Schaue dir mehr Artikel an
Newtopia: Das passiert heute in Folge 63 (26.05.2015)

Newtopia: Das passiert heute in Folge 63 (26.05.2015)

access_time 26. Mai 2015

Heute in Newtopia: Bonnies Mutter Clyde ist schwer krank, denn sie hat die Futtertonne geplündert, doch schon einige Tage später

Let´s Dance – Let´s Christmas: Wer ist Christmas Star 2013?

Let´s Dance – Let´s Christmas: Wer ist Christmas Star 2013?

access_time 21. Dezember 2013

Heute Abend stand das große Finale von „Let´s Dance – Let´s Christmas“ an. Drei Paare kämpften um den Titel „Christmas

Hänsel & Gretel: Hexenjäger auf Platz 1 der Kinocharts

Hänsel & Gretel: Hexenjäger auf Platz 1 der Kinocharts

access_time 4. März 2013

Die beiden berühmtesten Märchengeschwister haben es geschafft! Mit einem sensationellen Starttag schießen sich die knallharten Hexenjäger auf Platz 1 der

Verafake: RTL äußert sich zu „Schwiegertochter“-Vorwürfen

Verafake: RTL äußert sich zu „Schwiegertochter“-Vorwürfen

access_time 13. Mai 2016 chat_bubble_outline 0 Kommentare
"Neo Magazin Royale"-Moderator Jan Böhmermann.

© ZDF / Ben Knabe

Es schlug ein wie eine Bombe: Gestern Abend entlarvte das „Neo Magazin Royale“ die RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ und schleuste Schauspieler ein. Das sagt RTL!

Heute gab RTL ein offizielles Statement zum Thema #Verafake heraus. Eines ist aber vorab sicher: „Schwiegertochter gesucht“ geht auf jeden Fall weiter. Ausgetauscht wurde das Produktionsteam. Das alte Team wurde gefeuert und ein neues Team soll nun die neuen Folgen, die im Spätsommer bei RTL ausgestrahlt werden, produzieren.

Das „Neo Magazin Royale“ zeigte am Donnerstagabend bei ZDFneo einen „Schwiegertochter gesucht“-Beitrag, der entlarvte, dass sie zwei Schauspieler in die Datingshow eingeschleust haben.

Nun werden seitens des Senders, in Form von Unterhaltungschef Tom Sänger, Fehler eingestanden: „Bei der Produktion einer Folge von ‚Schwiegertochter gesucht‘ sind Fehler im Bereich der redaktionellen Sorgfaltspflicht gemacht worden. Dazu stehen wir gemeinsam mit der Produktionsfirma Warner. Die Produktion der aktuellen Staffel wird daher von einem neuen Team realisiert. Gemeinsam mit dem Produzenten sorgen wir dafür, dass sich die Fehler nicht wiederholen.“

René Jamm, Geschäftsführer der Produktionsfirma Warner Bros. ITVP Deutschland GmbH, zu den Vorwürfen: „Respekt an Herr Böhmermann. Wir sind ihm komplett auf den Leim gegangen, denn er hat uns einen sympathischen Schwiegersohn präsentiert. Wir haben uns in ihn ‚verliebt‘ und in diesem Fall gleichzeitig unsere redaktionelle Aufsichtspflicht missachtet. Wir werden dafür die Verantwortung übernehmen und inhaltlich sowie personell umstrukturieren.“


Simon Steinhorst als Robin bei „Schwiegertochter gesucht“, © RTL

 

Der Sender RTL nimmt auch Stellung zu den Vorwürfen der Bezahlung, der Gesundheitserklärung und anderen kritisierten Vorgängen:

Bezahlung: Die Protagonisten erhalten 150,-€ netto an Aufwandsentschädigung für die Dreharbeiten. Jedem Arbeitslosen – in diesem Fall haben die beiden Schauspieler angegeben, arbeitslos zu sein – würden bei einer höheren Summe die Bezüge wie das Arbeitslosengeld gestrichen. Die Aufwandsentschädigung ist nicht die Motivation der Protagonisten, die im Rahmen einer TV-Sendung einen Partner suchen.

Gesundheitserklärung: TV-Produktionen wie diese sind gegen sogenannten Personenausfall versichert. Versicherungen fordern daher entsprechend verpflichtende Angaben der einzelnen Protagonisten ein, etwa zu Krankheiten und aktuellen medizinischen Behandlungen, Behinderung oder auch Alkoholkonsum. Diesen Fragebogen hat die Produktionsmitarbeiterin beim Dreh abgefragt. Der entsprechende Eintrag zum Alkoholkonsum in dem Fragebogen war falsch und somit eindeutig ein Fehler.

Vertrag: Im Neo Magazin Royale wird bemängelt, dass der Vertrag bewusst erst knapp zwei Monate später zugesandt wurde. Richtig ist: Der bereits deutlich früher durch die Produktion postalisch verschickte Vertrag kam immer wieder zurück, da die beiden Schauspieler in der von ihnen angemieteten Wohnung nach dem Dreh nicht gemeldet und somit auch nicht erreichbar waren.

Schildkröten & Puzzle: Wer gern Schildkröten sammelt, bekommt diese oft auch geschenkt. Ob Schildkröten oder Puzzle, es handelt sich um Gastgeschenke, nicht um gezielte Manipulation oder Verdrehung von Tatsachen.

Vorsagen: Dem Protagonisten wurde ein konkreter Textvorschlag gemacht, um seine Liebe zu Schildkröten zu dokumentieren. Das war genau genommen falsch.

Vorlage Ausweis: Es war ein Fehler, nicht auf Vorlage des Ausweises zu bestehen. Andere Dokumente wie Mietvertrag oder eidesstattliche Erklärung lagen in gefälschter Ausführung vor.

Bisher gab es keine Aussage über die Personalie Vera Int-Veen. Es steht jetzt natürlich im Raum, ob sie als Moderatorin weiterhin für „Schwiegertochter gesucht“ zur Verfügung stehen wird. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und informieren euch, sobald wir neue Informationen haben.