheidung an. Nach gut zwei Monaten musste Bachelor Sebastian die allerletzte Rose vergeben. Wer bekam

Kristen Stewart Affäre: Beziehung noch zu retten?

Kristen Stewart Affäre: Beziehung noch zu retten?

access_time 26. Juli 2012

Kristen Stewart und Robert Pattinson lernten sich bei den Dreharbeiten zu „Twilight“ kennen und lieben

Das Supertalent 2017: Die Kandidaten in Show 6 bei RTL (21.10.)

Das Supertalent 2017: Die Kandidaten in Show 6 bei RTL (21.10.)

access_time 18. Oktober 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Bruce Darnell, Nazan Eckes und Dieter Bohlen (v.l.) sitzen in der neuen Jury der elften Staffel "Das Supertalent".

© MG RTL D / Christoph Assmann

Am Samstag sehen wir beim „Supertalent“ eine neunjährige Kung Fu Kämpferin, ein 10-jähriger Querflötenspieler, ein Trial Stunt Rider, Artisten, Sänger, Tänzer und vieles mehr.

Die Kandidaten in Show 6


 


„Ich werde euch vermöbeln“, kündigt Samira Kindermann (9) aus Duisburg der Jury strahlend an und schiebt hinterher: „Ich zeige Kung Fu!“ Zweimal pro Woche trainiert die Schülerin in der Gruppe mit anderen Kindern. „Ich hab ganz viele verschiedene Sportarten ausprobiert, die haben mir aber alle nicht gefallen. Dann bin ich zum Kampfsport gekommen – und das fand ich cool“, erklärt die Schülerin ihr Hobby. Dieter Bohlen kennt sich aus: „Das machen meine Kinder auch. Das sieht zum Brüllen aus.“ Ob der Pop-Titan da wohl die richtige Vorstellung von Samiras Aufritt hat? Nach dem Auftritt kann sich Dieter Bohlen zumindest sicher sein, was Samiras Qualitäten als Bodyguard angeht: „Mit dir hätte ich ein gutes Gefühl!“

Na, den kennen wir doch! Es gibt ein Wiedersehen mit Leon Buche aus Michendorf. Der 29-Jährige schaffte es dieses Jahr bereits bei „Deutschland sucht den Superstar“ bis in die Top 25, bevor er im Auslandsrecall in Dubai ausschied. Am kommenden Samstag will er seinem großen Vorbild Dieter Bohlen endlich beweisen, dass noch mehr in ihm steckt: „Wir kommen beide aus einem Kuhkaff, sind beide Songschreiber, haben beide das absolute Gehör und brennen für Popmusik. Deswegen ist mir sein Urteil sehr wichtig.“ Auf der Supertalent-Bühne will Leon allerdings nicht mit seinem Gesang, sondern mit seiner Leistung am Klavier überzeugen und zeigt sich selbstbewusst: „Wenn ich im Finale lande, bin ich sehr glücklich.“ Bereits im Alter von drei Jahren setzte sich der Michendorfer das erste Mal ans Klavier, begann sogar ein Studium, das er aber abbrach: „Es war mir zu langweilig.“ Für seinen Auftritt hat sich Leon deswegen etwas Besonderes ausgedacht: Er will nicht einfach drauf los spielen, sondern die Jury soll aus einer Repertoire-Liste mit 228 Titeln einen Song auswählen. Der Clou: Den Namen des Songs sollen sie nicht verraten, nur die Nummer! Leon als menschliche Jukebox am Klavier? „In dir tobt ja schon ein bisschen der Wahnsinn“, findet Dieter Bohlen und verrät: „Ich kann mir ja nach 35 Jahren noch nicht mal den Text von Cheri Cheri Lady merken.“ Ob Leon am Klavier überzeugen kann?



