Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelprüfung „Das Dschungellabor“ mit Helena Fürst

Dschungelprüfung „Das Dschungellabor“ mit Helena Fürst

access_time 20. Januar 2016

Helena Fürst musste zu ihrer sechsten Dschungelprüfung „Das Dschungellabor“ antreten. Doch sie dachte gar nicht daran, zu dieser Prüfung anzutreten.

Emeli Sandés nächster Coup mit „Our Version Of Events“

Emeli Sandés nächster Coup mit „Our Version Of Events“

access_time 30. Oktober 2012

Großbritanniens Superstar Emeli Sandé beherrscht weiterhin die Schlagzeilen: Anfang der letzten Woche wurde sie

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (24.06.2016)

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (24.06.2016)

access_time 24. Juni 2016

Die Gäste heute Abend bei Bettina Böttinger im Studio: Jürgen Becker, Norbert Blüm, Jannis Niewöhner, Brigitte Grothum, Chris Tall, sowie

Dschungelcamp-Kolumne „Was geht los da …raus?“

Dschungelcamp-Kolumne „Was geht los da …raus?“

access_time 29. Januar 2016
Wie in jedem Jahr schreibt Marcel Schenk die Kolumne bei STARSonTV

© Marcel Schenk / Monika Schöne

Das Dschungelcamp 2016 befindet sich auf der Zielgraden. Und es waren, Helena sei Dank, wieder spannende Momente die Fernsehdeutschland vereint allabendlich vor der Mattscheibe genießen durfte.

Klar, es fehlte irgendwie die Tollpatschigkeit einer Larissa. Es fehlte wohl auch mal ein echter Bond, der in seiner Größe als Peter, der einzig Große, dann auch die Prüfungen mit Größe absolviert.

Und manchmal fehlte vielleicht sogar ein Walter, ähm, Buckel, auf dem einem Ricky runterrutschen konnte … Aber diese Staffel war gut. Gut gemachtes Fernsehen. Und ja, es ist noch nicht zu Ende. Ich weiß. Es geht ja noch weiter. Sonja und Daniel sind noch nicht bis zur Krönung vorgedrungen.

Aber trotzdem, das Wichtigste kann schon gesagt werden: mit Jenny Elvers und Brigitte Nielsen haben echte Sympathieträger das Camp verlassen. Dieses dunkelhaarige (Next Top)Model, Name schon vergessen, ist draußen wie drinnen gleichermaßen unwichtig. Ricky hat zu durchschaubar falsch gespielt und dass einem die dicken Dinger von Frau Wollersheim auch noch Platz für die Entdeckung ihres Charakters lassen würden – wer hätte das gedacht.

Es wird hoffentlich ein Finale der Supermächte geben. Die großen Drei:  Helena, Thorsten und Sophia. Das wäre mein Wunsch.

Für Jürgen kann man ja auch dann ruhig bei Sport1 im Quiz weiter anrufen. Dschungelkönig? Muss nicht sein. Finde ich – aber wohl auch viele der übrigen Zuschauer, denn diese wählten ihn ja gestern Abend raus.

Und eines ist sicher: das Dschungelcamp erlebt nach wie vor einen Höhenflug. Selbst wenn es, wie angeblich 2015 geschehen, schwächer war. Ein schwaches Camp ist noch immer stärker als 80 % der übrigen Sendungen aufs Jahr gesehen. Und da diese 2016 Staffel angeblich ja stärker war , dürften wir ganz entspannt auf ein bombastisches Finale hinfiebern können.

Meine Kolumne endet damit. Etwas vor der Krönung. Aber der Worte sind ja eh genug gewechselt. Jetzt will das deutsche Volk Brüste, äh, Taten sehen. Und eine Krönung mit viel Zickerei drumrum. Jetzt packen dann bald die Camp-Bewohner selbst aus – da freu ich mich …


Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.