Schaue dir mehr Artikel an
Let’s Dance 2015: Wer ist raus? So war Liveshow 2!

Let’s Dance 2015: Wer ist raus? So war Liveshow 2!

access_time 21. März 2015

Am Freitagabend stand die zweite Liveshow auf dem Plan. Wieder haben wir tolle und nicht ganz so tolle Tänze gesehen.

GZSZ Vorschau 6 Wochen: Folge 5492 vom 12.05.2014

GZSZ Vorschau 6 Wochen: Folge 5492 vom 12.05.2014

access_time 12. Mai 2014

Vorschau zur heutigen Folge 5492 von „GZSZ“. Anni kann Jasmin nicht vergessen. Emily hofft, dass David bald wieder weg ist. Vince steht

Dschungelcamp Tag 9 – Das passierte im Dschungel

Dschungelcamp Tag 9 – Das passierte im Dschungel

access_time 24. Januar 2016

An Tag 9 im australischen Dschungel verließ Rolf Zacher aus gesundheitlichen Gründen seine Mitcamper und gab es eine neue Schatzsuche.

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (26.03.2017)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (26.03.2017)

access_time 26. März 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Saarland wählt, Berlin zittert – Stehen die Zeichen auf Wechsel?“ und diese Gäste sind im Studio dabei.

Heute wählen rund 800.000 Menschen im Saarland ihr neues Parlament. Eine Wahl, die bundesweit mit großer Spannung erwartet wird. Profitiert die SPD vom „Schulz-Effekt“? Erstmals könnte es in einem westdeutschen Bundesland zu einem Bündnis mit der Linken kommen – ist Rot-Rot-Grün auch im Bund eine Regierungsoption? Und welche Koalitionspartner bleiben Angela Merkels CDU jetzt noch?

Die Gäste

Malu Dreyer (SPD)
Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Kurzbiografie: Geboren am 6. Februar 1961 in Neustadt an der Weinstraße. Studium der Theologie und Rechtswissenschaften. Anschließend arbeitet Dreyer als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Mainz, später als Staatsanwältin in Bad Kreuznach. 1994 tritt Dreyer in die SPD ein und wird ein Jahr später Bürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach. Anschließend leitet sie als Dezernentin der Stadt Mainz den Bereich Soziales, Jugend und Wohnen. 2002 wird Dreyer rheinland-pfälzische Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie. Seit dem Rücktritt von Kurt Beck im Januar 2013 ist sie Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. 2016 erfolgt ihre Wiederwahl nach einem Duell mit ihrer CDU-Herausforderin Julia Klöckner. Ebenfalls 2016 übernimmt Dreyer außerdem die Bundesratspräsidentschaft.

Volker Kauder
Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Kurzbiografie: Geboren am 3. September 1949 in Hoffenheim, Jurastudium in Freiburg, anschließend Tätigkeit in der Verwaltung des Landes Baden-Württemberg. In die CDU tritt Kauder schon mit 16 Jahren ein. 1990 wird er in den Deutschen Bundestag gewählt. Ab 2002 führt er die Geschäfte der Unionsfraktion. Im Januar 2005 folgt er Laurenz Meyer im Amt des CDU-Generalsekretärs. Nach der Bundestagswahl 2005 avanciert er zum Fraktionsvorsitzenden von CDU und CSU, im selben Jahr wird er zudem Mitglied im Bundesvorstand der CDU.


Sahra Wagenknecht (Die Linke)
Fraktionsvorsitzende im Bundestag

Kurzbiografie: Geboren am 16. Juli 1969 in Jena, Studium der Philosophie und Neueren Deutschen Literatur in Jena, Berlin und Groningen. 1989 tritt Wagenknecht in die SED ein, von 1991 bis 1995 und von 2000 an gehört sie dem Parteivorstand der PDS bzw. der Linkspartei an. Im Jahr 2004 wird sie in das Europaparlament gewählt, nach der Wahl 2009 wechselt sie in den Deutschen Bundestag und avanciert zur wirtschaftspolitischen Sprecherin ihrer Fraktion. 2010 wird sie zur stellvertretenden Parteichefin gewählt, das Amt hat sie bis 2014 inne. 2011 wird Wagenknecht Vizefraktionschefin. Seit 2015 hat sie gemeinsam mit Dietmar Bartsch den Fraktionsvorsitz im Bundestag inne. Wagenknecht ist Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Bundestagswahl 2017. Gemeinsam mit Oskar Lafontaine war auch sie im saarländischen Wahlkampf präsent.

Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Die Grünen)
Fraktionsvorsitzende im Bundestag

Kurzbiografie: Geboren am 3. Mai 1966 in Friedrichroda, Studium der evangelischen Theologie in Leipzig, das sie aber nicht abschließt. Zu Wendezeiten ist Göring-Eckardt Mitbegründerin von Bündnis 90. Anschließend arbeitet sie in der thüringischen Landtagsfraktion von B90/Die Grünen und avanciert 1995 zur Landessprecherin ihrer Partei. 1998 zieht sie in den Deutschen Bundestag ein und wird dort parlamentarische Geschäftsführerin ihrer Fraktion. Von 2002 bis 2005 amtiert Göring-Eckardt als Fraktionsvorsitzende, im Herbst 2005 wird sie zur Vizepräsidentin des Bundestags gewählt. Das Amt als Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland hat sie von 2009 bis 2013 inne. Seit 2013 ist sie Fraktionsvorsitzende ihrer Partei im Bundestag. Zur Bundestagswahl 2017 tritt sie als Spitzenkandidatin ihrer Partei an.

Markus Feldenkirchen
Hauptstadtkorrespondent „Der Spiegel“

Kurzbiografie: Geboren 1975 in Bergisch Gladbach, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Literaturwissenschaften in Bonn und New York. Feldenkirchen absolviert eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Anschließend arbeitet er als Redakteur und Reporter in Berlin, zunächst als Parlamentskorrespondent beim „Tagesspiegel“. 2004 wechselt er ins Hauptstadtbüro des „Spiegel“ und wird dort u.a. stellvertretender Leiter. 2014 geht er als Korrespondent nach Washington. Seit 2016 ist Feldenkirchen als Koordinator Meinung und Politischer Autor zurück im Spiegel-Hauptstadtbüro. Außerdem ist er mehrfacher Journalisten-Preisträger und Roman-Autor.

„Anne Will “ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen