Schaue dir mehr Artikel an
DSDS 2017: Die Songs im Halbfinale! Wer kommt ins große Finale?

DSDS 2017: Die Songs im Halbfinale! Wer kommt ins große Finale?

access_time 26. April 2017

Am Samstag steigt das Halbfinale bei „Deutschland sucht den Superstar“. Das Motto lautet „Hymnen der Musikgeschichte“. Das singen die Kandidaten.

DSDS 2011: Sebastian Wurth geht mit Fernanda in New York Eis essen

access_time 6. März 2011

Der Sebastian Wurth ist schon ein Womanizer. Nach seinem Auftritt bot jetzt Fernanda an, mit ihm in New York Eis

X Factor 2012: Wer schafft es noch ins Juryhaus?

access_time 6. Oktober 2012

Am Sonntag geht es in eine neue Runde bei „X Factor“. Die letzten Kandidaten für das Juryhaus werden gesucht.

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (29.09.2017)

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (29.09.2017)

access_time 29. September 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Bettina Böttinger - Moderatorin "Kölner Treff"

© WDR/Melanie Grande

Die Gäste: Barbara Wussow, Johann Lafer, Götz Alsmann, Florian Schröder, Maximilian Arland, Faisal Kawusi, Carola Kretschmer und Romana Echensperger.

Die Gäste

Barbara Wussow
Leinen los heißt es für eine der beliebtesten Fernsehschauspielerinnen deutscher Zunge: Ab 2018 wird Barbara Wussow mit der Traumschiff-Crew um TV-Kapitän Sascha Hehn auf große Fahrt gehen. Die Rolle der Hoteldirektorin wurde ihr für diesen Zweck extra auf den Leib geschrieben. Warum sich Barbara Wussow auf diesen Dreh besonders freut, was sie sich vom Zusammentreffen mit ihrem ehemaligen Schwarzwaldklinik-Gatten Sascha Hehn erhofft und warum sie an der Seite ihres realen Ehemanns Albert Fortell erotische Literatur vorträgt, erfahren wir heute im Kölner Treff.

Johann Lafer
Was bleibt von mir, wenn ich einmal abtrete? Diese Frage hat sich auch Johann Lafer, einer der bekanntesten Köche Deutschlands, gestellt. Sein Fazit: Er will in erster Linie wieder als Koch wahrgenommen werden. Der Vorwurf der Steuerhinterziehung und der Tod seiner Schwester haben ihn nachdenklicher werden lassen. Nun, kurz nach seinem 60. Geburtstag hat er sich selbst ein Geschenk gemacht und erobert mit seinem gleichnamigen Magazin den Zeitschriftenmarkt. Kaum zu glauben, dass dieser Mann seinen ersten TV-Auftritt nur mit Beta-Blockern in den Griff bekam und eigentlich nicht Koch sondern Priester werden wollte!

Götz Alsmann
Kaum zu glauben, dass Götz Alsmann, der 20 Jahre und 700 Folgen „Zimmer frei“ moderierte und sich dort bis zum Ende des Formats für keine Albernheit zu schade war, mittlerweile schon 60 Lenze zählt! Berufsmüde ist der Moderator und Musiker allerdings deshalb nicht: Unlängst hat er ein neues Album eingespielt, für das er zusammen mit seinen Bandgliedern in die „ewige Stadt“ Rom gefahren ist, um in einem besonderen Plattenstudio italienische Klassiker aufzufrischen und neu einzuspielen. Was er dabei erlebte, erzählt er heute im Kölner Treff.


Florian Schröder
Ab September befindet sich Florian Schroeder im ‚Ausnahmezustand‘. In seinem neuen Programm reflektiert der Kabarettist die permanenten Krisen unserer Zeit und widmet sich, schon kurz nach der Wahl den aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Als studierter Geisteswissenschaftler gilt Florian Schroeder als Philosoph unter den Kabarettisten, aber ebenso gern parodiert er Politiker. Mit seinen Programmen versucht er also den großen Bogen zwischen Kant und Facebook zu spannen und dabei kommt auch die Beziehungsarbeit nicht zu kurz. In seinem letzten Buch präsentierte er sich als Frauenversteher und schildert, was vom vermeintlich schwachen Geschlecht heutzutage alles erwartet wird.

Maximilian Arland
Nach der Trennung von seiner Frau hat der smarte erfolgsverwöhnte Entertainer einen dicken Schlussstrich unter sein bisheriges Leben gezogen und ist noch einmal ganz neu durchgestartet: Aus Maxi wurde Maximilian, er ist vom beschaulichen Chiemsee ins umtriebige Berlin gezogen, genießt zum ersten Mal im Leben sein Dasein als Single und hat mit seinem aktuellen Album ein musikalisches Tagebuch der letzten zwei Jahre geschrieben. Im Kölner Treff erzählt Maximilian Arland von seinen Erfahrungen bei „Let’s Dance“, warum er sein Herz an Berlin verloren hat, ihm Kinder und alte Menschen besonders am Herzen liegen und warum er sich demnächst im TV in ein Koch-Abenteuer stürzt…

Faisal Kawusi
Er bezeichnet sich selbst als „Comedy-Schwergewicht“: Der 26-jährige Faisal Kawusi hat sich in der hiesigen Stand-Up-Szene fest etabliert und vor Kurzem bei „Let’s Dance“ bewiesen, dass er auch auf dem Tanzparkett eine gute Figur macht. Selbstironisch und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, schildert der Frankfurter mit afghanischen Wurzeln auf der Bühne Anekdoten aus seinem Alltag. Thema Nummer Eins sind hierbei die Vorurteile, die der 1,90 m große Hüne erlebt. Wie die „Afghanen-Imagekampagne“ aussieht, die man in seinem Soloprogramm live erleben kann und warum er unbedingt im Fernsehen tanzen wollte – das und mehr erzählt Comedian Faisal Kawusi bei seinem ersten Besuch im Kölner Treff!

Carola Kretschmer
Sie ist die Rockröhre an Udo Lindenbergs Seite. Seit über 40 Jahren versetzt Carola Kretschmer das Publikum auf der Bühne durch ihre Gitarren-Riffs in Begeisterung. Die 70-Jährige begleitet den Panik-Rocker auch auf der aktuellen Tour. Die „Gitarren-Tigerin“ – wie Lindenberg sie nennt – ist bereits seit Anfang der 1970er Mitglied des Panikorchesters. Was die wenigsten wissen: Die coole Musikerin mit dem weißblonden Kurzhaarschnitt hatte früher dunkle Locken – und hieß Thomas. Im „Kölner Treff“ blicken wir mit ihr auf ein bewegtes Leben und erfahren, wie es ist, über 40.000 Zuschauer an einem Abend mit einem Gitarren-Solo in Staunen zu versetzen.

Romana Echensperger
Rotwein, Weißwein, Champagner – sie kennt sie alle. Und wer einmal mit Romana über ihr Lieblingsthema sprach, hat auf jeden Fall eines: Lust und Durst auf ein Glas Wein. Wir freuen uns sehr, dass Romana Echensperger, Weinexpertin und einer der wenigen ‚Master of Wine‘, zu uns kommt und dabei jede Menge interessanter, lustiger und informativer Geschichten rund um das Thema Wein serviert: Was vor allem unsere Zuschauerinnen interessieren dürfte, denn die Weinfachfrau erklärt uns vor allem das Verhältnis vom weiblichen Geschlecht zum Rebensaft: „Frauen trinken vielleicht seltener, dafür aber mit mehr Freude am Genuss!“ Na, bitte – dann mal Prost!

„Kölner Treff“ heute Abend um 22:00 Uhr im WDR

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen