Schaue dir mehr Artikel an
„Inspector Banks: Die letzte Rechnung“ heute Abend im ZDF

„Inspector Banks: Die letzte Rechnung“ heute Abend im ZDF

access_time 16. November 2014

Heute Abend hat es Inspector Banks mit dem Mord des angesehenen Anwalts Keith Rothwell zu tun, der in seiner Villa, inmitten

Newtopia: Das passiert in Folge 72 (08.06.2015)

Newtopia: Das passiert in Folge 72 (08.06.2015)

access_time 8. Juni 2015

Heute Abend in Newtopia: Rainer Langhans besucht die Pioniere. Außerdem fliegt Candy erneut raus. Diesmal hat er Cannabis reingeschmuggelt und

„Take Me Out 2016 Folge 3“ heute Abend bei RTL

„Take Me Out 2016 Folge 3“ heute Abend bei RTL

access_time 20. Februar 2016

Heute Abend geht die schnellste Dating-Show im deutschen Fernsehen „Take Me Out“ in eine neue Runde und es wird wieder

Das Supertalent 2017: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

Das Supertalent 2017: Die Kandidaten heute Abend bei RTL

access_time 16. September 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Bruce Darnell, Nazan Eckes und Dieter Bohlen (v.l.) sitzen in der neuen Jury der elften Staffel "Das Supertalent".

© MG RTL D / Christoph Assmann

Endlich startet heute Abend die neue Staffel von „Das Supertalent“ bei RTL. Wir stellen euch hier die Kandidaten des ersten Castings genauer vor.

In 14 Folgen werden die unterschiedlichsten Künstler auf der großen Bühne ihr Können präsentieren und darum kämpfen „Das Supertalent 2017“ zu werden. Ob Einzeltalente oder Gruppenperformances, Laien oder Profis, jung oder alt, Mensch oder Tier: „Das Supertalent“ ist die Show im deutschen Fernsehen, in der wirklich jedes Talent willkommen ist.

Von faszinierender Akrobatik und fesselnden Feuershows über Magie bis hin zu Comedy- und Gesangstalenten. Hier gibt es keine Grenzen! Sowohl die Jury aus Nazan Eckes, Bruce Darnell und Dieter Bohlen, als auch die Zuschauer können sich auf spannendes Samstagabend-Entertainment mit hochemotionalen Momenten freuen, in denen Menschen über sich hinauswachsen und unentdeckte Talente über Nacht zum Star werden.


Die Kandidaten in Casting 1


 

Sie sind die ersten Talente, die sich in der neuen Staffel dem Urteil der Jury stellen: Jenny Frank (40) und ihr Jack-Russel-Rüde „Pepsi“ (3) aus Brombachtal. „Pepsi ist cool, nur ich habe Lampenfieber“, gibt die Musiklehrerin und Erzieherin kurz vor ihrem Auftritt zu. Eigentlich hat Jenny aber keinen Grund zur Aufregung, denn der Jack-Russell-Terrier liebt es, seine Tricks vorzuführen. Manchmal begleitet er Frauchen sogar in die Musikschule, um dort für die Kinder Klavier zu spielen! Was sich die beiden musikalischen Talente für die „Supertalent“-Jury haben einfallen lassen, erfahren die Zuschauer am Samstag bei RTL.

Bei diesem Vater/Tochter-Projekt schmelzen nicht nur Jury-Herzen. Die acht Mädchen (im Alter zwischen drei und acht Jahren) aus der Tanzschule Schmetterling in Oberhausen haben sich nämlich jeweils einen besonderen Tanzpartner mitgebracht: Ihren Papa. „Unsere Töchter trainieren zusammen in der Tanzschule, da haben wir uns kennengelernt“, erklärt Michael Ciglincev (45), Vater der jüngsten Tänzerin Emily (3). „Wir Papas sind im Alter von 30 bis 45 Jahren und aus verschiedenen Berufen: Handwerker, Fahrlehrer, Elektrotechniker.“ Nach anfänglicher Angst vor einer Blamage (den wenigsten der Papas liegt das Tanzen im Blut) sind die Väter inzwischen alle sehr stolz, mit ihren Töchtern bei „Das Supertalent“ auf der Bühne zu stehen. Als Mama wird es Jurorin Nazan Eckes beim Anblick der kleinen Tänzerinnen und ihrer Tanzpartner besonders warm ums Herz! Sie gesteht: „Ich muss jetzt schon heulen.“ Ob dieser Auftritt auch den Rest der Jury überzeugen wird?

Manuel Albaida(48) und Manuel Cabello Torres (49) von Los Manolos aus Bonn musizieren bereits seit ihrer Jugend gemeinsam. Später stießen der gebürtige Sri-Lanker Harindra Bambarandage Perera (68) und der Italiener Bruno Dieni (53) zur Band. Die vier Herren haben sich auf südländische Töne spezialisiert und setzen bei ihrer Rumba vor allen Dingen auf gute Laune: „Wir wollen eigentlich immer, dass die Leute spätestens nach 10 Sekunden tanzen“, so Manuel Albaida, und ist zuversichtlich: „Sehr oft schaffen wir das auch. Eigentlich immer.“ Immerhin: Von Dieter Bohlen gibt es Vorschusslorbeeren: „So wie ihr dasteht, das könnte was werden!“ Ob der Pop-Titan mit seiner Prognose recht behält?

Michael Weber (59) aus Köln arbeitet als Security-Manager einer Privatschule in Köln und kündigt an: „Man sagt mir nach, ich sei ein bisschen durchgeknallt.“ Vor der Jury um Dieter Bohlen, Nazan Eckes und Bruce Darnell will der 59-Jährige sein Talent als Skifahrer unter Beweis stellen. Ja, richtig gehört! Was ihm auf der Suche nach der Supertalent-Piste alles passiert, erfahren die Zuschauer am Samstag, um 20.15 bei „Das Supertalent“ bei RTL.

„Man bewegt Körperteile isoliert voneinander und packt darauf noch Muskelkontraktionen“, erklärt Pascal Kozuch (22) aus Delmenhorst sein Talent. Na, schon erkannt? Richtig, der 22-Jährige präsentiert auf der Bühne den Tanzstil „Popping“! Inzwischen kann Pascal von seinem Tanztalent sogar seinen Lebensunterhalt bestreiten. Bruce sorgt jedenfalls vor dem Auftritt für unfreiwillige Lacher: „Wie lange poppst du schon? Und machst du noch was anderes als Poppen?“ Ob Pascal sich davon aus der Ruhe bringen lässt oder die Jury und Zuschauer mit seinem Tanztalent begeistern kann, erfahren die Zuschauer am kommenden Samstag.

Sie sieht sich als reisende Künstlerin: „Ich mache Collagen, Fotos und Malerei“, so Wilma Rösch (44) aus Gaimersheim. Doch vor Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Nazan Eckes will sie mit ihrem Gesangstalent punkten und ihre selbstgeschriebene Bierhymne darbieten. „Es geht um bayerische Traditionen, wobei Bier im Vordergrund steht“, erklärt Wilma. Na dann: Prost!

Ceyhan Keles (32) ist in seiner Freizeit Tanzschulbesitzer, im Alltag Bankberater. Seit fünf Jahren tanzt er gemeinsam mit Tanzlehrer Tilim Selva (25) als Duo. Die beiden Remscheider haben sich für „Das Supertalent“ eine speziell auf die Show angepasste Hip Hop-Performance einfallen lassen und hoffen, dass ihre Nummer bei Publikum und Jury gut ankommen wird. „Anfangs sind wir immer nervös, aber sobald die Musik einsetzt, ist das vorbei“, weiß Ceyhan.

Die „Jumping Queens“ aus Kevelear sind eine Fitnessgruppe von 16 Frauen im Alter von 19 bis 57 Jahren, die unter Anleitung von Trainerin Elke Specht „Jumping Fitness“ machen: Ein Kraft-Ausdauersport auf dem Trampolin, der nicht nur Spaß macht – sondern ideal zum Verbrennen von Kalorien ist! Speziell für ihren Auftritt haben sich die „Jumping Queens“ eine Choreographie ausgedacht und wollen damit eine Lanze für ihren Sport brechen. Klar, dass Nazan, Bruce und Dieter es sich nicht nehmen lassen, den Tanz auf dem Trampolin zu wagen…

Quintino Cruciano (81) stammt aus Italien und lebt heute in Salzgitter. Der gelernte Metzger ist seit 20 Jahren mit seiner Frau Roswitha verheiratet. Verliebt hat sich Roswitha in ihren Mann, als sie Quintino bei einem seiner Auftritte gesehen hat: Sie war sofort hin und weg von ihm und seinem Gesang. Hauptsächlich singt Quintino Klassiker der italienischen Oper, und das meistens zu Hause. Aber ab und zu hat er auch Auftritte bei besonderen Anlässen, wie z.B. bei Hochzeiten oder Geburtstagen. Roswitha weiß: „Quintinos Lebenstraum ist es, einmal vor Dieter Bohlen und einem großem Publikum zu singen.“ Dieser Traum wird dem gebürtigen Italiener nun mit seinem Auftritt bei „Das Supertalent“ erfüllt. Dafür hat sich Quintino „Nella Fantasia“ von Ennio Morricone ausgesucht.

Stuntman Farid Zitoun (23) stammt aus Algerien, lebt inzwischen aber gemeinsam mit seiner Freundin in Frankreich. Im Alter von 17 Jahren hat Farid mit Street Workout begonnen, einem Outdoor Training, das gleichermaßen auf Stärke und Dynamik setzt. Um bei seinen Auftritten jedes Mal Höchstleistung zu bringen, trainiert Farid zehn Stunden pro Tag, sieben Tage pro Woche. In seine nicht ganz ungefährliche Performances bindet Farid gerne seine Zuschauer ein – und dieses Mal natürlich auch die Jury! Ob das gut gehen kann?

„Ich bin als der gefährlichste Comedien der Welt bekannt“, behauptet Mark Faje (47) aus Chicago und erklärt: „Bei jedem meiner Auftritte könnte ich sterben.“ Seine Karriere begann Mark im Alter von 16 Jahren als Magier. Seitdem er 19 ist, lebt Mark als Vollblut-Artist und tourt mit seinen Shows durch die Welt. Welche Stunts genau er sich für „Das Supertalent“ ausgedacht hat, erfahren die Zuschauer am Samstag.

Außerdem: Freuen Sie sich auf die menschliche Kanonenkugel Brian Maser aus den USA und auf die „Fantasy Bubble Show“ von Sergey (35) und Svetlana (37) Chuyko aus Moskau, die mit kleinen und großen Seifenblasen für magische Stimmung auf der Bühne sorgen. Mit ihm entflammt die Supertalent-Bühne: Ramesh (44) aus Indien bietet Jury und Publikum eine Feuershow, bei der er sogar seinen Allerwertesten in Brand steckt.

„Das Supertalent“ am Samstag um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen