Schaue dir mehr Artikel an
Menschen 2014 – ZDF-Jahresrückblick: Die Gäste heute Abend

Menschen 2014 – ZDF-Jahresrückblick: Die Gäste heute Abend

access_time 5. Dezember 2014

Heute Abend präsentiert Markus Lanz den ZDF-Jahresrückblick „Menschen 2014“ aus München und lässt die Ereignisse dieses Jahres noch einmal Revue

Big Brother Tagebuch: Das war Tag 39 im BB-Haus

Big Brother Tagebuch: Das war Tag 39 im BB-Haus

access_time 31. Oktober 2015

An Tag 39 wurde über Brüste diskutiert, hatte Sharon Probleme mit ihrem BH und die Bewohner musste Kürbisse aushüllen und

hart aber fair: Thema & Gäste heute in der ARD (05.09.2016)

hart aber fair: Thema & Gäste heute in der ARD (05.09.2016)

access_time 5. September 2016

Heute geht es bei „hart aber fair“ mit Frank Plasberg um das Thema „Fluchtpunkt Deutschland – hat Merkel ihre Bürger

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (04.12.2016)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (04.12.2016)

access_time 4. Dezember 2016 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Europa auf der Kippe – Welche Werte einen uns noch?“ und diese Gäste sind dieses Mal vor Ort im Studio.

Am Sonntag könnte in Österreich mit Norbert Hofer von der FPÖ zum ersten Mal ein Rechtspopulist zum Bundespräsidenten gewählt werden. Auch in Italien könnten die Populisten und Europakritiker von dem Verfassungsreferendum am Sonntag profitieren. Steht Europa ein Rechtsruck bevor? Was kann Europa seinen Skeptikern jetzt entgegensetzen? Und welche europäischen Werte einen uns noch?

Das sind die Gäste heute Abend

Ursula von der Leyen (CDU)
Bundesministerin der Verteidigung

Kurzbiografie: Geboren am 8. Oktober 1958 in Brüssel, Studium der Volkswirtschaftslehre in Göttingen und Münster sowie der Medizin in Hannover. Anschließend arbeitet sie als Assistenzärztin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und promoviert 1991. Nach einem vierjährigen USA-Aufenthalt ist von der Leyen von 1996 bis 2002 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der MHH tätig. Seit 1990 CDU-Mitglied, engagiert sie sich zunächst in der Kommunalpolitik und wird 2003 von Christian Wulff als Sozialministerin in die niedersächsische Landesregierung geholt. 2005 wechselt sie als Ministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Bundeskabinett und übernimmt 2009 das Arbeits- und Sozialministerium. Seit 2010 ist von der Leyen auch stellvertretende Parteivorsitzende. 2013 wird sie die erste Bundesverteidigungsministerin in der Geschichte Deutschlands.

Wolfgang Sobotka (ÖVP)
Bundesminister für Inneres in Österreich

Kurzbiografie: Geboren 1956 in Waidhofen/Ybbs, Studium der Geschichte, Musikpädagogik und Musikerziehung in Wien sowie Dirigieren am Brucknerkonservatorium Linz. Sobotka beginnt seine politische Laufbahn 1982 mit dem Einzug in den Gemeinderat seiner Heimatstadt Waidhofen/Ybbs. 1998 bis 2005 ist er Landesrat für Finanzen, Umwelt und Raumordnung, später für Finanzen, Wohnbau und Lebensqualität der Niederösterreichischen Landesregierung. 2009 bis 2016 amtiert Sobotka als Landeshauptmann-Stellvertreter in der Niederösterreichischen Landesregierung. Im April 2016 wird er Bundesminister für Inneres. Als dieser ist er Bundeswahlleiter der Österreichischen Präsidentenwahl.

Ulrike Guérot
Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung

Kurzbiografie: Geboren 1964 in Grevenbroich. Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Volkswirtschaft in Köln, Bonn, Paris und Münster, 1994 promoviert sie. Mitte der neunziger Jahre ist Guérot wissenschaftliche Mitarbeiterin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Später geht sie als Referentin zum Institut Notre Europe nach Paris. 2000 wird sie Leiterin der Studiengruppe Europa an der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (Berlin). 2007 bis 2013 leitet Guérot das Berliner Büro des European Council on Foreign Relations. Guérot ist Gründerin und Direktorin des „European Democracy Lab“ an der European School of Governance in Berlin und seit 2016 Professorin für Europapolitik und Demokratieforschung an der Donau-Universität in Krems, Österreich.

Dirk Schümer
Europa-Korrespondent für „DIE WELT“

Kurzbiografie: Geboren 1962 in Soest (Nordrhein-Westfalen). Schümer absolviert ein Volontariat bei der „Westfalenpost“ und studiert Mittelalterliche Geschichte in Hamburg und Paris. 1991 wird er Feuilleton-Redakteur der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Es folgen Korrespondenten-Tätigkeiten in Hamburg, Venedig und Wien. Seit 2014 ist Schümer Europa-Korrespondent der „WELT“ in Venedig. Er ist Autor mehrerer Bücher und Träger des Erich-Fromm-Preises 2014.

„Anne Will “ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen