Schaue dir mehr Artikel an
Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (21.04.2016)

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (21.04.2016)

access_time 21. April 2016

Die Gäste bei „Markus Lanz“: Auschwitz-Zeuge Leon Schwarzbaum, Rechtsanwalt Prof. Cornelius Nestler, Politikerin Sahra Wagenknecht und Triathlet Jan Frodeno.

Bambi 2013: Die Preisträger des Abends in Berlin

Bambi 2013: Die Preisträger des Abends in Berlin

access_time 15. November 2013

Schauspieler Tom Schilling, Bill Gates und Victoria Beckham gehören zu den Preisträgern der 65. Bambi-Verleihung. Auf dem roten Teppich gaben

Berlin Tag und Nacht: Gewinnt BTN-Energydrinks

Berlin Tag und Nacht: Gewinnt BTN-Energydrinks

access_time 22. November 2012

In Zusammenarbeit mit rhino´s Energydrinks und RTL II verlosen wir exklusiv die Berlin Tag und Nacht Energydrinks.

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (20.11.2016)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (20.11.2016)

access_time 20. November 2016 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Merkels Entscheidung – Das richtige Signal in unsicheren Zeiten?“ und diese Gäste sind im Studio.

Am Sonntagabend tritt Angela Merkel vor die Presse. Erwartet wird, dass sie mitteilt, ob sie erneut als Bundeskanzlerin kandidiert. Wird Merkel noch einmal antreten? Was müssen Merkel und die etablierten Parteien jetzt tun, um das Vertrauen aller Bürger in unsicheren Zeiten zurückzugewinnen?

Das sind die Gäste heute Abend

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
Ministerpräsidentin des Saarlandes

Kurzbiografie: Geboren am 9. August 1962 in Völklingen, Studium der Politik- und Rechtswissenschaften in Trier und Saarbrücken. Anschließend arbeitet Kramp-Karrenbauer als Referentin bei der CDU Saar und bei der Landtagsfraktion. Im Jahr 2000 avanciert sie zur Ministerin für Inneres, Familie, Frauen und Sport, später auch für Arbeit und Soziales. Im August 2011 wird Kramp-Karrenbauer als Nachfolgerin von Peter Müller zur Ministerpräsidentin gewählt. Seit der Wahl 2012 regiert sie in einer Großen Koalition. Kramp-Karrenbauer ist zudem Landeschefin ihrer Partei und gehört dem Präsidium der CDU an. Sie ist Spitzenkandidatin der CDU Saar für die Landtagswahl im März 2017.

Klaus Wowereit (SPD)
Ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin

Kurzbiografie: Geboren am 1. Oktober 1953 in Berlin, wo er auch sein Jura-Studium absolviert. Anschließend wird er Regierungsrat beim Innensenator. Seit 1972 ist Wowereit Mitglied der SPD. 1995 zieht er ins Abgeordnetenhaus ein und wird stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion, deren Leitung er 1999 übernimmt. Nach dem Bruch der Großen Koalition und der Abwahl von Eberhard Diepgen wird Wowereit am 16. Juni 2001 zum Regierenden Bürgermeister gewählt. Die SPD macht ihn 2009 zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden. Das Amt hat er bis 2013 inne. Im selben Jahr tritt er als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) zurück. 2014 folgt sein Rücktritt vom Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin.

Giovanni di Lorenzo
Chefredakteur „Die Zeit“

Kurzbiografie: Geboren am 9. März 1959 in Stockholm, Studium der Kommunikationswissenschaft, Geschichte und Politik in München. Erste journalistische Tätigkeit bei der Hannoverschen „Neuen Presse“, 1984 startet seine Karriere als Fernsehmoderator bei der Jugendsendung „Live aus dem Alabama“. 1989 steigt er bei der Talkshow „3 nach 9“ ein, die er auch heute noch moderiert. Von 1985 bis 1998 arbeitet di Lorenzo in verschiedenen Positionen bei der „Süddeutschen Zeitung“, leitet von 1999 bis 2004 die Redaktion des „Tagesspiegel“ in Berlin und wechselt dann als Chefredakteur zur Wochenzeitung „Die Zeit“. Di Lorenzo ist Autor verschiedener Bücher, darunter zuletzt „Vom Aufstieg und anderen Niederlagen. Gespräche mit Zeitgenossen“.

Hans-Joachim Maaz
Psychoanalytiker und Autor

Kurzbiografie: Geboren 1943 in Niedereinsiedel (Dolni Poustevna) in Böhmen, Studium der Humanmedizin in Halle (Saale). Maaz absolviert danach eine Facharztausbildung am Bezirkskrankenhaus für Neurologie und Psychiatrie Bernburg. 1980 bis 2008 ist er Chefarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik im Diakoniekrankenhaus Halle. Seit 2013 ist er Vorstandsvorsitzender der „Hans-Joachim Maaz-Stiftung Beziehungskultur“. Zudem ist er Autor einer Reihe von populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen, darunter das 2014 in einer Neuauflage erschienene Buch „Der Gefühlsstau“, in dem er ein Psychogramm der DDR-Gesellschaft zeichnet. Maaz hat sich in Interviews und Gastbeiträgen für verschiedene Medien immer wieder mit der Politik Angela Merkels auseinandergesetzt. 2015 wird ihm vom „Familiennetzwerk“ der Matejcek-Preis verliehen.

„Anne Will “ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen