Schaue dir mehr Artikel an
Big Brother Bewohner 2015: Lusy und Sharon ziehen ein!

Big Brother Bewohner 2015: Lusy und Sharon ziehen ein!

access_time 21. September 2015

Und weiter geht es mit dem Bewohner-Karussell von „Big Brother“. Lusy und Sharon ziehen ins BB-Haus und haben einiges zu

GNTM 2015 Bombendrohung! Abbruch des Finales – Liveticker

GNTM 2015 Bombendrohung! Abbruch des Finales – Liveticker

access_time 14. Mai 2015

Eine angebliche Bombendrohung sorgte dafür, dass das große Finale von „Germany’s Next Topmodel“ abgebrochen werden musste. Die Halle wurde geräumt.

DSDS 2013 Mottoshow 3: Wer fliegt raus? Es wird Party gefeiert

DSDS 2013 Mottoshow 3: Wer fliegt raus? Es wird Party gefeiert

access_time 30. März 2013

Heute Abend wird bei „DSDS“ große Party gefeiert, denn das Motto der Liveshow lautet „Let´s Party“. Die DSDS-Kandidaten haben sich

DSDS 2017: Die Kandidaten heute Abend bei RTL (Casting 11)

DSDS 2017: Die Kandidaten heute Abend bei RTL (Casting 11)

access_time 18. Februar 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Die Jury (v.l.) H.P. Baxxter, Shirin David, Michelle und Dieter Bohlen

© RTL / Stefan Gregorowius

Heute Abend geht es schon in die elfte Castingrunde und weitere Kandidaten wollen in den Deutschland-Recall von „Deutschland sucht den Superstar“ kommen.

Das sind die Kandidaten im 11. Casting


 

Natalia Grünwald (30 Jahre, aus Muespach le Haut/Frankreich)

Mit ihrem Mann ist die gebürtige Slowakin Natalia zum Casting angereist. Die frisch gebackene Mutter ist großer Yoga-Fan. „Wenn ich Yoga mache, kann ich besser atmen. Das ist auch alles mit dem Singen verbunden und dafür ist das auch gut. Es ist auch Entspannung“, erklärt Natalia, die noch ein paar Übungen macht, bevor sie strahlend vor die Jury tritt. Dieter Bohlen will wissen, wie sie auf die Idee gekommen ist sich bei DSDS zu bewerben. „Das war mein Mann. Er ist nach Hause gekommen und hat gesagt, ich glaube an dich und du musst unbedingt dahin gehen. Also bin ich hier“, erklärt Natalia und beginnt zu singen. Wird die junge Mutter die Jury von ihrer Stimme überzeugen?


Marco Konegger (19 Jahre, aus Spittal/Österreich)

„Ich stehe seit meinem neunten Lebensjahr auf der Bühne und habe auch eine goldene CD für zehn Jahre leidenschaftliche Musik überreicht bekommen. Ich bin zum Beispiel schon mit Semino Rossi auf der Bühne gestanden, mit Jürgen Drews, Udo Jürgens, Geschwister Hoffmann – ich habe nicht mit ihnen gesungen, bin aber mit ihnen auf der Bühne gestanden. Das heißt, sie haben vor mir gesungen und ich bin danach rauf“, erklärt Marco, der seinen Musikstil selbst als Pop-Schlager bezeichnet. „Ich habe auch schon eine Maxi-CD und eine Single-CD, die überall im Download erhältlich ist. Leider kann ich von der Musik noch nicht leben, aber das wäre mein Ziel.“ Der Jury händigt der 19-Jährige direkt auch seinen eigenen Werbeflyer aus, den Dieter Bohlen genau inspiziert. „Ich habe schon mehrere Wettbewerbe gewonnen. Ich habe schon den internationalen Nachwuchswettbewerb von Melody TV und Schlagerrallye gewonnen, hab‘ letztes Jahr beim Salzburger Musikfrühling den ersten Platz gemacht“, ergänzt Marco stolz, bevor er seinen selbst geschriebenen Song „Geh‘ mit mir tanzen“ vorträgt. Wird die Schlager-Eigenkomposition auch Dieter Bohlen und Co. gefallen und schafft Marco damit den Sprung in den Recall?

Anita Olokor (23 Jahre, aus Essen)

„Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich mega verrückt bin, aber schon ein bisschen anders als andere. Mein Geld verdiene ich momentan als Model. Am meisten freue ich mich auf den Dieter, weil ich bekennender Dieter Bohlen-Fan bin – aber vor dem habe ich auch am meisten Angst. Ich glaube, weil er von Anfang an dabei ist, dass er am besten weiß, wer hierhergehört und wer nicht. Ich bin der Meinung, dass ich auf die Bühne gehöre. Mein Traum wäre es, das auch in Zukunft beruflich zu machen“, so Anita über sich selbst. Dieter Bohlen will wissen, was Anita beruflich macht. Anita: „Ich arbeite derzeit als Model, hoffe aber, dass ich mich bald Musikerin nennen darf!“ Doch dann patzt sie bei ihrem ersten Lied „Feeling Good“ und bricht ab. Wird Anita trotzdem weiterkommen und mit dem zweiten Song „Million Dollar Bill“ von Whitney Houston die Jury überzeugen?

Toni Juric (20 Jahre, aus Düsseldorf) und Serhat Cansiz (26 Jahre, aus Langenfeld)

Sehr selbstbewusst geben sich Toni und Serhat beim DSDS-Casting. Serhat: „Wir sind die Stars von morgen. Wir rocken das Ding. Ich hoffe, bei DSDS mache ich das große Geld und gewinne die Show! Wir fegen heute alle weg. Es gibt für uns eigentlich keine Konkurrenz hier. Wir sind Genies! Die Jury darf sich auf jeden Fall auf zwei Entertainer freuen. Wir wollen auf jeden Fall einen Zettel heute. Dieter, wenn wir keinen kriegen, dann nehm‘ ich mir einen.“ Toni: „Wir sind eigentlich nur hier wegen dem Fame und dem Geld!“ Nehmen die beiden Freunde ihren Mund zu voll oder haben sie wirklich Talent?

Pia-Sophie Remmel (16 Jahre, aus Remscheid)

Ganz bescheiden, aber selbstbewusst stellt sich Pia-Sophie beim Casting vor: „Ich bin 16 Jahre alt und komme aus Remscheid. Ich gehe in die elfte Klasse eines Gymnasiums. Ich spiele nebenbei auch Theater, mache Leichtathletik. Ich bin ein Meter sechsundachtzig groß und bis auf ein paar Jungs in der Schule gibt es nicht wirklich Mädchen oder Personen, die größer sind als ich. Ich habe gelernt, damit umzugehen und finde es nicht mehr schlimm. Jetzt bin ich eher stolz auf meine Größe. Ich spiele in einer eigenen Band und die heißt auch ‚Pia-Sophie‘.“ Groß ist Pia-Sophie ja auf jeden Fall, doch hat sie auch großes Talent, mit dem sie die Jury für sich gewinnen kann?

Manuel Banowski (27 Jahre, aus Hannover)

„Musiktechnisch kann ich eigentlich alles singen. Ich bin eher ein scheuer Typ, lieb, nett, schüchtern und zurückhaltend. Ich bin im Moment arbeitslos und halte mich mit YouTube-Videos über Wasser. Meine Eltern, Freunde und Familie haben gesagt, ich soll hier her kommen, weil ich singen kann. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“, so Manuel bevor er Peter Maffays „So bist du“ präsentiert. Wird die Jury ebenfalls behaupten, dass Manuel singen kann und ihn eine Runde weiter lassen?

Shannen Klocke-Abel (22 Jahre, aus Herford)

Shannen und ihr Freund ziehen viele Blicke auf sich. Das ist beim DSDS-Casting nicht anders. Denn sie ist 22 und er 46 Jahre alt. Doch das stört Shannen nicht. „Ich musste ihn ein bisschen überzeugen, dass der Altersunterschied mich nicht interessiert. Und, dass es ihn auch nicht zu interessieren braucht. Wir sind glücklich.“ Zur Musik ist die angehende Lehrerin durch ihre Mutter gekommen. „Meine Mama hat klassischen Gesang studiert und früher auch Gesangsunterricht gegeben und da stand ich als kleines Kind immer hinter der Tür und habe schon ein bisschen mitgesungen. Und jetzt studiere ich selber Musik auf Lehramt.“ Ob Shannens Erfahrung ihr beim Casting helfen wird?

Maurice Gallego Lorenzo (21 Jahre, aus Gelsenkirchen)

Maurice ist ein riesen DSDS-Fan der allerersten Stunde. Er hat noch nie eine Folge verpasst und weiß daher auch genau, dass seine Songauswahl „I Swear“ von All-4-One bei Dieter besonders gut ankommen wird. Ob der Poptitan jedoch davon begeistert sein wird, seinen Lieblingssong A Cappella zu hören? Denn Maurice fühlt sich nur ohne Playback sicher. „Ich hoffe mit meiner Stimme überzeugen zu können. Die Performance ist für mich nicht das Wichtigste. Ich möchte gesanglich überzeugen.“ Ob der 21-Jährige mit spanischen Wurzeln die Jury auch ohne Playback und ohne Performance überzeugen kann?

Jasmin Weber (34 Jahre, aus Oberlungwitz)

„Ich bin ein spontaner Typ und gehe offen auf Menschen zu. Aber ich kann auch ehrgeizig sein. Und wenn ich dann etwas erreichen will, dann kämpfe ich auch.“ So stellt sich die 34-jährige Jasmin beim DSDS-Casting vor. Neben ihrem Beruf als Sozialversicherungsfachangestellte arbeitet sie seit 2005 als Sängerin in einem DJ-Projekt. Am liebsten singt sie deutsche Hits. Für DSDS hat sie sich „Und morgen früh küss ich dich wach“ von Helene Fischer ausgesucht und weiß auch schon genau, wen in der Jury sie damit überzeugen will. „Aber ich hoffe, weil ich ja auch einen Schlagertitel singe, dass ich auch die Michelle überzeugen kann.“ Ob das wirklich reicht, um Michelle zu begeistern? Und was wird der Rest der Jury zu Jasmins Performance sagen?

Dennis Kranz (24 Jahre aus Übach-Palenberg bei Heinsberg) und Daniel Mischke (30 Jahre aus Baesweiler)

Dennis und Daniel, auch Mitsch genannt, treten zusammen bei DSDS auf. Dabei soll jedoch bloß der Gesang von Dennis bewertet werden. Daniel ist lediglich als Unterstützung dabei. Er wird Dennis mit seinem Gesang und seiner Gitarre begleiten. Dennis: „Wenn ich weiter kommen sollte, muss ich dem lieben Mitsch leider ´Goodbye´ sagen. Aber ich denke, das wird er verkraften.“ Dennis ist bei DSDS kein neues Gesicht. Schon im Warteraum wird er wiedererkannt. Bereits 2015 hatte er es bei „Deutschland sucht den Superstar“ versucht, konnte damals jedoch die Jury mit seiner Schlagermusik nicht überzeugen. „Das lief nicht so glimpflich für mich ab.“ Heute möchte er es mit Daniels Unterstützung mit dem Song „Musik sein“ von Wincent Weiss noch einmal versuchen. Ob das Casting dieses Mal besser für ihn läuft? Und was wird die Jury zu seiner musikalischen Begleitung sagen?

Jose Carlos Pereira De Almeida (20 Jahre, aus Rodange (Luxemburg))

Jose tritt regelmäßig mit einer Gesangsgruppe auf. Neben der Musik ist sein größtes Hobby Capoeira. „Die Show, die dabei ist und die Musik, das ist alles zusammen. Ich finde das wunderschön.“ Auch vor der Jury zeigt er, was er sportlich so drauf hat. Dabei lässt H.P. sich nicht zweimal bitten, die Grundschritte von Capoeira zu lernen. Den Song für das Casting hat der 20-Jährige mit portugiesischen Wurzeln ganz bewusst ausgewählt. „Mit „Love Yourself“ von Justin Bieber bekam ich schon sehr, sehr viele gute Kommentare. Ich hoffe, dass ich damit auch ein bisschen punkten kann.“ Ob die Jury ihm auch gute Kommentare geben wird?

Dominik Sommer (30 Jahre, aus Dortmund)

„Ich werde König von Mallorca.“ Dominik ist sich sicher, mit seiner Musik noch sehr weit zu kommen. Der 30-jährige Dortmunder arbeitet als Straßenmusiker. Mit seinem Freund Tommy Joe, der ihn auch zum Casting begleitet, reist er durch ganz Deutschland. „Wenn mein Kühlschrank leer ist, dann spiele ich für ein paar Euro, damit ich wieder was zu essen und zu trinken habe.“ Schon seit frühester Kindheit leidet Dominik an dem Tourette-Syndrom. Doch er steht dazu und geht offen damit um. „Ich bin einfach so. Wer da ein Problem mit hat, hat selber Pech.“ Bei DSDS möchte er mit seinen eigenen Songs antreten. Diese haben meistens sehr versaute Texte. „Das hat noch nie einer so präsentiert wie ich. Deshalb kann ich überhaupt nicht sagen, wie sie reagieren.“ Ob der Jury Dominiks Musik gefallen wird?

Maximilian Schmelz (28 Jahre, aus Barsinghausen bei Hannover)

Maximilian ist eine Kämpfernatur. Mit drei Jahren ist er aufgrund eines Hirnschlags ins Koma gefallen. Eine Narbe an seinem Hals erinnert immer noch an diese Zeit. Die Ärzte hatten damals vorausgesagt, dass er für immer schwerstgradig gelähmt bleibt. Doch er hat nicht aufgegeben. „Ich habe das alles geschafft. Ich laufe, ich fahre Auto, ich spiele ein Instrument. Also auch die Fingerfertigkeiten sind da. Dieser glaube an mich selbst ist auch das, was mich mein ganzes Leben lang weiter nach vorne gebracht hat.“ Diesen Ehrgeiz zeigt er auch bei der Musik. Bereits 2008 trat er bei DSDS an und schaffte es damals bis in die Top 30. Heute will er es erneut versuchen. „Mich unterscheidet von den anderen Kandidaten, dass ich es wirklich ohne Diskussion will und einfach gnadenlos nach vorne presche.“ Bevor er der Jury jedoch erneut sein Talent beweisen kann, ist diese zunächst von seinem ungewöhnlichen Outfit irritiert. Dieter: „Ihr müsst alles in die Waagschale werfen, was ihr habt. Ich müsste reintheoretisch jedes Mal nackt reinkommen, weil alles an mir geil ist.“

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.


„Deutschland sucht den Superstar“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen