Schaue dir mehr Artikel an

X Factor: Sarah Connor schickte Marlon Bertzbach nach Hause

access_time 20. Oktober 2010

Wir konnten von Glück sagen, dass wir gestern eine weitere Folge von „X Factor“ erleben durften.

Dschungelcamp Tag 4 – Das passierte im Dschungel

Dschungelcamp Tag 4 – Das passierte im Dschungel

access_time 19. Januar 2016

An Tag 4 im Dschungel wurden die Camps zusammengelegt, erzählte Menderes von seiner Krankheit und wurde wieder schön gelästert.Hier alle

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (23.01.2018)

access_time 23. Januar 2018

Zu Gast bei „Markus Lanz“ im Studio sind Kevin Kühnert, Vorsitzender der Jusos, Journalist Markus Feldenkirchen, Moderatorin Dagmar Berghoff, Autor

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (21.10.2016)

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (21.10.2016)

access_time 21. Oktober 2016
Bettina Böttinger - Moderatorin "Kölner Treff"

© WDR/Melanie Grande

Die Gäste heute im „Kölner Treff“: Ralf Schmitz, Julia Koschitz, Thommy Ten & Amelie van Tass, Harold Faltermeyer, Felix Klare und Dagmar Berghoff.

Ralf Schmitz
Erzählte er uns bei seinem letzten Besuch noch von seinen desaströsen Hausumbauabenteuern, nimmt er uns diesmal mit zurück in seine Schulzeit: Zurück zu Freistunden, exzentrischen Französischlehrerinnen, schlechten Noten und ebenso schlecht belegten Pausenbroten. Ralf Schmitz kommt wieder und mit ihm Geschichten aus der Schulzeit.

Julia Koschitz
Julia Koschitz ist inzwischen DAS Gesicht des deutschen Fernsehens. Ihre Schauspielkunst kann man ganz bald wieder in der TV-Novelle „Die Schweigeminute“ bewundern. Wieviel Überwindung sie die Szenen in der eiskalten Ostsee gekostet haben und wie schön es ist, mit sehr jungen Kollegen zu drehen, erzählt sie im „Kölner Treff“. Gedreht wurde auf Bornholm, einer Insel, die Julia Koschitz auch per Rad erkundet hat. Auch wenn ihr das Radfahren schon einen Punkt in Flensburg gebracht hat und sie sich als „erziehungsresistent“ bezeichnet, bleibt es ihre liebste Art der Fortbewegung.

Thommy Ten & Amélie van Tass
Sie sind die amtierenden Weltmeister in Mentalmagie: Vor sechs Jahren lernten sich Thommy Ten und Amélie van Tass bei einer österreichischen Fernsehshow kennen und lieben. Seitdem feiern sie als magisches Duo „The Clairvoyants“ (Die Hellseher) weltweit Erfolge. Sie tourten schon durch Australien, Asien und den Mittleren Osten. In den letzten zwei Monaten eroberten sie auch die Herzen von vielen Millionen Amerikanern: Bei der größten TV-Show des Landes „America’s Got Talent“ kamen sie bis ins Finale und gewannen dort den zweiten Platz. Bevor sie ihre spektakuläre Show am Broadway in New York präsentieren, werden sie die Gäste und das Publikum im „Kölner Treff“ verzaubern.

Harold Faltermeyer
Ohne Schulabschluss, mit musikalischem Talent gesegnet, legte der gebürtige Münchner eine Traumkarriere in Hollywood hin. Als junger Musiker lernte er den Produzenten Giorgio Moroder kennen, machte mit ihm Donna Summer zum Star, prägte den Münchner Discosound. Danach ging es in die USA, wo er als Komponist einige Welthits kreierte. Seine Synthesizer-Musik mit den einprägsamen Melodien inspirieren bis heute die Branche. Trotz des Ruhms ist der 63-Jährige stets bodenständig geblieben und lebt in seiner bayrischen Heimat.

Felix Klare
Seit acht Jahren ermittelt der 38-jährige Münchner an der Seite von Richy Müller im Stuttgarter Tatort. Doch der ARD-Dauerbrenner ist nur ein Teil im Leben des vielseitigen, vielbeschäftigten Schauspielers. Demnächst ist Felix Klare, der auf Umwegen zu seinem Beruf gekommen ist, im neuen Island-Krimi im Ersten zu sehen. Im Kölner Treff erzählt er von seiner turbulenten Kindheit und Jugend, in der er elfmal die Schule wechselte und als Punk und Hausbesetzer unterwegs war. Zudem verrät der vierfache Vater, warum er nicht Pferdewirt oder Spielzeughersteller sondern Schauspieler wurde.

Dagmar Berghoff
Obwohl Dagmar Berghoff seit über 16 Jahren keine Nachrichten im Fernsehen mehr verliest, scheint sie noch immer zur deutschen „Fernseh-Familie“ zu gehören. Anders lässt es sich der Medienrummel rund um ihr „Kurzcomeback“ zum 40-jährigen Dienstjubiläum wohl nicht erklären. Im „Kölner Treff“ erzählt die 73-Jährige heute aber nicht nur von ihren Erlebnissen vor der Kamera, sondern auch davon, wie sie heute lebt. So erfahren wir, warum sie ihr Facebook-Konto ganz schnell wieder löschen ließ, was sie mit alten Kollegen wie Wilhelm Wieben und Jo Brauner verbindet, was sie von Senioren-Wohngemeinschaften hält und warum sie die Meinung vertritt, dass viele Menschen ihr Altersglück selber in den Händen halten.

„Kölner Treff“ heute Abend um 22:00 Uhr im WDR

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an