Maria Gschwandtner (28) aus Innermanzing (Österreich) begann bereits im Alter von vier Jahren mit Ballettstunden und stellte früh fest: Sie will Artistin werden. Ohne akrobatischen Background war der Anfang für die junge Frau schwierig, doch nach ihrer Ausbildung zur Kindergartenpädagogin widmete sich Maria seit 2013 ganz ihrer Karriere als Luftakrobatin. Der Gefahr bei ihren Auftritten in luftiger Höhe ist sich die Oberösterreicherin durchaus bewusst: „Ich bin leider auch einmal abgestürzt, als ich an einer Traverse hing und aus 6 Metern Höhe runtergekracht bin. Ich habe zwar Abschürfungen an der Seite und einen Glassplitter in der Schulter gehabt, aber ich muss auch einen Schutzengel gehabt haben.“ Für ihren Auftritt bei „Das Supertalent“ hat die 28-Jährige extra einen brandneue Nummer entworfen und konzipiert: „Ich hänge an einem riesigen Regenschirm, wie Mary Poppins.“ Wird sie damit in die Herzen der Jury schweben?

Lisa Maria Hasbauer (25) aus Wien hat im Alter von zehn Jahren mit dem Singen begonnen. „Ich habe selbst Kassetten aufgenommen und in der Schule verkauft“, erinnert sich die gebürtige Passauerin an den Beginn ihrer Musikkarriere – die allerdings sehr früh ein jähes ein Ende fand: „Ich war mit zwölf Jahren sogar bei einem Produzenten in Hamburg. Aber der hat mir gesagt, dass mein Englisch superschlecht ist und ich besser etwas Anständiges lernen solle.“ Lisa war am Boden zerstört und entschied, mit dem Singen komplett aufzuhören. Ihre Leidenschaft für die Musik und den Gesang ließ sich allerdings nicht für immer unterdrücken: „Vor einem halben Jahr habe ich wieder angefangen zu singen. Hier zu sein ist jetzt der erste große Schritt.“ Doch vor ihrem Auftritt mit „The Power Of Love“ (Gabrielle Aplin) zeigt die Studentin der Kommunikationswissenschaft und Publizistik Nerven: „Ich bin so aufgeregt. Ich zittere am ganzen Körper.“ Macht ihr ihre Nervosität einen Strich durch die Rechnung?

Comedian Kazuhisa Uekusa (29) aus Japan will auf der Supertalent-Bühne einen Tischdecken-Trick der hochentwickelten Art präsentieren – allerdings ohne Tisch. „Hauptsache, die Hosen bleiben oben“, fordert Dieter Bohlen angesichts des spärlich bekleideten Japaners. Ob Dieters Wunsch erfüllt wird?

„Ich tanze gerne. Ich tanze für mich selber und so wie ich mich fühle. Dann kann ich frei sein“, erklärt Marius Ackermann (20) aus Bitburg sein Talent. Bisher ist er damit nur auf Geburtstagen und kleinen Festen aufgetreten. „Mir fehlt aber eine kleine Bestätigung von außen.“ Aus diesem Grund will der frisch gebackene Schreinergeselle nun der Supertalent-Jury zeigen, was er kann. „Das ist zwar eine hohe Messlatte, aber ich probiere mein Bestes!“ Dieter Bohlen erinnert sich an die Theorie, dass die Qualität des Tanzes ja auch immer etwas über andere Qualitäten des Tänzers aussagt… „Deswegen bin ich jetzt richtig gespannt auf dich!“ Wird Marius Talent überzeugen?

„Ich höre gerne Popmusik oder mache Quatsch“, erzählt Noel Lehar (10) aus Welzheim. „Ich finde es super, dass er mich immer zum Lachen bringt“, schwärmt auch seine beste Freundin Kim (10). Noels größtes Hobby ist allerdings das Querflöte-Spielen. Seit über vier Jahren spielt der Zehnjährige bereits, geht zweimal pro Woche zum Unterricht und musiziert außerdem gerne gemeinsam mit seiner Mutter Maria. „Du spielst bestimmt besser Querflöte als deine Lehrerin“, ist sich Dieter Bohlen sicher und will wissen: „Gibst du ihr dann manchmal auch Ratschläge?“ Da muss Noel lachen: „Nein, ich mag es nicht so, mich vorzudrängeln.“ Der Pop-Titan stimmt zu: „Ich hab den anderen Weg versucht und stand eigentlich immer draußen. Dein Weg ist der bessere.“ Noel spielt den Pop-Song „See You Again“ (Wiz Khalifa feat. Charlie Puth).

Alfred Helmut Heberlein (61) aus Frankfurt ist Taxifahrer und Freizeitsänger aus Leidenschaft: „Ich hab noch nie Gesangsunterricht gehabt, hab mir alles selbst beigebracht.“ Auch seinen Fahrgästen singt Alfred gerne etwas vor und ist sicher: „Die finden’s gut.“ Ob die Jury das genauso sieht? Alfred singt „To the moon and back“ (Savage Garden).

Die Tänzer Nathalie Fauquette (30) und Sofiane Tiet (31) aus Paris verbinden klassisches Ballett und Hip Hop Moves zu einem ganz eigenen Tanzstil. Nathalie hat ihre Wurzeln in der Rhythmischen Sportgymnastik, Sofiane hat an der internationalen Akademie für Tanz in Paris studiert und bereits mit Superstars wie den Black Eyed Peas oder Keisha zusammengearbeitet. Als Duo Millimètres tanzen die beiden seit zwei Jahren zusammen. Jurorin Nazan Eckes ist vor allen Dingen angetan von Nathalies Look: „Du bist als Frau an Coolness kaum zu übertreffen.“ Ob auch die Performance der beiden Tänzer cool wird?



Adrian Guggemos (24) aus Schorndorf saß im Alter von sieben Jahren das erste Mal auf einem Trail-Motorrad. Seitdem ist er mit dem Motorsport-Virus infiziert, hat schon an mehreren Meisterschaften teilgenommen und gehört inzwischen zu den besten Freestyle-Piloten der Welt. Am kommenden Samstag will Adrian sein Talent als Trial Stunt Rider beweisen. Im Unterschied zu den Motocross- oder Freestyle-Fahrern gibt es beim Trial Stunt die goldene Regel: Niemals den Fuß absetzen. „Das gibt Fehlerpunkte“, erklärt Adrian. Freundin Annika (22) hat er als lebende Hürde in seine Show mit eingebaut. „Das ist spektakulärer als eine Palette“, grinst der 24-Jährige. Die hübsche Blondine setzt dabei grenzenloses Vertrauen in ihren Liebsten: „Ich hab jedes Mal Respekt davor, aber ich würde es nicht machen, wenn ich nicht wüsste, dass es auch jedes Mal klappt!“

Max Ohnemus (50) aus Schweighausen im Schwarzwald hat schon immer gerne gepfiffen – allerdings noch nie vor Publikum. Das will der gelernte Maurer im Frühruhestand nun ändern. Seine Devise für den Auftritt vor der Supertalent-Jury: „Ich hab nichts zu verlieren!“ Am liebsten pfeift er Songs von Helene Fischer oder Celine Dion, da er bei diesen Hits die Töne am besten trifft. Für seinen ersten großen Auftritt hat sich Max „My Heart Will Go On“ von Celine Dion ausgesucht.

Dieter trifft den Super-Fan! Ewa Seehafn ist aus Langen angereist und kann ihr Glück gar nicht fassen. Als Dieter Bohlen sie auf die Bühne holt, bricht sie in Tränen aus: „Ich liebe dich seit 30 Jahren. Es war ein Geschenk der Kinder zum Geburtstag, dich zu sehen. Aber so nah, das hätte ich nie gedacht. Jetzt kann ich sterben, jetzt ist mir alles egal.“ „Was magst du besonders an mir?“ fragt Dieter. „Dich, deine Musik, deine Sprüche, alles, Dieter, alles. Was für ein Glück, du lieber Gott. Ich heiße Ewa, und mein Mann heißt Adam.“ Nachdem sie zum Publikumsjuror bestimmt wurde und dem anschließenden Foto am Jurypult kann Ewa nur noch stammeln: „Das glaubt mir doch keiner…“

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

„Das Supertalent“ am Samstag um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen