Schaue dir mehr Artikel an

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (03.07.2013)

access_time 3. Juli 2013

Markus Lanz begrüßt heute u.a. Moderator Frank Plasberg, die Journalistin Else Buschheuer, den Musiker Davide Martello, sowie Kabarettist Sebastian Schnoy

„30 Jahre RTL – Jubiläumsshow“ mit diesen Gästen

„30 Jahre RTL – Jubiläumsshow“ mit diesen Gästen

access_time 18. November 2013

Am 2. Januar 1984, um 17.27 Uhr ging RTLplus das erste Mal auf Sendung. Das ist nun 30 Jahre her

ESC 2016 Halbfinale 2: Diese 10 Teilnehmer sind im Finale

ESC 2016 Halbfinale 2: Diese 10 Teilnehmer sind im Finale

access_time 12. Mai 2016

Am Donnerstagabend fand das zweite ESC-Halbfinale statt. 18 Teilnehmer hatten die Chance, ins ESC-Finale zukommen, doch nur zehn von ihnen

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (16.10.2016)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (16.10.2016)

access_time 16. Oktober 2016 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Moderatorin Anne Will führt durch den Sonntagstalk im Ersten.

© NDR/Wolfgang Borrs

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Der Fall Al-Bakr – Ist der Staat dem Terror gewachsen?“ und diese Gäste sind zu diesem Thema im Studio.

Nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Jaber Al-Bakr steht die sächsische Landesregierung massiv in der Kritik. Welche Folgen hat das Versagen der Justizbehörden? Sind wir für den Kampf gegen den Terror richtig aufgestellt? Und welche Gefahr geht von als Flüchtlinge getarnten IS-Terroristen aus?

Die Gäste

Sebastian Gemkow (CDU)
Sächsischer Justizminister

Kurzbiografie: Geboren am 27. Juli 1978 in Leipzig, Studium der Rechtswissenschaften in Leipzig, Hamburg und Berlin. Er führt zunächst eine Kanzlei in Leipzig. 2009 zieht er für die CDU, deren Mitglied er seit 1998 ist, in den Sächsischen Landtag ein und wird medienpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Seit 2010 ist er Präsident des Parlamentarischen Forums Mittel- und Osteuropa e.V. Seit 2014 ist Gemkow Sächsischer Staatsminister der Justiz.

Joachim Herrmann (CSU)
Bayerischer Innenminister

Kurzbiografie: Geboren am 21. September 1956 in München, Studium der Rechtswissenschaft in Erlangen und München. 1977 tritt Herrmann in die Junge Union und die CSU ein. Von 1984 bis 1992 ist Herrmann in der Bayerischen Staatskanzlei und im Landratsamt Erlangen beschäftigt, anschließend wechselt er in die Rechtsabteilung von Siemens in Erlangen. 1994 zieht Herrmann für die CSU in den Bayerischen Landtag ein, seine Fraktion leitet er von 2003 bis 2007. Von 1998 bis 1999 ist er Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie, Frauen und Gesundheit. Zum Bayerischen Staatsminister des Inneren avanciert Herrmann im Oktober 2007. Nachdem die CSU bei der Landtagswahl in Bayern 2013 wieder die absolute Mehrheit holt, wird sein Ressort um die Bereiche „Bau“ und „Verkehr“ erweitert.

Katja Kipping (Die Linke)
Parteivorsitzende

Kurzbiografie: Geboren am 18. Januar 1978 in Dresden, Studium der Slavistik, Amerikanistik und Rechtswissenschaft in Dresden. 1998 tritt Kipping in die PDS ein und ist von 1999 bis 2003 Stadträtin in Dresden. Von 1999 bis 2005 ist sie Abgeordnete im Sächsischen Landtag. 2003 wird Kipping stellvertretende Bundesvorsitzende der Linkspartei und ist seit Oktober 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages. Gemeinsam mit Bernd Riexinger bildet sie heute die Doppelspitze der Linkspartei. Kipping ist Mitherausgeberin des Magazins „Prager Frühling“ und Vorstandsmitglied des Instituts „Solidarische Moderne“. 2016 ist ihr Buch „Wer flüchtet schon freiwillig“ erschienen.

Georg Mascolo
Leiter der Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung

Kurzbiografie: Geboren am 26. Oktober 1964 in Stadthagen. 1988 beginnt er seine Tätigkeit für den „Spiegel“, wo er zunächst für die Fernsehsparte unter anderem vom Mauerfall und der Wiedervereinigung berichtet. 1992 wechselt Mascolo zur Print-Ausgabe und arbeitet im Berliner Büro als Ressortleiter „Deutschland“ und später als Korrespondent in den USA. Von 2008 bis 2013 ist er Chefredakteur des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“. Seit 2014 leitet er die Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung. Zu seinen inhaltlichen Schwerpunkten gehören die Bereiche Geheimdienste und internationaler Terrorismus. Mascolo ist Mitglied der Atlantik-Brücke und im Kuratorium „Reporter ohne Grenzen“.

Abdul Abbasi
Syrischer Videoblogger

Kurzbiografie: Geboren am 18. Mai 1994 in Aleppo. Nach dem Schulabschluss flieht er mit der Familie erst nach Ägypten, dann nach Libyen. 2013 flüchtet er allein weiter in die Türkei. Im selben Jahr kommt er zum Studieren nach Deutschland und nimmt an der Universität Göttingen ein Zahnmedizin-Studium auf. Seit Juli ist er Stipendiat der Friedrich- Ebert-Stiftung. Zusammen mit einem Freund betreibt er auf Youtube und Facebook den Videoblog „German LifeStyle“, der andere Geflüchtete, aber auch Deutsche anspricht. Auf dem Blog haben sie das Fahndungsfoto von Jaber Al-Bakr geteilt.

„Anne Will “ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen