Schaue dir mehr Artikel an
Neues „Tatort“-Team Mit Nora Tschirner und Christian Ulmen

Neues „Tatort“-Team Mit Nora Tschirner und Christian Ulmen

access_time 24. Oktober 2012

Eine große Überraschung gab jetzt der MDR bekannt: Das neue „Tatort“-Team bilden Nora Tschirner und Christian Ulmen.

500 – Die Quiz-Arena: Setzt Michael Marji seinen Siegeszug fort?

500 – Die Quiz-Arena: Setzt Michael Marji seinen Siegeszug fort?

access_time 18. Juli 2016

Heute Abend geht es bei „500 – Die Quiz-Arena“ in die dritte Runde und Michael Marji ist immer noch dabei.

Harald Glööckler stellt selbst entworfenes Haus vor

Harald Glööckler stellt selbst entworfenes Haus vor

access_time 15. Oktober 2012

Harald Glööckler hat ein Haus selbst entworfen und stellt das Haus unter dem Namen „Petit Palais“ in Berlin vor.

Das Supertalent 2016: Die Kandidaten am Samstag bei RTL (24.09.)

Das Supertalent 2016: Die Kandidaten am Samstag bei RTL (24.09.)

access_time 21. September 2016 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Die "Supertalent"-Bühne beim Casting der zehnten Staffel.

© RTL / Axel Kirchhof

Am Samstagabend geht es schon in die dritte Runde des Castings von „Das Supertalent“ bei RTL. Wir stellen euch hier die Kandidaten genauer vor.

In der dritten Show von „Das Supertalent“ treten neben einer Vogelstimmenimitatorin auch auf: ein Pantomime, ein singenden Strassenbauarbeiter, eine Zauberin, Tänzer und viele andere Talente. Zudem kommen Victoria die Tränen, für Daniel Hartwich geht ein Traum in Erfüllung und Bruce kriegt Haare.

Die Kandidaten am Samstag

Die US-Amerikanerin Byrdie Sue (58) lebt im sonnigen Florida. Ihr Talent: Sie imitiert Vogelstimmen. „Das habe ich noch nie gesehen“, staunt Bruce Darnell. Aber reicht Sues Talent für die nächste Runde?

Das Vater/Tochter-Gespann Vince (47) und Ivana (11) Raithel aus dem niederländischen Brunssum will die Jury mit einer dynamischen Hip Hop-Nummer überzeugen. Zwar trainieren die beiden regelmäßig zusammen, aber „das hier ist unser erster gemeinsamer Auftritt“, gibt Vince zu. Ivana tanzt seit sechs Jahren und trainiert viermal pro Woche. Sollten sie und ihr Papa „Das Supertalent“ gewinnen, weiß Ivana schon ganz genau, was sie mit dem Preisgeld machen würden: „Dann kaufe ich meinem Papa ein neues Auto, damit er mich immer zu meinen Wettkämpfen fahren kann.“

Nikolai Merkator (24) aus Lingen arbeitet derzeit als Straßenbauer, um sich sein Leben als Musiker zu finanzieren. „Ich hab mich noch nicht so richtig gefunden. Auf dem Bau kann ich erst mal ein bisschen Geld verdienen. Und man braucht kein Fitnessstudio mehr“, erklärt der 24-Jährige und gibt zu: „Ich singe oft auf der Baustelle. Manchmal geh ich meinen Kollegen damit auch auf die Nerven.“ Bei „Das Supertalent“ will er seine eigenen Song „Kleiner Mann“ singen und ist besonders gespannt auf das Urteil der Jury: „Ich hab den noch nie vor Publikum gesungen.“ Ob er damit ins Schwarze trifft?

Die gebürtige Chinesin Xiaoling Xiang (43) ist der Liebe wegen vor 15 Jahren nach Deutschland gekommen und lebt mit ihrem Mann in Kerpen. Xiaoling ist ein riesiger Dieter Bohlen-Fan und möchte ihm einen Song in ihrer Muttersprache vortragen. Damit rennt sie beim Pop-Titan offene Türen ein: „Was Chinesisches fänd ich super.“ Was er wohl zu Xiaolings Interpretation des Modern Talking Klassikers „Brother Louie“ sagen wird?

Die 3 Funky Monkeys aus Berlin, das sind Toan (24), Ferenc (20) und Milu (23). Die drei Jungs kommen frisch von der Berliner Artistenschule und trainieren seit etwas über einem Jahr für ihre gemeinsame Nummer. Auf der Supertalent-Bühne zeigen sie Akrobatik am Chinesischen Mast.

„Ich möchte heute für euch zaubern!“ Die gebürtige Kroatin Zara Zero (53) lebt heute in Düsseldorf. Jahrelang hat Zara bereits als Zauberassistentin gearbeitet – nun will sie sich endlich den Traum einer Solo-Karriere erfüllen. An ihrem Programm arbeitet sie bereits seit über einem Jahr und hofft, mit ihrem Auftritt die Supertalent-Jury zu überzeugen.

Patrik Cottet Moine (51) aus dem französischen Toulon will die Jury als energische Tennisspielerin überzeugen. Dabei setzt der Pantomime-Künstler u.a. auf akustische Elemente. Bereits in den 90er Jahren spielte der Franzose erste Sketche, gefolgt von ersten Fernsehrollen oder Werbe-Auftritten in seiner Heimat. Nun freut er sich, dem deutschen Publikum sein Talent zu präsentieren. Was wird die Jury sagen: Game, Set und Match für Patrik?

Albie Davies (14) ist in England geboren, lebt aber mit seiner Familie seit elf Jahren auf Mallorca. Dort betreibt sein Vater eine Autovermietung. Für seinen Auftritt hat sich der Schüler für einen Song von Alicia Keys entschieden und wagt sich mit „If I Ain’t Got You“ ausgerechnet an einen der Lieblingssongs von Jurorin Victoria Swarovski. Auch Pop-Titan Dieter Bohlen zeigt sich zunächst skeptisch angesichts der Songauswahl. Kann Albie die Jury überzeugen?

Heiko Fieber (47), aus Lebusa in Südbrandenburg, nennt sich auch „Xaver Lustich“ und bezeichnet sich selbst als Sänger und Komiker. Vor der Jury gibt er frei heraus zu: „Ich bin kein Gesangstalent.“ Dafür habe er aber ein wahres Talent für das Schreiben von Texten, so der 47-Jährige. Mit seinem Song „Spaßbremsen“ glaubt Heiko sogar, Ballermann-Entertainer Micky Krause die Stirn bieten zu können. Ob die Jury ihm das bestätigen wird?

Die Oddlings, das sind Angela Dirven (46) und John Kessels (48). Die beiden Artisten aus dem niederländischen Utrecht arbeiten seit 2001 gemeinsam. Als John ankündigt, dass sein Talent das Dekorieren von Schaufenstern sei, hält sich die Begeisterung der Jury zunächst in Grenzen –doch vielleicht wendet sich das Blatt, wenn er Angela als Real-Life-Schaufensterpuppe einsetzt…

„Wir sind wie eine Familie“, stellen sich Klaudia Farkasova (37) und Ricco Sarkozi (29) aus der Slowakei vor. Die beiden besten Freunde (kein Liebespaar) singen seit zwei Jahren gemeinsam und hoffen, dass ihr Talent auch der Jury gefällt. „Mein Traum ist, dass wir den Goldenen Buzzer bekommen“, gesteht Ricco, der seit einem Autounfall vor sieben Jahren an den Rollstuhl gefesselt ist. Trotz dieses Schicksalsschlags hat der 29-Jährige seinen Mut und seinen Glauben nie verloren und arbeitet gemeinsam mit Freundin Klaudia hart an seiner Karriere als Sänger. „Manchmal kann man nur schwer davon leben“, gibt Klaudia zu. „Aber wir versuchen es.“ Die beiden möchten die Jury mit dem gefühlvollen Song „Je t’aime“ von Lara Fabian überzeugen.

Das Model Sara Mills (29) ist bekannt unter ihrem Künstlernamen SaraXMills und stammt aus Los Angeles. Mit ihren „Boob Twerking“-Videos auf YouTube ist sie eine kleine Internetsensation. Dabei bewegt sie ihre Brüste im Takt von Mozarts „Eine Kleine Nachtmusik“. Mit ihrem Video sammelte sie sogar Geld für die Brustkrebsforschung.

Die „Globe Miller Band“ aus Satteldorf besteht aus Andreas (24) und Michael Etzel (22), Jürgen Pfänder-Eberlein (47), Achim Ellwanger (50), Jürgen Ebert (49) und Hans-Joachim Kuhr (48). Die sechs Herren machen seit einem Jahr in dieser Konstellation gemeinsam Musik – allerdings mit eher ungewöhnlichen Musikinstrumenten: Auf Gießkannen und Kazoos (kleine Membranophone) wollen sie der Jury ihre Interpretation des Jazzklassikers „In The Mood“ von Glenn Miller präsentieren. Ob die Jury dafür in der richtigen Stimmung ist?

Salah Benlemqawanssa (37), ist als Spider Salah bekannt und ein preisgekrönter Hip-Hop Tänzer aus Paris. Er versucht mit seinem ganz persönlichen Tanzstil P.A.B.E (Poppin‘, Animation, Boogaloo und Effects) die Jury zu überzeugen. Ob er auch beim Supertalent gekrönt wird?

Memet Velija (20) aus Velbert ist eigentlich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, bei dem er mit den Händen arbeiten kann: Friseur zum Beispiel. In der Zwischenzeit hat sich der modebewusste junge Mann stattdessen erst einmal für einen Auftritt bei „Das Supertalent“ entschieden. Hier will er sein Talent als Sänger unter Beweis stellen und hat sich für „Hello“ von Megastar Adele entschieden. „Das wird schwer“, prognostiziert Bruce Darnell, doch davon lässt sich der selbstbewusste Memet nicht abhalten. Wird er mit seiner Leistung vor den kritischen Augen der Supertalent-Jury bestehen?

Seit 20 Jahren arbeitet Tilo Hase (53) aus Leipzig als Stuntman. Um die Jury des Supertalents zu begeistern hat Tilo einen ganz besonderen Stunt geplant. Er möchte aus 8-Meter Höhe in ein Becken voller Schaumküsse springen. Ob bei diesem gewagten Akt alles gut geht? Allein für die Idee ist ihm die Bewunderung von Moderator Daniel Hartwich sicher: „Das ist mein Kindheitstraum: Einmal in Schokolade rein zuspringen.“ Ob Tilo mit seinem Stunt auch bei der Jury eine Punktlandung hinlegen wird?

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de.

„Das Supertalent“ am Samstag um 20:15 Uhr bei RTL

 

Du willst auch in Zukunft KEINE NEWS mehr verpassen? Du bist bei FACEBOOK? Dann werde doch UNSER FAN. Du bist bei TWITTER? Dann werde doch UNSER FOLLOWER. Du bist bei GOOGLE+? Dann werde doch UNSER FOLLOWER.