Schaue dir mehr Artikel an
Big Brother 2015: Das ist Bewohnerin Natascha

Big Brother 2015: Das ist Bewohnerin Natascha

access_time 3. November 2015

Die burschikose Natascha hat neben dem Skaten ein ganz besonderes Hobby: Sie ist leidenschaftliche Gamerin. Hier gibt es alles Wissenswerte

Promi Big Brother 2013: Das war Tag 11! Maxi-Playback-Show im Haus

access_time 24. September 2013

Auch am elften Tag im PromiBB-Haus passierte einiges: Martin Semmelrogge rastet aus und es gab eine „Maxi Playback Show“ in

Echo 2011: Das sind die Nominierten

access_time 24. März 2011

Am heutigen Donnerstag wird wieder der ECHO verliehen. Die Preisverleihung feiert heute auch ihr 20-jähriges Jubiläum. Moderiert wird die Show

Big Brother Natalie Langer: Anklage! Sie bekommt Bewährung!

Big Brother Natalie Langer: Anklage! Sie bekommt Bewährung!

access_time 29. Juni 2016 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Natalie Langer bei Big Brother 5, © RTL II/Endemol

Natalie Langer bei Big Brother 5, © RTL II/Endemol

Das Urteil im Prozess gegen Ex-„Big Brother“-Kandidatin Natalie Langer ist beendet und das Urteil gefallen. Sie kommt mit einer Bewährungsstrafe davon. Hier alle Infos.

Heute bekam Natalie Langer ihr Urteil und das besagt, dass sie eineinhalb Jahre auf Bewährung wegen Körperverletzung erhält. Ebenso wurde sie für schuldig erklärt, den Straßenverkehr fahrlässig zu gefährden und das Gericht verhängte zusätzlich 120 Stunden gemeinnützige Arbeit sowie ein Jahr Führerscheinentzug.

Ihr Verlobter Stefan, der wegen Veruntreuung und Unterschlagung des Unfallwagens und Vortäuschens einer Straftat mit angeklagt war, wurde zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt.

WAS WAR PASSIERT?

Es soll sich um einen Unfall handeln, der sich in den Morgenstunden des 26. Juli 2013 ereignet haben soll. Gegenüber der BILD-Zeitung bestritt sie das damals: „Wir waren das nicht. Wir haben damit nichts zu tun. Ich habe zu diesem Zeitpunkt gearbeitet.“ Sie verwies auf ihren Anwalt.

Jedoch erscheint alles ein wenig mysteriös: Ein LKW-Fahrer wurde von einem damals unbekannten Fahrzeug erfasst, als er seinen Lastwagen fahrbereit machte. Ohne zu helfen, flüchtete der Autofahrer und ließ den schwerverletzten Mann auf der Straße liegen.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen an der Halswirbelsäule und an den Beinen wurde er ins Krankenhaus eingeliefert. Er behielt einen bleibenden Schaden und ist berufsunfähig.

Da man den LKW-Fahrer auf der wenig befahrenen Straße hat liegen lassen, wurde wegen versuchten Mordes ermittelt. Den Kriminaltechnikern gelang es, das Fahrzeugmodell zu ermitteln. Dabei rückte ein Fahrzeug in den Fokus, das zwei Tage nach dem Unfall in Sachsen als gestohlen gemeldet wurde. Genau dieses Fahrzeug gehörte Natalie Langer.

Dieses Auto wurde dann später in Polen aufgefunden, untersucht und es konnte eindeutig festgestellt werden, dass es sich dabei um das unfallverursachende Fahrzeug handelte.

Die Anklagepunkte waren: fahrlässige Körperverletzung in Tateinheit mit alkoholbedingter Straßenverkehrsgefährdung, versuchter Mord durch Unterlassen in Tateinheit mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in Tateinheit mit Trunkenheitsfahrt, Vortäuschung einer Straftat.

Du bist bei Facebook? Dann werde doch unser Fan und bleib auf dem Laufenden!