Schaue dir mehr Artikel an
DSDS 2014: Jenifer Brening brachte uns totale Gänsehaut

DSDS 2014: Jenifer Brening brachte uns totale Gänsehaut

access_time 11. Januar 2014

Sie sah unscheinbar aus, doch was Jenifer Brening dann beim zweiten Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ ablieferte, brachte uns

„100 Prozent PUR“ bei RTL

access_time 30. November 2009

In der einzigartigen Doku „100 Prozent PUR“ zeigt RTL

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (10.11.2015)

access_time 10. November 2015

Heute Abend begrüßt Markus Lanz anlässlich des Todes von Helmut Schmidt Moderator Reinhold Beckman und Schauspieler Volker Lechtenbrink im Studio.

DSDS 2016: Die Kandidaten am Mittwoch bei RTL (06.01.)

DSDS 2016: Die Kandidaten am Mittwoch bei RTL (06.01.)

access_time 5. Januar 2016
Die Jurymitglieder (v.l.) H.P. Baxxter, Vanessa Mai, Michelle und Dieter Bohlen.

© RTL / Stefan Gregorowius

Am Mittwoch geht es in die zweite Castingrunde von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL. Wir stellen euch die Kandidaten genauer vor.

Die Kandidaten im 2. Casting

Karin Voigt
25 Jahre aus Berlin
Beruf: Befindet sich in einer Selbstfindungsphase
Songs: „Say Something” von A Great Big World feat. Christina Aguilera
Juryjoker: Vanessa Mai

„Ich habe mit 13 Jahren angefangen mich tätowieren zu lassen. Damals war es so, dass der, der das erste Tattoo hatte, cool war in der Schule. Im Laufe der Jahre kam halt immer mehr dazu. Ich bin vom Typ her so das Gesamtpaket, die Überraschungstüte. Ich kann aber auch ganz nachdenklich sein. Ich habe eine Menge Scheiße in meinem Leben erfahren: Falsche Freunde und dass ich von fast jedem meiner Ex-Freunde betrogen wurde. Aber dafür ist die Musik da, die mich wieder aufbaut. Musik kann nichts ersetzen. Ich denke, jeder Mensch ist einzigartig und ich möchte mit meiner Einzigartigkeit punkten“, erklärt Karin, bevor sie vor die DSDS-Jury tritt. Von Juror H.P. Baxxter wird sie sofort auf ihre vielen Tattoos angesprochen: „Arbeitest du im Tattoo-Studio?“ Dieter Bohlen will wissen, was Karin singen möchte und fragt, als er den Song hört (Say Something” von A Great Big World feat. Christina Aguilera): „Schöner Titel, aber so traurig, Kannst du das auch mit Gefühl singen?“

Anne Perlick
26 Jahre aus Halle
Beruf: Bürokauffrau und Erotikmodel
Songs: „Keiner ist wie du” von Sarah Connor
Juryjoker: Dieter Bohlen

„Für mich geht es hier ja um was: Ich habe schon das Ziel hier zu gewinnen. Mein Vorbau und mein Hinterbau – sagt man doch so – sind nicht echt. Ich habe einen Deckenspiegel in meinem Schlafzimmer. Wenn ich da früh aufwache und mich sehe, dann freue ich mich halt. Das war ja nicht immer so schön straff und so schön prall“, erklärt Anne (genannt Perle) ganz offen beim DSDS-Casting. Kurz vor ihrem Auftritt vor der Jury, wählt die Blondine Dieter Bohlen als Juryjoker und küsst die CD: „Dieter, ich hoffe, du bringst mir Glück!“ Mit Handschlag begrüßt sie dann jeden Juror: „Vanessa, du bist so niedlich auf dem Bildschirm, ich bin bald durchgedreht. Michelle, mein Jugendidol. Hans-Peter ich grüße dich. Dieter, in Leipzig habe ich hinter dir gesessen, aber du hast nicht zu mir geguckt. Ich habe immer gerufen, Dieter, Dieter.“ Dieter Bohlen verteidigt sich: „Ganz ehrlich und das soll jetzt nicht arrogant klingen: Ich höre das nicht! Nach 30 oder 40 Jahren baut der Körper so einen Schutzmechanismus auf. Wenn ich auf Mallorca rumlaufe, da schreit ja JEDER Dieter. Das erste Wort, was meine Tochter konnte, war nicht Mama oder Papa, sondern Dieter. Ist doch klar, wenn du den ganzen Tag als Kind immer nur Dieter, Dieter, Dieter hörst!“ Anne: „Ich habe aber noch gesagt, ich liebe dich! Ich habe eben draußen gesagt, er ist nicht mehr jung, aber er ist noch heiß! Frauen haben zu mir gesagt: ‚Du gehst zu Dieter? Oh, dann bring‘ mir doch einen getragenen Schlüpfer mit.’ Der H.P. ist ja auch schon alt, habe ich gelesen – also etwas älter, aber sexy! So, soll ich jetzt singen oder wollen wir noch plaudern?“

Francesco Kiesewetter
19 Jahre aus Duisburg
Beruf: Arbeitssuchend
Songs: „Königsweg” und „Pretty Motherfucker ” – Eigenkomposition
Juryjoker: Dieter Bohlen

„Ich bin Francesco, bin aber bekannt unter dem Künstlernamen Cesco 47. Ich performe Rap und Hip-Hop. Ich könnte mich jetzt nicht mit irgendwem vergleichen. Ich bin einfach einzigartig“, so stellt Francesco sich beim DSDS-Jury-Casting vor. „Vor einem Auftritt habe ich immer ein bisschen Muffensausen. Man weiß nicht, was die Leute so von einem denken, kann ich die Jury überzeugen? Bis jetzt habe ich hier noch keinen Rapper gesehen oder singen gehört. Unter den Voraussetzungen habe ich auf jeden Fall gute Chancen.“ Vor der Jury gibt sich Francesco sehr entspannt: „Ihr könnt mich auch gerne Mr. Lockereasy nennen. Ich mache heute für euch Rap-Hip-Hop.“ Vanessa Mai möchte wissen, was Francesco beruflich macht. Francesco: „Arbeiten tue ich noch nicht. Ich habe es mit mehreren Ausbildungen versucht, habe versucht mich zu orientieren. Was ich vorhatte war Kaufmann für Versicherungen und Finanzen – so was in der Richtung! Ich will einen Job haben, der mir Spaß macht.“

Laura van den Elzen
18 Jahre aus Gemert, Niederlande
Beruf: Studentin Kommunikation und Eventmanagement
Songs: „Total Eclipse Of The Heart” von Bonnie Tyler
Juryjoker: Dieter Bohlen

Laura hat es in der vergangenen Staffel bei DSDS bis in den Recall geschafft, bevor ihr Weg bei DSDS endete. Doch davon ließ sich die sympathische Holländerin nicht beirren: „Die Leute sagen, ich habe Volumen in der Stimme. Ich liebe das Singen und will es unbedingt zu meinem Beruf machen.“ Für dieses Jahr hat sich Laura deswegen ein neues Ziel gesetzt: „Ich will in die Liveshows kommen!“ Mit ihrer Songauswahl hat Laura sich immerhin schon Dieter Bohlens Wohlwollen gesichert: „Bonnie Tyler ist gut! Ich hab drei Alben mit ihr gemacht. Dass ein 18-jähriges Mädchen sie überhaupt noch kennt! Singst du denn auch so rau wie sie?“ Ob Laura mit ihrer Stimme überzeugen kann?

Maximilian Peters
20 Jahre aus B-Lichtenbusch/Aachen
Beruf: Lehramts-Student im 5. Semester für Französisch und Geschichte
Songs: „Blick der Seele” (Eigenkomposition)
Juryjoker: Dieter Bohlen

Maximilian möchte bei DSDS seinen eigenen Song präsentieren: „Meine Songs erzählen Geschichten aus dem Leben“, erklärt der Student. „DSDS ist eine riesige Chance. Hier kann ich zeigen, was ich kann!“ Wortreich stellt sich der 20-Jährige der Jury als Sänger und Rapper vor und bittet darum, ihn mit seinem Künstlernamen „Maxime“ anzusprechen. Das kommt allerdings gar nicht gut bei Michelle an: „Wir sprechen dich mit deinem Künstlernamen an, wenn du dir den verdient hast!“ Ob Maximilian sich mit seinem eigenen Song „Blick der Seele“ noch den Respekt der Juroren sichern kann?

