Schaue dir mehr Artikel an

„Markus Lanz“ heute Abend mit diesen Gästen im ZDF

access_time 4. März 2014

Heute Abend begrüßt Markus Lanz u.a. Politiker Wolfgang Bosbach, Moderator Jochen Bendel, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Autor Jens Westerbeck.

Euro 2016 Spielplan: Der 8. Spieltag heute live im ZDF (17.06.)

Euro 2016 Spielplan: Der 8. Spieltag heute live im ZDF (17.06.)

access_time 17. Juni 2016

Die Europameisterschaft geht in die zweite Woche, und auch für die Vorrundengruppen D und E wird es am zweiten Spieltag

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (16.12.2014)

access_time 16. Dezember 2014

Heute Abend begrüßt Markus Lanz u.a. den Journalisten und Autor Olaf Sundermeyer, Carsten van Ryssen, Künstler und Designer Rolf Sachs

Bettina und Bommes: Die Gäste heute Abend im NDR (10.02.2017)

Bettina und Bommes: Die Gäste heute Abend im NDR (10.02.2017)

access_time 10. Februar 2017 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Bettina Tietjen und Alexander Bommes

© NDR/Oliver Reetz

Das sind die Gäste: Carolin Kebekus, Michael Isokos, Gerburg Jahnke, Matthias Matschke, Michel Abdollahi, Leon Löwentraut, Levina und Bürger Lars Dietrich.

Carolin Kebekus, Komikerin und Schauspielerin

Noch witziger geht’s nicht! Der Beweis: viermal in Folge wurde Carolin Kebekus mit dem Deutschen Comedypreis als „Beste Komikerin“ ausgezeichnet. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, ist vulgär und zotig, rein gar nichts ist ihr peinlich. Doch dank ihres kölschen Dialekts klingt selbst das Härteste bei ihr niedlich. Die zierliche Frau steht im krassen Kontrast zu ihrem manchmal brachialen Humor. Der Erfolg gibt Carolin Kebekus auf ganzer Linie recht, ihr Soloprogramm „AlphaPussy“ begeistert die Zuschauer, mit ihrer Fernsehsendung „PussyTerror TV“ ist sie regelmäßig in Das Erste zu sehen. Auch ihr neuer Kinofilm wird garantiert ein Kracher. In der Komödie „Schatz, nimm du sie!“ landet sie in einem Sorgerechtsstreit der besonderen Art.

Michael Tsokos, Professor für Rechtsmedizin und Bestsellerautor

Er ist Deutschlands bekanntester Gerichtsmediziner, genießt internationales Ansehen auf dem Gebiet der Forensik und leitet seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité. 30.000 Tote hat er obduziert, häufig, um den Verdacht eines gewaltsamen Todes nachzuweisen. Bei all der Härte seines Berufs gelingt es ihm aber auch, einen spannenden und sogar unterhaltsamen Blick auf seine Fachrichtung zu werfen. So räumt er mit Irrtümern auf, die zum Standardrepertoire von Fernsehkrimis gehören. Zum Beispiel sind Leichen überhaupt nicht leichenblass, sondern eher bläulich oder violett. Und im Obduktionssaal wird weder klassische Musik gehört noch werden Mettbrötchen gegessen. Michael Tsokos kennt alle Details und verpackt seine jahrelange Erfahrung nicht nur erfolgreich in Sachbüchern, sondern schreibt auch spannende Thriller, basierend auf echten Fällen.


Gerburg Jahnke, Kabarettistin

Ihre „Ladies Night“ geht mittlerweile ins zehnte Jahr und ist damit auch eine besondere Form der Frauenförderung. Auf die Bühne oder ins TV schaffen es bei Gastgeberin Gerburg Jahnke nämlich ausschließlich „Humorfacharbeiterinnen“, bekannte Comedians und immer wieder Neuentdeckungen. Ihre Expertise ist dabei unbestritten, bespielte sie doch selbst 20 Jahre lang als eine des Duos Missfits alle Kabarettbühnen der Republik und eroberte sich so einen Platz in einer Männerdomäne. In ihrer Damensendung serviert Frau Jahnke ihre scharfen Pointen stets mit einem Lächeln auf den Lippen. Es geht um die kleinen und großen Dinge im Alltag einer Frau und natürlich auch um „den Mann“. Mit ihrem eigenen, dem Präsidenten des Fußballclubs Rot-Weiß-Oberhausen, Hajo Sommers, ist sie seit 26 Jahren verlobt. Und ihm zuliebe sieht man sie sogar manchmal auf der Zuschauertribüne im Stadion.

Matthias Matschke, Schauspieler

Er ist ein glänzender Schauspieler, spielt Geige, Cello, Gitarre und Kontrabass, singt, tanzt und fotografiert. Mehrfachbegabung nennt man das wohl. Und das ist es, was er mit seinem großen Vorbild Loriot gemein hat. Seine große Wandlungsfähigkeit stellte er schon an der Seite von Anke Engelke in der Comedy-Serie „Ladykracher“ unter Beweis, für die ZDF-Reihe „Sketch History“ schlüpft er in die Rollen von Ludwig van Beethoven, Joseph Goebbels und in seine Paradefigur John F. Kennedy als „dauergeilen Schwerenöter“. Doch er beherrscht auch ernste Rollen: Meisterhaft spielte er im letzten Jahr Uwe Barschel in der ARD-Verfilmung „Der Fall Barschel“. Seit Mai 2016 ermittelt er für den „Polizeiruf 110“ aus Magdeburg. In der neuesten Folge „Dünnes Eis“ am 12. Februar geht es um einen undurchsichtigen Entführungsfall.

Michel Abdollahi, Performance-Künstler und Journalist

Mit seinen Reportereinsätzen für das NDR „Kulturjournal“ sorgt Michel Abdollahi immer wieder für Aufsehen, zum Beispiel mit der Straßenumfrage „Ich bin Muslim. Was wollen Sie wissen?“. Auch in seiner Reportage „Im Nazidorf“ für „Panorama – die Reporter“ setzte er ein Zeichen gegen Vorurteile und Hetze gegen Ausländer. Dafür lebte er vier Wochen lang im mecklenburgischen Jamel, wo Neonazis den Ton angeben. Für diesen Einsatz wurde er 2016 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Der gebürtige Iraner kam als Fünfjähriger Mitte der 1980er-Jahre nach Hamburg, studierte Jura und ist seit mehr als 15 Jahren in der Poetry-Slam-Szene aktiv. Sein Markenzeichen: norddeutsche Zurückhaltung und akkurates Äußeres, Anzug mit Krawatte ist ein Muss! Sich selbst bezeichnet Abdollahi als „Conférencier“.

Leon Löwentraut, Künstler

Sein Stil ist wild und bunt, große Formate sind ihm lieber als kleine. Meistens malt er nachts nach klassischer Musik. Der 18-jährige Düsseldorfer ist der Shootingstar der deutschen Kunstszene. Kunstliebhaber aus aller Welt reißen sich um seine Werke. Seine expressiv-abstrakte Kunst wird in New York, Singapur und Basel ausgestellt und inzwischen für Tausende Euro gehandelt. Gelernt hat er das Malen von seiner Mutter, erste Versuche an der Leinwand machte er schon mit sechs Jahren. Von „Wunderkind“ ist die Rede, von „Maler-Genie“, gar von „Bubicasso“ in Anlehnung an den großen Pablo Picasso. Leon selbst kommentiert den Hype um ihn selbstbewusst gelassen: „Zu malen und vom und für das Malen zu leben, das habe ich schon immer gewollt. Ich lebe gerade wirklich meinen Traum.“

„Unser Song 2017“-Gewinnerin Levina und Bürger Lars Dietrich

Seit dem gestrigen deutschen Vorentscheid „Unser Song 2017“ im Ersten steht die Finalistin für den „Eurovision Song Contest – Unser Song 2017“ fest – die 25-jährige Isabella Levina Lueen wird am 13. Mai in Kiew Deutschland mit dem Lied „Perfect Life“ bei der größten Live-Musikshow der Welt vertreten.

Der 44-jährige Musiker, Comedian und Entertainer Bürger Lars Dietrich wird Levina in den kommenden, turbulenten Wochen bis zum ESC-Finale gewissermaßen als Pate zur Seite stehen – als „starke Schulter zum Anlehnen“, als Host der ESC-Videoblogs, als Moderator des NDR Portraits „Levina im ESC-Fieber“ am 12. Mai und natürlich live vor Ort in Kiew beim Finale.

„Bettina und Bommes“ heute Abend um 22:00 Uhr im NDR

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen