Schaue dir mehr Artikel an
Champions League Finale: BKA warnt vor Terroranschlägen

Champions League Finale: BKA warnt vor Terroranschlägen

access_time 25. Mai 2013

Das hat ja gerade noch gefehlt. Da freut man sich auf das Finalspiel Dortmund gegen München heute Abend und dann

Dschungelcamp 2014: Das war Tag 3 im Dschungel

Dschungelcamp 2014: Das war Tag 3 im Dschungel

access_time 19. Januar 2014

Tag 3 im Dschungel war wieder ganz toll. Larissa hatte Probleme mit einer Spinne, Corinna Drews plauderte Details über Jürgen

Jasmin Gerat: „Meine Tochter ist das Beste in meinem Leben!“

access_time 31. Januar 2013

Im GALA-Interview erzählt Jasmin Gerat über ihre Erfahrungen als Mutter und beschreibt, warum sie inzwischen eher spießig ist.

GZSZ Vorschau: So geht es mit Selma und Jonas weiter!

GZSZ Vorschau: So geht es mit Selma und Jonas weiter!

access_time 12. April 2016 chat_bubble_outline 0 Kommentare
Felix van Deventer und Rona Özkan

© RTL / Sebastian Geyer

Ihr wollt wissen, wie es mit Selma und Jonas bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ weitergeht? Dann lest euch hier das Interview mit „Selma“-Darstellerin Rona Özkan durch.

Im Interview mit RTL spricht Rona Özkan über die ersten Monate bei GZSZ, ihre neue und alte Heimat, wie es ist, mit Zahnspange drehen zu müssen und die Schauspielerin gibt einen Ausblick: Das geht wirklich zwischen ihrer Rolle „Selma“ und mit „Jonas“.

Bilder von Selma und Jonas

RTL: Seit wann bist Du nun bei GZSZ dabei?
Rona Özkan: Ich drehe seit Ende August für GZSZ. In den Ausstrahlungen bin ich seit dem 9.11.2015 zu sehen. Das erste halbe Jahr ist nun rum. (lacht)

Wie war die erste Zeit? Was war alles neu für Dich?
Es ist natürlich sehr aufregend gewesen. Ich glaube, das ist ganz normal, wenn jemand in einer neuen Produktion anfängt und dafür auch noch in eine andere Stadt ziehen muss. Es gibt so viel Neues zu sehen und zu entdecken. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und hatte einen neuen Tagesablauf, der erstmal wieder zum Alltag werden musste. Also auf jeden Fall war es wirklich eine sehr spannende und auch schöne Zeit.

Was war gewöhnungsbedürftig?
Das Einzige, woran ich mich echt gewöhnen musste, war, dass ich nun unter der Woche in Berlin lebe und meine Liebsten hauptsächlich nur an den Wochenenden in Hamburg sehen kann. Ich muss aber auch sagen, obwohl ich echt eine stolze und treue Hamburgerin bin, Berlin hat seinen großen Charme. Ich fühle mich mittlerweile echt wohl hier und habe schon meine Lieblings-Plätze entdeckt.

Wie haben die Kollegen Dich aufgenommen?
Meine Kollegen und das gesamte Team haben mich mit offenen Armen empfangen. Das ist mit ein Grund dafür, weshalb ich mich so schnell und so gut eingelebt habe.

Wie kam Deine Rolle „Selma“ nach Berlin und wie hat sie sich eingelebt?
Selma hat zuvor gemeinsam mit ihren Eltern in Freising gelebt und ist dort auch aufgewachsen. Durch den Umzug ihrer Eltern in die Türkei, hat es sie nach Berlin verschlagen. Denn ein Leben in der Türkei, so weit weg von der Heimat, war für sie unvorstellbar. Und da sie die beste Cousine der Welt hat, die ihr diesen Wunsch ermöglichen wollte, wurde sie von „Ayla“ (Nadine Menz) in Berlin und in deren WG aufgenommen.

Wie kam Rona nach Berlin? Wie gefällt es Dir?
Mittlerweile kann ich wirklich etwas mit Berlin und auch mit Potsdam anfangen. (lacht) Ich gehe gerne raus und entdecke jeden Tag einen neuen Ort oder ein Café. Es ist klasse, wenn man noch recht neu in einer Stadt ist.

Wie und wo entspannst Du nach den Dreharbeiten?
Ich wohne nun seit ein paar Monaten in Potsdam und liebe es, nach der Arbeit einfach noch eine Runde spazieren zu gehen. Generell bin ich gerne an der frischen Luft, setze mich in ein Café oder schaue mir die vielen schönen historischen Gebäude in Potsdam an.

Wie geht es mit Selma weiter?
Auf jeden Fall bleibt es spannend und wie im wahren Leben, wird es auch bei Selma Höhen und Tiefen geben. Das erste Mal verliebt zu sein, ist sehr aufregend für sie. Das große Berlin beeinflusst sie.

Noch trägt Selma Zahnspange. Wie lange noch?
Ich wünsche, ich könnte die Frage beantworten, weiß es aber tatsächlich auch noch nicht.

Ist das nicht anstrengend beim Dreh?
Ich muss ehrlich zugeben, dass es auch einige Momente gibt, in denen sie mich beim Sprechen etwas behindert. Dann kann es mal passieren, dass ich beim Dreh einen zweiten Anlauf brauche, weil ich mich verhaspele. Mittlerweile habe ich mich an die Zahnspange gewöhnt und werde langsam zum Profi, was das Sprechen mit Schiene im Mund betrifft. (lacht)

Optisch hat sich Selma schon ganz schön verändert. Wird Selma richtig aufblühen?
Ich glaube schon, dass so eine große Stadt wie Berlin Selma beeinflussen wird und ihren Reifungsprozess fördert. Dazu gehören natürlich auch äußerliche Veränderungen. Allerdings geht das „Aufblühen“ nur in kleinen Schritten, da ich im echten Leben ja schon 22 Jahre alt bin. Wenn ich zum Beispiel jetzt plötzlich viel mehr für die Rolle geschminkt werden würde, sehe ich gleich aus wie Anfang 20 und nicht mehr wie die 15jährige Teenagerin Selma. (lacht)

Deine Rolle und Jonas. Wie ist der aktuelle Stand und wie geht’s weiter?
Es bahnt sich etwas zwischen den beiden an – aber was? Selma findet Jonas nach wie vor ganz toll, musste aber bereits große Enttäuschungen einstecken, weshalb sie vorsichtiger geworden ist. Die dadurch entstandene Distanz bemerkt Jonas natürlich auch und das wiederum löst Einiges in ihm aus. Es bleibt also spannend!

Haben die beiden eine echte Chance?
Schwierige Frage! Beide sind noch sehr jung und noch weit vom Erwachsensein entfernt. Auch die erste Liebe von Selma und der damit einhergehende Liebeskummer sind Dinge, die dazu gehören. Die Hochzeitsglocken werden jedoch erstmal definitiv nicht läuten (lacht)

Was rätst Du den beiden?
Ich rate Selma auf jeden Fall, dass sie sich für einen anderen Menschen nicht so verbiegen soll. Sie muss aufhören, Dinge für andere tun, nur um diesen zu gefallen. Jonas sollte mehr zu seinen Gefühlen stehen und nicht nur darauf bedacht sein, was andere von ihm denken. Also eigentlich haben beide ähnliche Punkte, an denen sie definitiv noch arbeiten müssen.

Wie fühlt sich Selma, dass sie zunächst einfach nicht an Jonas rankommt?
Ich glaube, es ist irgendwann frustrierend, wenn man so viel versucht, um von seinem Gegenüber wahrgenommen zu werden und immer wieder vor den Kopf gestoßen wird.

Wie schafft sie es dann doch?
Es ist wichtig, auch mal Grenzen aufzuzeigen und sich einzugestehen, dass jemand zu weit gegangen ist und man sich so nicht weiter behandeln lassen möchte. Das führt bei Selma dazu, dass sie sich erst einmal von Jonas distanziert.

Wie ist Felix als Drehpartner?
Wir haben am Set immer etwas zu lachen und es bringt wirklich Spaß, zusammen vor der Kamera zu stehen. Felix ist auf jeden Fall ein sehr sympathischer und humorvoller Drehpartner!

Wie geht es weiter mit Selma bei GZSZ?
Darauf bin ich selbst schon sehr gespannt. Aber so viel kann ich verraten: Die Liebe zwischen den beiden wird auch weiterhin eine ganz große Rolle spielen.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ von montags bis freitags um 19:40 Uhr bei RTL