Aytül Aksen
46 Jahre aus Duisburg
Beruf: Erzieherin, Kauffrau für Bürokommunikation, Schneiderin
Songs: „Super Trooper” von ABBA
Juryjoker: Michelle

Ihr größtes Ziel hat Aytül mit ihrer Teilnahme bei DSDS bereits erreicht: „Ich wollte immer Dieter Bohlen kennenlernen, den bewundere ich seit Jahren.“ Für die Jury gibt’s deswegen erst einmal Geschenke (Blüten aus dem Garten ihres Vaters für Michelle, Vanessa Mai und H.P. Baxxter sowie ein Buch für Dieter Bohlen) und obendrein noch den ein oder anderen Schwank aus Aytüls Leben: Bei einer Modemesse hat sie schon Claudia Schiffer und Heidi Klum getroffen („Heidi Klum ist genauso eine verrückte Nudel wie ich!“). Sie erzählt, dass sie mal 120 Kilo gewogen und ihr Mann in der JVA Essen einsitzt. „Wollt ihr noch was wissen?“ Die Jury ist sich einig: Nein! „OK, dann sing ich jetzt.“ Ob Aytül mit ihrer Songauswahl den Geschmack der Jury trifft?

Alain Boog
31 Jahre aus Oberentfelden / Schweiz
Beruf: Musiker
Songs: „Great Balls Of Fire” von Jerry Lee Lewis / „Easy ” von Lionel Richie
Juryjoker: Dieter Bohlen

„Ich leb von der Musik. Das ist nicht immer einfach, aber es macht Spaß“, stellt sich Alain der Jury vor. „Alleine mache ich eher was in Richtung Rock’n’Roll, Boogie-Woogie, Blues, aber auch Balladen. Und mit der Band eher die volkstümliche Rock’n’Roll- und Schlager-Richtung.“ Für seinen Auftritt bei DSDS hat Alain sich Jerry Lee Lewis‘ „Great Balls Of Fire“ und Lionel Richies „Easy“ ausgesucht und will sich dazu selbst am Klavier begleiten. „Jerry Lewis hat ja ganz schön wilde Sachen am Klavier gemacht“, erinnert sich Dieter. „Ich versuch so was auch mal. Lasst euch überraschen“, verspricht Alain. Ob er die Jury mit seinem Auftritt vom Hocker hauen kann?

Marco Teichmann
20 Jahre aus Fraureuth bei Zwickau
Beruf: Schauspieler, Stuntman und Synchronsprecher
Songs: „When You Say Nothing At All” von Ronan Keating
Juryjoker: Vanessa Mai

„Mein Ziel ist es, erfolgreich zu werden und ein Publikumsliebling zu sein”, stellt sich Marco vor, weiß aber: „Sich in Deutschland einen Namen zu machen, wird schwer werden.“ Als Schauspieler und Stuntman kann der 20-Jährige bereits auf einen Auftritt im Piraten-Open Air-Theater in Grevesmühlen zurückblicken. Für den Fall, dass er bei der Jury nicht gut ankommt, hat Marco auch schon einen Special-Effect vorbereitet: Eine präparierte Flasche, die Dieter Bohlen ihm über den Schädel ziehen kann. Ob das nötig sein wird?

Prince Damien Ritzinger
25 Jahre aus München
Beruf: Choreograf, Tanzlehrer, Songwriter, Sänger, Barkeeper
Songs: „Easy Breezy” (Eigenkomposition) und „Valerie“ von Amy Winehouse
Juryjoker: Dieter Bohlen

Schon auf dem Weg zum Casting nach Köln, muss der Sohn eines Bayern und einer Südafrikanerin mit einigen Widrigkeiten kämpfen: Erst muss er ewig auf seinen Gitarristen warten, dann fährt der Bus nicht los – und kaum in Köln angekommen, entdeckt Prince zu allem Überfluss auch noch zwei Pickel! Trotzdem macht sich Erleichterung breit, als er endlich gemeinsam mit Gitarrist und Kumpel Eduard pünktlich vor die Jury treten kann! Jetzt hat er nur noch eine Befürchtung: „Ich muss mindestens drei Ja-Stimmen bekommen. Sonst wird’s knapp.“ Doch zunächst fällt H.P. Baxxter der außergewöhnliche Schmuck des Superstar-Aspiranten auf: „Was ist das da über deinem Auge? Das ist ja cool.“ Der gibt bereitwillig Auskunft: „Eigentlich wollte ich mir Piercings machen lassen, aber dann habe ich Schiss bekommen und mir lieber das hier aufgeklebt. Das ziehe ich jetzt an, wenn ich Bock drauf hab.“ Ob der gutgelaunte 25-Jährige mit seinen Songs bei der Jury punkten kann?


Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de.