Schaue dir mehr Artikel an
„Let´s Dance 2013 – Weihnachtsspecial“ im Dezember bei RTL

„Let´s Dance 2013 – Weihnachtsspecial“ im Dezember bei RTL

access_time 5. November 2013

Auch an Weihnachten wird bei RTL das Tanzbein geschwungen, denn im Dezember wird es eine Weihnachtsshow von „Let´s Dance“ geben.

„Günther Jauch – Muss Uli Hoeneß ins Gefängnis“ heute in der ARD

„Günther Jauch – Muss Uli Hoeneß ins Gefängnis“ heute in der ARD

access_time 9. März 2014

Heute Abend geht es in einer neuen Ausgabe der Talkshow „Günther Jauch“ um das Thema Uli Hoeneß und seiner Steuerhinterziehung.

„Grill den Henssler 2016“ heute Abend bei VOX (17.04.2016)

„Grill den Henssler 2016“ heute Abend bei VOX (17.04.2016)

access_time 17. April 2016

Heute Abend startet die neue Staffel von „Grill den Henssler“ bei VOX. Heute kochen die Schauspieler Tom Beck, Erdogan Atalay

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (05.03.2017)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (05.03.2017)

access_time 5. März 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Krise zwischen Berlin und Ankara – Wie umgehen mit Erdogans Türkei?“ und diese Gäste sind dabei.

Nach der Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel und der Absage eines Wahlkampfauftrittes des türkischen Justizministers in Deutschland verschärft sich die diplomatische Krise zwischen Berlin und Ankara.

Sollen solche Auftritte türkischer Politiker in Deutschland grundsätzlich verboten werden? Hat sich Deutschland durch das Flüchtlingsabkommen mit Präsident Erdogan erpressbar gemacht? Wie tief ist der Graben zwischen Berlin und Ankara?

Die Gäste

Ilkay Yücel
Schwester von Deniz Yücel

Live zugeschaltet aus dem ARD-Studio Istanbul

Heiko Maas (SPD)
Bundesjustizminister

Kurzbiografie: Geboren am 19. September 1966 in Saarlouis (Saarland), Jurastudium an der Universität des Saarlandes, währenddessen tritt er in die SPD ein. 1994 zieht Maas in den Landtag ein. 1996 wird er für zwei Jahre Staatssekretär im saarländischen Umweltministerium, anschließend Umweltminister im Saarland. 1999 zieht er erneut in den Landtag ein und ist seit 2000 Vorsitzender der SPD Saar. Seit 2001 ist Maas zudem Mitglied im Vorstand der Bundespartei. 2012 übernimmt er im Saarland das Amt des Wirtschaftsministers, bevor er 2013 Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz wird.

Can Dündar
Ex-Chefredakteur der Tageszeitung „Cumhuriyet“, der in türkischer Haft saß

Kurzbiografie: Geboren am 16. Juni 1961 geboren in Ankara, Journalismus-Studium an der Universität Ankara sowie Masterstudium an der London School of Journalism, Promotion im Fach Politikwissenschaft. Dündar arbeitet später als Journalist für verschiedene türkische Zeitungen und Zeitschriften und moderiert und produziert TV-Sendungen für den Staatssender TRT und private Sender wie CNN Türk und NTV sowie Dokumentarfilme. 2013 muss er wegen regierungskritischer Artikel die Tageszeitung „Milliyet“ verlassen und wechselt zur oppositionsnahen Tageszeitung „Cumhuriyet“, deren Chefredakteur er 2015 wird. Noch im selben Jahr wird er u.a. wegen Recherchen über Waffenlieferungen des türkischen Geheimdienstes an syrische Islamisten festgenommen und angeklagt und 2016 wegen Geheimnisverrats zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Dündar kehrt daraufhin von einer Auslandsreise nicht in die Türkei zurück und lebt heute im Exil in Deutschland, wo er als Kolumnist für „Die Zeit“ tätig ist und gemeinsam mit dem Recherchezentrum Correctiv das Online-Magazin „Özgürüz“ gegründet hat.


Armin Laschet (CDU)
Stellvertretender Bundesvorsitzender

Kurzbiografie: Geboren am 18. Februar 1961 in Aachen. Studium der Rechts- und Staatswissenschaften. Erstes juristisches Staatsexamen 1987. Zunächst arbeitet Laschet als freier Journalist, später wird er Verlagsleiter und Geschäftsführer der Einhard-Verlags GmbH. Von 1994 bis 1998 gehört er dem Deutschen Bundestag an. Danach ist er sechs Jahre lang Mitglied des Europäischen Parlaments. Von 2005 bis 2010 amtiert er als Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Laschet ist seit 1979 CDU-Mitglied. 2012 wird er zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU sowie zum Vorsitzenden des CDU-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen gewählt. Seit 2013 führt Laschet die CDU-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen an. 2015 wird er Vorsitzender einer Expertenkommission der Robert Bosch Stiftung zur Neuausrichtung der Flüchtlingspolitik in Deutschland und Europa.

Sevim Dağdelen (Die Linke)
Sprecherin für Internationale Beziehungen der Bundestagsfraktion

Kurzbiografie: Geboren am 4. September 1975 in Duisburg, Studium der Rechtswissenschaften in Marburg, Adelaide (Australien) und Köln. Tätigkeit als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften. Dağdelen engagiert sich seit 20 Jahren in der Gewerkschaft und für die Belange von Migrantinnen. Sie gründet im Jahr 2005 mit anderen den Bundesverband der Migrantinnen. Seit 2005 ist sie Mitglied im Deutschen Bundestag und fungiert dort als Beauftragte für Migration und Integration und Sprecherin für Internationale Beziehungen der Bundestagsfraktion ihrer Partei.

Günter Verheugen (SPD)
Ehemaliger EU-Erweiterungskommissar

Kurzbiografie: Geboren am 28. April 1944 in Bad Kreuznach, Volontariat bei der Neuen Ruhr Zeitung und Neuen Rhein Zeitung in Essen und Köln, Studium der Geschichte, Soziologie und der Politischen Wissenschaften in Köln und Bonn. 1969 wird Verheugen Referatsleiter im Bundesinnenministerium, später im Auswärtigen Amt. Ab 1977 führt er die Geschäfte der FDP, 1978 wird er zum FDP-Generalsekretär gewählt. Nach dem Bruch der sozialliberalen Koalition 1982 wechselt Verheugen von der FDP zur SPD, für die er von 1983 bis 1999 im Deutschen Bundestag sitzt. 1999 geht Verheugen als EU-Erweiterungskommissar nach Brüssel und setzt sich als solcher für einen EU-Beitritt der Türkei ein. Von 2004 bis 2010 amtiert er als EU-Industriekommissar. 2010 gründet er die „European Experience Company GmbH“ mit Sitz in Potsdam, die in europapolitischen Fragen berät. Derzeit hält er eine Honorarprofessur an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).

„Anne Will “ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen