Schaue dir mehr Artikel an
Mandy Capristo und Mesut Özil sind wieder ein Paar

Mandy Capristo und Mesut Özil sind wieder ein Paar

access_time 14. November 2015

Überraschendes Liebes-Comeback! – Und plötzlich standen sie da: Mesut Özil und Mandy Capristo, als Paar bei der 67. Bambi-Verleihung.

GZSZ-Star Ramona Dempsey hat eine neue Haarfarbe!

GZSZ-Star Ramona Dempsey hat eine neue Haarfarbe!

access_time 6. Januar 2015

Ihre Frisur ist das Markenzeichen von Nele Lehmann bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Jetzt ist Schluss! Ramona trägt ab sofort

DSDS 2015: Die besten Bilder vom Recall im Tempel

DSDS 2015: Die besten Bilder vom Recall im Tempel

access_time 2. April 2015

Am Samstag steht ein weiterer Recall-Tag bei „Deutschland sucht den Superstar“ an. In der einzigartigen Kulisse eines traditionellen Tempels in

The Wall: Die Kandidaten heute Abend bei RTL (01.07.2017)

The Wall: Die Kandidaten heute Abend bei RTL (01.07.2017)

access_time 1. Juli 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
"Endlich eine Mauer, die Spaß macht": Frank Buschmann moderiert "The Wall" bei RTL!

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Heute Abend startet die neue Event-Show „The Wall“ mit Moderator Frank „Buschi“ Buschmann. Diese beiden Kandidaten-Paare hoffen auf das ganz große Geld.

Die Show

Bei „The Wall“ spielen pro Folge zwei Kandidatenpaare um das ganz große Geld. Mittelpunkt der Show ist eine zwölf Meter hohe Wand, an der sich alles entscheidet: werden die Kandidaten steinreich oder gehen sie mit leeren Händen?

Das Spielprinzip ist einfach: das obere Ende der Wand ist in sieben Positionen aufgeteilt, aus denen Bälle herunterfallen. Beim Fallen wird die Richtung der Bälle durch ein in der Wand befindliches Gitternetz aus Stäben zufällig und unvorhersehbar (ab-)gelenkt.

Am unteren Ende der Wand befinden sich 15 Geldboxen mit unterschiedlichen Geldwerten, in die die Bälle fallen. Quizfragen, die die Kandidaten beantworten müssen, ändern die Farbe der Bälle – bei richtiger Beantwortung werden die Bälle grün und die Summe der Geldboxen wird addiert und den Kandidaten gutgeschrieben. Bei falscher Antwort werden die Bälle rot und die Summe vom Kandidatenkonto entsprechend abgezogen.

Im Laufe des Spiels wird das Kandidatenpaar getrennt und ein Kandidat muss in der sogenannten „Isolation“ alleine die Quizfragen beantworten, während der andere an der Wall weiterspielt. Der so isolierte Kandidat bekommt nichts mehr vom Spielgeschehen mit.

Der andere Spieler muss abwägen, wie gut sich der Partner in der „Isolation“ im jeweiligen Fragengebiet auskennt und dementsprechend die Bälle taktisch einsetzen (z.B. verdoppeln oder verdreifachen).

Ein weiterer spannender Twist entsteht am Ende der Show: denn jetzt muss sich der Kandidat in „Isolation“ – ohne den Betrag zu kennen, den sein Partner im Studio an der Wand mittlerweile erspielt hat – entscheiden, ob er diesen Betrag nimmt – oder die Garantiesumme, die gemeinsam in der Vorrunde erspielt wurde.

Jetzt ist alles drin: von null Euro bis hin zu mehreren Millionen Euro. Bis zum Schluss ist „The Wall“ eine nervenzerreißende, rasante Achterbahnfahrt – für Kandidaten und Zuschauer zugleich!

Die Kandidatenpaare in der heutigen Sendung


 

+ Basel (40, Teamleiter) und Sabrina (37, Grundschullehrerin) aus Meckenheim
+ Dirk (36, Beamter) aus Nieder-Olm und sein Vater Magnus (64, Beamter im Vorruhestand) aus Wittingen

Die Spielregeln

Die Wand

Zentrales Spielelement ist die Wand, die mit zahlreichen Stäben versehen ist. Am oberen Ende der Wand befinden sich sieben Slots. Von dort werden die Bälle in die Wand geworfen. Beim Herunterfallen ändern diese durch die Stäbe immer wieder die Richtung. Wo die Bälle am Ende landen, entscheidet der Zufall. Am unteren Ende der Wand befinden sich 15 Geldboxen. Jede dieser Boxen steht für einen Geldwert, der sich bei einigen Boxen von Runde zu Runde erhöht. Ist ein Ball grün, wird der Geldwert der Box, in der der Ball landet, dem Gewinnkonto der Kandidaten gutgeschrieben. Ist ein Ball rot, wird der Geldwert der Box, in der der Ball landet, dem Gewinnkonto der Kandidaten abgezogen. Das Konto kann dabei aber nie ins Minus rutschen.

Runde 1 – Free Fall

Die erste Quizfrage wird gestellt und parallel dazu fallen drei weiße Bälle in die Wand. Während dem Fall müssen sich die Kandidaten schnell für eine Antwort entscheiden, denn bevor der erste Ball unten in eine der Geldboxen gefallen ist, müssen sie diese einloggen. War die Antwort richtig, leuchten die Bälle grün und die entsprechenden Geldbeträge werden dem Konto gutgeschrieben. War die Antwort falsch, werden die Bälle rot und die entsprechenden Beträge werden dem Konto abgezogen. Dieses Prinzip wiederholt sich für insgesamt fünf Quizfragen. Den Gesamtgewinn aus dieser Runde nehmen die Kandidaten mit in die Runde 2.

Vor Beginn der nächsten Runde muss ein Kandidat das Set verlassen und in einen schalldichten Raum – der sogenannten „Isolation“ – gehen. Dieser Kandidat beantwortet jetzt die Quizfragen, weiß aber nicht, ob er richtig liegt oder falsch und hat darüber hinaus von nun an keinerlei Kenntnis mehr über den Spielstand an der Wand. Der andere Kandidat bleibt auf der Bühne und spielt dort weiter. Für den Rest des Spiels gibt es keinerlei Kommunikation zwischen den beiden Spielpartnern.

Runde 2

Runde 2 startet mit zwei grünen Freibällen. Diese darf der Kandidat im Studio von zwei beliebigen Slots in die Wand fallen lassen. Die entsprechenden Gewinne werden dem Konto gutgeschrieben. Es folgen drei Quizfragen, die der Isolations- Kandidat beantworten muss. Der Kandidat auf der Bühne entscheidet, in welchen Slot der entsprechende Ball geworfen wird. Hat der Isolations-Kandidat die Frage richtig beantwortet, wird der Ball grün und das Team bekommt den der jeweiligen Geldbox zugewiesenen Betrag gutgeschrieben. Antwortet er falsch wird der Ball rot und der erspielte Betrag abgezogen. Dieses Prinzip wiederholt sich für insgesamt drei Quizfragen. Bei Frage 2 und 3 hat der Kandidat die Chance den Einsatz zu verdoppeln bzw. zu verdreifachen. Das gilt sowohl für einen Gewinn als auch für einen möglichen Verlust. Beendet wird die Runde mit zwei roten Bällen, die das Guthabenkonto der Kandidaten belasten.


Runde 3

Runde 3 folgt den Regeln von Runde 2. Einzige Änderung: Zu Beginn gibt es vier grüne Freibälle und zum Ende entsprechend vier rote Freibälle. Nach der dritten Frage werden dem Isolations-Kandidaten folgende Optionen in Form eines Vertrages angeboten:

Erste Möglichkeit: Unterzeichnung des Vertrages Das Kandidatenpaar bekommt den Gewinn aus Runde 1. Dazu wird für jede richtige Antwort, die der Isolations -Kandidat in den Runden 2 und 3 gegeben hat, ein Bonus in Höhe von 5000 € auf das Konto gutgeschrieben. Da der Isolations – Kandidat jedoch nicht weiß, wie viele seiner Antworten richtig waren, kann er an dieser Stelle die Höhe des Garantie- Gewinns nur schätzen. Die Entscheidung ist dementsprechend schwer und muss gut überlegt sein.

Zweite Möglichkeit: Zerreißen des Vertrages In diesem Fall akzeptiert der Isolations -Kandidat blind den an der Wand erspielten Gesamtbetrag. Und dieser liegt zwischen Null und über drei Millionen Euro! Vertrag oder die Gewinnsumme der Wand? Sichere Garantiesumme oder ein möglicher Millionengewinn? Der Isolations-Kandidat weiß bis zu der Auflösung nicht, wie viel Geld seine Entscheidung am Ende wert ist. Sein Mitspieler und das Publikum wiederum haben keine Ahnung, wie seine Entscheidung ausgefallen ist. So entsteht am Ende ein hochspannendes und emotionales Finale.

„The Wall“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen