Schaue dir mehr Artikel an
„Tatort: Das verkaufte Lächeln“ heute Abend in der ARD

„Tatort: Das verkaufte Lächeln“ heute Abend in der ARD

access_time 28. Dezember 2014

Im heutigen „Tatort“ wird der 14-jährige Tim Kiener erschossen aufgefunden. Er bot auf einer kostenpflichtigen Website freizügige Bilder und Videos von

Schlag den Raab: Bringt ihm die 33. Show diesmal Glück?

access_time 15. März 2012

Stefan Raab muss einen Bann brechen: Sendungen mit Schnapszahlen brachten dem Entertainer noch nie Glück.

Wetten, dass..? – Die Gäste und Wetten live aus Graz (ZDF)

Wetten, dass..? – Die Gäste und Wetten live aus Graz (ZDF)

access_time 8. November 2014

In der 214. Ausgabe von „Wetten, dass..?“ begrüßt Markus Lanz  die Hauptdarsteller des Hollywood-Blockbusters „Die Tribute von Panem – Mockingjay

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (27.08.2017)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (27.08.2017)

access_time 27. August 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Wahlkampfthema soziale Gerechtigkeit – Malt Rot-Rot hier schwarz?“ und diese Gäste sind im Studio.

SPD und Die Linke haben sich die soziale Gerechtigkeit auf die Wahlkampf-Flagge geschrieben. Währenddessen setzt die CDU auf ein „Weiter so“. Geht es in Deutschland also gar nicht so ungerecht zu wie behauptet? Reden SPD und Die Linke das Land schlecht? Oder beschönigen die Kanzlerin und ihre Partei im Wahlkampf die Situation der Menschen in Deutschland?

Die Gäste heute Abend

Olaf Scholz (SPD)
Erster Bürgermeister von Hamburg

Kurzbiografie: Geboren am 14. Juni 1958 in Osnabrück, Jura-Studium in Hamburg, seit 1985 als Rechtsanwalt tätig. Mitglied der SPD wird Scholz 1975. 1998 bis 2007 ist er mit kurzer Unterbrechung Mitglied des Deutschen Bundestages. Von Mai 2001 bis Oktober 2001 amtiert er als Innensenator in Hamburg. 2002 bis 2004 ist Scholz Generalsekretär der SPD, von 2005 bis 2007 Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion. 2007 wird Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales. Seit 2011 ist er Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg.

Armin Laschet (CDU)
Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen

Kurzbiografie: Geboren am 18. Februar 1961 in Aachen. Studium der Rechts- und Staatswissenschaften. Erstes juristisches Staatsexamen 1987. Zunächst arbeitet Laschet als freier Journalist, später wird er Verlagsleiter und Geschäftsführer der Einhard-Verlags GmbH. Von 1994 bis 1998 gehört er dem Deutschen Bundestag an. Danach ist er sechs Jahre lang Mitglied des Europäischen Parlaments. Von 2005 bis 2010 amtiert er als Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Laschet ist seit 1979 CDU-Mitglied. 2012 wird er zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU sowie zum Vorsitzenden des CDU-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen gewählt. Ab 2013 führt Laschet die CDU-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen an, bis er 2017 Hannelore Kraft als Ministerpräsident ablöst.

Sahra Wagenknecht (Die Linke)
Fraktionsvorsitzende im Bundestag

Kurzbiografie: Geboren am 16. Juli 1969 in Jena, Studium der Philosophie und Neueren Deutschen Literatur in Jena, Berlin und Groningen. 1989 tritt Wagenknecht in die SED ein, von 1991 bis 1995 und von 2000 an gehört sie dem Parteivorstand der PDS bzw. der Linkspartei an. Im Jahr 2004 wird sie in das Europaparlament gewählt, nach der Wahl 2009 wechselt sie in den Deutschen Bundestag und avanciert zur wirtschaftspolitischen Sprecherin ihrer Fraktion. 2010 wird sie zur stellvertretenden Parteichefin gewählt, das Amt hat sie bis 2014 inne. 2011 wird Wagenknecht Vizefraktionschefin. Seit 2015 hat sie gemeinsam mit Dietmar Bartsch den Fraktionsvorsitz im Bundestag inne. Wagenknecht ist Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Bundestagswahl 2017.

Maurike Maaßen
Verkäuferin und ehemaliges SPD-Mitglied

Kurzbiografie: Geboren am 24. Dezember 1962 in Düsseldorf, nach dem Schulabschluss arbeitet Maaßen in der Gastronomie. Mit 18 Jahren tritt sie in die SPD ein, verlässt die Partei jedoch wieder aus Enttäuschung. Später arbeitet sie als Tagesmutter, seit 2001 ist sie als Verkäuferin tätig. Maaßen engagiert sich seit rund 18 Jahren in der Gewerkschaft ver.di und ist seit drei Jahren Betriebsrätin. Sie ist Mitglied der Linken.

Katja Lorenz
Alleinerziehende Mutter auf Wohnungssuche

Kurzbiografie: Mit ihren drei Kindern lebt Katja Lorenz in einer Vierzimmerwohnung im Berliner Bezirk Köpenick. Da die Miete für die alleinerziehende Mutter zu teuer wird, sucht sie nach einer bezahlbaren Wohnung – bisher jedoch erfolglos.

„Anne Will “ heute Abend um 21:40 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen