Schaue dir mehr Artikel an
Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (16.11.2016)

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (16.11.2016)

access_time 16. November 2016

Zu Gast: Journalist Tobias Fenneker, Olaf Seiche, Kriminalpsychologe Dr. Thomas Müller, Schauspieler Claus Theo Gärtner, seine Ehefrau Sarah Gärtner und

„Sebastian Bergman – Spuren des Todes“ heute Abend im ZDF

„Sebastian Bergman – Spuren des Todes“ heute Abend im ZDF

access_time 13. Oktober 2013

Heute Abend startet das ZDF eine neue Krimireihe mit Rolf Lassgård, der uns bereits als Darsteller des Kurt Wallander bekannt

Null gewinnt: ARD versucht sich erneut an Gameshow

Null gewinnt: ARD versucht sich erneut an Gameshow

access_time 4. Juli 2012

Das Erste versucht sich an einer neuen Gameshow namens „Null gewinnt“. Moderator ist Dieter Nuhr

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (12.03.2017)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (12.03.2017)

access_time 12. März 2017 chat_bubble_outline 10 comments
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Welcher Weg führt aus der Krise mit der Türkei?“. Im Studio Peter Altmaier und Akif Çağatay Kılıç.

Minister-Gipfel bei ANNE WILL. Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Minister in Deutschland und diplomatische Verstimmungen wegen der Nazi-Vergleiche aus der Türkei: Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei bleibt weiterhin angespannt. Welcher Weg führt aus der Krise?

Die Gäste

Peter Altmaier (CDU)
Chef des Bundeskanzleramtes

Kurzbiografie: Geboren am 18. Juni 1958 in Ensdorf (Saar), Studium der Rechtswissenschaft in Saarbrücken und Aufbaustudium Europäische Integration. 1976 tritt er in die CDU ein. Ab 1990 arbeitet Altmaier bei der Europäischen Kommission, 1994 wird er in den Deutschen Bundestag gewählt.

Von 2005 bis 2009 amtiert Altmaier als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium, danach ist er Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion, bis er 2012 Bundesminister für Umwelt wird.

Seit Dezember 2013 ist er Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes. Zudem ist er seit 2015 Koordinator der Bundesregierung für Flüchtlingspolitik.


Akif Çağatay Kılıç (AKP)
Türkischer Minister für Jugend und Sport

Kurzbiografie: Geboren am 15. Juni 1976 in Siegen (Nordrhein-Westfalen), Kılıç studierte Politik und Europäische Studien an der staatlichen Universität Hertfordshire. Später ist er als politischer Berater tätig.

Als Abgeordneter der AKP gehört er seit 2011 der Großen Nationalversammlung der Türkei an. Dort ist er im 24. Parlament Mitglied im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten sowie Mitglied im NATO-Ausschuss.

2013 übernimmt Kılıç das Ministeramt für Jugend und Sport. Am Freitagabend absolvierte er einen Auftritt in Köln.

„Anne Will “ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

  • Vatandaş

    Fragen Sie doch den türkischen Minister, ob kurdische Abgeordneter die der HDP sich in der Türkei frei bewegen können?

    • Simone

      Was war das denn heute bei Anne Will??Herr A.C.Killic hat die Deutschen und ihre Demokratie förmlich vorgeführt..Permanent dieses schmunzeln von Altmeier …Auf Fragen wurde von Hr. Killic gar nicht eingegangen.Hallo??Keine klare Ansage von Hr. ALTMEIER!!Unsere Politiker sollten mal in die Niederlande schauen!! Auch die finanz. Unterstützung an die Türkei für Demokratie sofort einstellen.bis hier endlich eine klare Linie herrscht..VÖLLIGE SINNLOSE,ÜBERFLÜSSIGE Talkrunde..Schade um die Zeit..Ach ja.den Schuh der Nazis sollten wir uns gar nicht anziehen, die Zeit ist lange her..In den Geschichtsbüchern kann man nachlesen ,es gab genügend dieser kranken,abgedrehten Staatsoberhäupter…Russland.Rumänien ,Irak etc..gute Nacht Deutschland..

  • Hedaxxxx

    Darf ich fragen was diese völlig überflüssige Talkrunde soll? Oder soll Herr Altmeier nur für die verfehlte Politik seiner Chefin werben, indem er alle freiheitlichen Bestrebungen in der Türkei durch die Teilnahme an dieser geschmacklosen Runde ad absurdum führt. Nur weil Frau Merkel fürchtet, es könnten noch mehr Flüchtlinge kommen, müssen wir uns so verbiegen? Wann findet man endlich wieder klare Worte und sagt Herrn Erdogan was wir wirklich denken? Er ist der Faschist.

  • Lino

    Ich finde es sehr schade das wenn einer mit Migrations Hintergrund oder ein Bürger eines anderen Landes nicht mehr weiter kommen mit Argumenten immer der Begriff Nazi fällt.

    Beantwortet hat Herr Çağatay die Nazis frage auch nicht wirklich!!!!

  • Claus Hagen

    Tickt die Will noch richtig? Andere Länder weisen diese Antidemokraten ab und dem Typ gibt sie so ein Forum???? Warum spricht er immer dann türkisch, wenn er unser Land so schlecht darstellt?? Mehr Wahlkampf bekommt er sonst nirgends, unglaublich.

    • Birgit Mehnert

      Unglaublich, und das im öffentlich rechtlichen TV. Wahlkampf in der ARD ,von unseren Rundfunkgebühren.

  • Katharina Bethge

    Frage an Akif Çağatay Kılıç:
    Dürfen wir, die Deutschen, Versammlungen in der Türkei abhalten, mit politischen Hintergrund?
    Das sollte erst mal ganz schnell u aus voller Überzeugung, mit Ja beantwortet werden können, dann können wir weiter diskutieren.
    Ansonsten bin ich dafür, dass keine Versammlung in Deutschland stattfinden darf!
    Und, ich möchte, dass niemand mehr das deutsche Volk mit der Nazizeit in Verbindung bringt. Lange genug haben wir darunter gelitten und dafür gezahlt! Es reicht definitiv! Viele Türken leben vom deutschen Staat und bekommen Leistung bzw Sozialhilfe. Bekommen das Deutsche in der Türkei?
    Alles erst gut überlegen, bevor man
    Aussagen trifft, die Deutschland in der Ehre kränkt, obwohl es viele Türken gerade ernährt!

  • Wolfgang Wemßen

    U n v e r s c h ä m t ! Diese d… Will gibt so einem arroganten, überheblichen Typen auch noch ein Forum und Altmeier sitzt da, wie ein Schuljunge. Wo ist das Problem? Angst vor wirtschaftlichen Einbußen? Wir und andere EU Länder wollen diese Typen nicht! Punkt. Die die sich für Deutschland und die Werte der EU entscheiden, sind herzlich willkommen. Der Rest soll dahin gehen, wo er glücklicher ist. Ich gehe auch nicht in’s Ausland und beschwere mich darüber, wie scheiße es da ist. Sich nur in die alte Traditionen Ecke zurückziehen und weinen, dass man sowieso keine Chance hat, reicht halt nicht. Es gibt genügend Beispiele für gelungene Integration.

    • Birgit Mehnert

      Jo

  • Angel Solorzano

    Ich fand echt unangebracht dass ,der türkischer Minister auf türkisch sprechen dürfte. Wo sind wir denn?? Er kann sich gut auf Deutsch verständigen lassen. Aber nein er durfte uns zeigen wir wichtig sich die Türkei fühlt und Deutschland hat nicht zu sagen und nur hören. Es ist ein deutsches Programm, in einem deutschen Fernsehen Kanal.
    Ich selber bin Ausländer. Frage mich warum Türken sich so benehmen dürfen und keiner sagt was dagegen!!??