Schaue dir mehr Artikel an
Maybrit Illner: Die Gäste heute Abend im ZDF (22.09.2016)

Maybrit Illner: Die Gäste heute Abend im ZDF (22.09.2016)

access_time 22. September 2016

Heute Abend befasst sich Maybrit Illner mit dem Thema „Land gespalten, Parteien geschrumpft – Wird Deutschland unregierbar?“ und diese Gäste

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (09.03.2017)

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (09.03.2017)

access_time 9. März 2017

Die Gäste heute Abend: der ehemalige Manager Edzard Reuter, Philosoph Richard David Precht, Eurofighter-Pilotin Nicola Baumann und Autor Andreas Altmann.

Gilmore Girls: Offiziell! Kultserie geht bei Netflix weiter!

Gilmore Girls: Offiziell! Kultserie geht bei Netflix weiter!

access_time 1. Februar 2016

Es ist DIE News im Serien-Universum: Die Kultserie „Gilmore Girls“ geht bei Netflix weiter! Die Dreharbeiten starten in Kürze. Wir

Luca Hänni so heiß, so muskulös, so sexy wie nie!

Luca Hänni so heiß, so muskulös, so sexy wie nie!

access_time 5. Juli 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Luca Hänni wird von Jahr zu Jahr heißer

© instagram.com/lucahaenni1

Schon zu seinen DSDS-Zeiten flogen viele Mädels auf Luca Hänni. Schon damals war er süß, doch jetzt ist er richtig heiß. Hier gibt es die tollen Bilder.

Von Jahr zu Jahr wird Luca Hänni heißer. Auf seinem letzten Bild, das er gepostet hat, sieht man, dass er viel Zeit im Fitnessstudio verbringt, der er lässt seine Muckis spielen. Das ist ein krasser Unterschied zu seinen Zeiten bei DSDS.

Damals war er zwar auch schon total hübsch, aber er entwickelte sich mit den Jahren zu einem heißen, muskulösen und attraktiven jungen Mann.

Alle Informationen zu Luca Hänni

Während seiner Kindergartenzeit erhielt Hänni Schlagzeugunterricht. Mit neun Jahren eignete er sich das Gitarre- und Klavierspielen autodidaktisch an. Nach seiner Schulausbildung begann er eine Ausbildung zum Maurer, die er 2012 zugunsten seiner Musikkarriere im zweiten Lehrjahr abbrach. Er lebt zusammen mit seiner Freundin Tamara in der Nähe von Bern.

© instagram.com/lucahaenni1

DSDS

Luca Hänni bewarb sich 2012 bei der neunten Staffel der Gesangs-Castingshow Deutschland sucht den Superstar. Er erreichte das Finale am 28. April 2012. Dort trat er gegen Daniele Negroni an und gewann mit 52,85 Prozent der Zuschauerstimmen.

Unter den bisherigen DSDS-Gewinnern ist er der erste Minderjährige, außerdem der erste Nichtdeutsche. Als Siegprämie erhielt er 500.000 Euro und einen Plattenvertrag bei der Universal Music Group. Zudem wurde ihm, wie auch dem Zweitplatzierten, die Führerscheinausbildung und ein Auto bezahlt.

Seine erste Single ist „Don’t Think About Me“, komponiert von Dieter Bohlen. Diese erschien am 2. Mai 2012. Die Single erreichte in der Schweiz nach vier Tagen Goldstatus und belegte in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz 1 der Charts. Damit war Hänni der erste Schweizer in 52 Jahren, der Platz 1 der deutschen Charts erreichte.

© instagram.com/lucahaenni1

Das erstes Album

Das Debütalbum „My Name Is Luca“ wurde am 18. Mai 2012 herausgebracht und platzierte sich in Österreich und der Schweiz auf Platz 1 sowie in Deutschland auf Platz 2 der Album-Charts. Das Album wurde in der Schweiz und Österreich mit Gold ausgezeichnet.

Am 4. Mai 2012 wurde sein erstes Musikvideo zu der Single „Don’t Think About Me“ veröffentlicht. Das Video wurde am 30. April 2012 in Dänemark auf der Insel Rømø gedreht. Regie führte Nikolaj Georgiew. Nach der Veröffentlichung stellte das Video einen neuen Universal-Rekord mit über 600.000 Zugriffen am Premierentag auf dem Videoportal Clipfish auf.

Seine zweite Single „I Will Die for You“ wurde am 24. August 2012 veröffentlicht. Der Videodreh zu der Single fand am 24. Juli 2012 in Barcelona unter der Regie von Oliver Sommer (AVA Studios) statt. Das Video feierte am 10. August 2012 Premiere auf Clipfish.

Auf der Maxi-CD sind neben der Originalversion von Dieter Bohlen und dem neuen Song „Oh No No“ auch zwei Remixe des Schweizer DJ und Musikproduzenten Mike Candys enthalten. Für den Remix Mike Candys 2012 Edit wurde am 23. August 2012 ein Videoclip auf Clipfish veröffentlicht. Die Single erreichte in Deutschland Platz 54, in Österreich Platz 46 und in der Schweiz Platz 37 der Charts.

Hännis erste Tour „Luca Hänni & Band – Live on Tour“ startete am 1. Oktober 2012 in Hoyerswerda. Sie umfasste 32 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und kam am 20. November in Dresden zum Abschluss.

Aufgrund der großen Nachfrage wurden in der Schweiz zusätzliche Konzerte in Zürich, Uetendorf und Amriswil angesetzt. Somit spielte Hänni insgesamt drei Konzerte in Zürich und zwei in Uetendorf.

Im März 2013 erhielt Luca Hänni den Musikpreis Swiss Music Award in der Kategorie „Best Breaking Act National“. Im selben Monat wurde er für den deutschen Musikpreis Echo in der Kategorie Newcomer International nominiert.

Hänni erhielt ebenfalls eine Nominierung für den „Kids‘ Choice Award“ als Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz. Er gewann diesen internationalen Publikums-Award und bekam ihn am 23. März 2013 bei der Preisverleihung in Los Angeles überreicht.

© instagram.com/lucahaenni1

Das zweite Album

Luca Hännis zweites Studioalbum „Living the Dream“ erschien am 19. April 2013. Es stieg in der Schweiz auf Platz 1 der Charts ein und konnte somit den Erfolg des Vorgängeralbums wiederholen. In Österreich platzierte sich das Album auf den 8. Rang und in Deutschland auf den 17. Platz der jeweiligen Musik-Charts.

Zwei der auf dem Album enthaltenen Titel („The Best Thing“ und „Closer to You“) wurden von Hänni geschrieben.

Die erste Singleauskopplung heißt „Shameless“ und kam eine Woche vor der Albumveröffentlichung auf den Markt. Der Song wurde von Allan Eshuijs geschrieben, der u. a. „Evacuate the Dancefloor“ für Cascada produzierte. Das Video zu „Shameless“ wurde am 5. April auf Clipfish online gestellt.

Vom 8. bis 22. April 2013 war Hänni zusammen mit Daniele Negroni auf Tour, die unter dem Motto „Thank You to the Fans“ stand. Sie traten in insgesamt zehn Städten im deutschsprachigen Raum auf.

Im Sommer 2013 absolvierte Hänni vier Gastauftritte bei der Musicalaufführung „Der Besuch der alten Dame“ im Rahmen der Thunerseespiele.

Am 7. Oktober 2013 startete seine 13 Konzerte umfassende Tour „Living the Dream“.

Im Winter 2013 trat Luca Hänni in 60 Shows des Weihnachtscircus Salto Natale als musikalischer Gaststar auf. Diese seit 2002 jährlich stattfindende Veranstaltung wird von Rolf Knie und dessen Sohn produziert.


© instagram.com/lucahaenni1

Das dritte Album

2014 entstand in Kooperation mit dem Schweizer DJ Christopher S Hännis drittes Studioalbum „Dance Until We Die“. Das Album erschien im April 2014 und erreichte den 6. Platz in den Schweizer Albumcharts.

Die beiden Singleauskopplungen „I Can’t Get No Sleep“ und „Good Time“ konnten sich ebenfalls in den Charts platzieren. Eine Pianoversion des Songs „I Can’t Get No Sleep“ (nur Hänni am Piano) wurde Anfang September 2014 weltweit veröffentlicht. Zu den Singles wurden ebenfalls Videoclips produziert.

Mit dem gemeinsamen Projekt hatten beide Musiker diverse Clubauftritte und tourten durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

In enger Zusammenarbeit mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei), welche Hänni seit 2013 unterstützt, wurde im November 2014 der Charity Song „Only One You“ veröffentlicht. Dieser Song wurde von Luca Hänni selbst geschrieben und produziert. Der gesamte Erlös geht an die DKMS.

© instagram.com/lucahaenni1

Das vierte Album

Von Mitte Januar bis Mitte Februar 2015 war Hänni in den USA. Im Studio 17 Hertz im Norden Hollywoods entstand das 4. Studioalbum „When We Wake Up“. Produziert wurde das Album in Los Angeles von dem Schweizer Musikproduzenten Fabian Egger.

Unterstützung gab es u. a. von Musikgrößen wie Andre Merritt (Songwriter u. a. von Chris Brown, Rihanna und Justin Bieber) und James Fauntleroy (Co-Autor der Justin Timberlake Single „Pusher Love Girl“).

Quelle: wikipedia.de

© instagram.com/lucahaenni1

Alle Videos zu Luca Hänni

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen