Schaue dir mehr Artikel an

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (10.09.2015)

access_time 10. September 2015

Heute Abend begrüßt Markus Lanz u.a. den Politiker Thomas Oppermann, die Schauspielerin Renan Demirkan, sowie den Kabarettisten Hans-Joachim Heist.

„Günther Jauch -Schockdiagnose Krebs“ heute in der ARD

„Günther Jauch -Schockdiagnose Krebs“ heute in der ARD

access_time 8. November 2015

Heute Abend geht es bei Günther Jauch um das Thema „Schockdiagnose Krebs“ und zu Gast im Studio ist u.a. Guido

„Popstars 2015“ startet am 17. August bei RTL II

„Popstars 2015“ startet am 17. August bei RTL II

access_time 9. Juli 2015

Bei der heutigen Pressekonferenz zu „Popstars“ wurden weitere Details bekanntgegeben. Am 17. August geht es los und dieses Mal ohne

Das Supertalent: Die Kandidaten heute bei RTL (05.12.)

Das Supertalent: Die Kandidaten heute bei RTL (05.12.)

access_time 5. Dezember 2015
Die Supertalent-Jury: Dieter Bohlen, Inka Bause und Bruce Darnell (v.l.)

© RTL/Hempel

Heute Abend geht es in die zwölfte Runde des Castings von „Das Supertalent 2015“. Wir stellen euch die Kandidaten dieser Ausgabe genauer vor.

Das sind die Kandidaten heute

Karim Jaballah (27) aus Lingenfeld und Georg Strecker (63) aus Neustadt an der Weinstraße hatten im Vorjahr bereits das Vergnügen, alleine auf der Supertalent-Bühne zu stehen – allerdings ohne den erhofften Erfolg. Nach dem Motto „Doppelt hält besser“ haben sich die beiden Pfälzer in diesem Jahr zusammengetan und versuchen ihr Glück auf ein Neues. Als Gesangsduo „Blaue Jungs von der Pfalz“ wollen sie der Jury ihre Eigenkomposition „Wenn ich zärtlich zu dir bin“ in Pfälzer Mundart präsentieren. „Ihr seht so professionell aus“, wundert sich Dieter Bohlen. „Wir sind ja auch professionelle Musiker“, antwortet Georg schlagfertig. Bevor die beiden aber endlich loslegen, gibt es noch ein Souvenir für Dieter Bohlen: Ein Römer Weinglas im XXL Format. „Das nehm ich heute Abend mit ins Restaurant und sage ‚Einmal vollmachen‘“, scherzt der Pop-Titan. Ob die beiden auch mit ihrem Gesang überzeugen können?

Adrien Wild (23) aus Kientzheim im Elsaß hat für seine Show seine Assistentin Amandine mitgebracht, die er schweben lassen will. Understatement ist nicht seine Sache, denn der 23-Jährige sagt von sich selbstbewusst: „Ich bin unter den Top 10 Magiern Frankreichs.“ Ob seine Show bei dieser Aussage mithalten kann?

Falko Funk (26, Cajon), Sebastian Haupt (35, Gesang) und Lukas Schütt (21, Gitarre) aus Ludwigsfelde sind zusammen „Im Winter härter“. Als Band machen sie eine Mischung aus Indierock und Straßenmusik und wollen der Jury mit „Du fehlst“ einen selbst geschriebenen und -komponierten Song präsentieren. Allein dafür gibt es von Juror Bruce Darnell schon mal ein Küsschen!

Bei Denise Etter (26) aus CH-Biel haut der Pop-Titan schon auf den grünen Buzzer, bevor die 26-Jährige überhaupt einen Ton gesagt hat. Statt mit ihrer Optik will die hübsche Schweizerin mit ghanaischen Wurzeln aber lieber mit ihrem Talent und einem Mitbringsel überzeugen: „Ich tanze R’n’B/Dancehall.“ Obendrein gibt’s vorab Schweizer Schokolade für die Jury. Dieter Bohlens Wohlwollen und Schokolade – da kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?

Viktor Andriychenko (28) kommt gebürtig aus der Ukraine und lebt derzeit in München. Er tritt mit einem seltenen Talent-Mix aus Geige und Gesang an. Ausgesucht hat er sich dafür George Bizets „Habanera“ aus der Oper „Carmen“. „Das singst du? Auch die hohen Töne?“ staunt Dieter Bohlen. An der Geige sei er Profi, beim Gesang allerdings eher ein Amateur, gibt Viktor zu Bedenken. Ob die Jury seine selbstkritische Einschätzung teilt?

Lukasz (31) und Anna (27) Misztela aus Polen sind nicht nur beruflich sondern auch privat ein Paar. Die beiden Akrobaten wollen die Jury mit einer romantischen Nummer am Cyr-Rad überzeugen.

Patrick Kern (22) ist mit seinen Schuhplattlern aus A-St. Georgen am Walde angereist. DieGruppe existiert seit 2008, die Idee dazu ist nach Patricks Schulabschluss entstanden. Mittlerweile besteht die Gruppe aus zehn Mitgliedern zwischen 16 und 22 Jahren. Die einzigen „Madln“ sind dabei Antonia (17) und Sarah (16). Als Gruppenleiter ist Patrick gemeinsam mit seinem Bruder Christoph (17) für die Choreographien zuständig. Um auch ein jüngeres Publikum anzusprechen, setzen die beiden Brüder dabei auf moderne Musik. „Ihr schafft es, das Traditionelle mit dem Modernen zu verbinden“, findet Jurorin Inka Bause. Schaffen es die Schuhplattler in die nächste Runde?

Ebenfalls aus Österreich angereist ist Laura Heily: Die 14-Jährige aus A-Horn will Sängerin werden und hat schon früh für die Verwirklichung ihres Traums gekämpft. Vor drei Jahren hat sie dafür in ihrer Heimat beim Kiddy Contest teilgenommen. Doch an die Zeit danach hat sie nicht die besten Erinnerungen: „Ich wurde gemobbt“, erzählt Laura von ihren Erfahrungen. „In der Zeit hat mir meine Familie und die Musik Kraft gegeben.“ Laura ließ sich nicht unterkriegen und ist gestärkt aus dieser Zeit herausgegangen. Nun wagt sie abermals den Schritt auf die Bühne und singt für die Jury und das Publikum „Almost Lover“ von A Fine Frenzy.

Benjamin Assaad (24) aus Landsberg arbeitet als Bäcker in einem Großbetrieb. In seiner Heimat kennt ihn jeder, das weiß der 24-Jährige ganz genau und prahlt: „Ich bin Deutschlands größte Stecher! Ich hatte schon über 500 Frauen.“ Sein Berufswunsch: „Ich möchte eine eigene TV Show haben.“ Bis dahin muss er erst einmal die Supertalent-Jury überzeugen. Und wenn das nicht klapp? „Wenn die Jury nicht den Goldenen Buzzer für mich drückt, drücke ich den halt selbst.“ Ob der selbst ernannte Womanizer Ernst macht?

Felix Will (25) wohnt derzeit als Untermieter bei seinem Vater in Buschvitz auf Rügen und ist auf Jobsuche. „Ich bin eigentlich kein Hip Hopper, aber ich freestyle gerne auf Beats“, erklärt Felix auf der Bühne. Beim Thema „Frauen“ kann er mit seinem Vorgänger nicht ganz mithalten, auch wenn er sich selbst als großen Player sieht: „Ich hatte schon 22 unbezahlte Frauen. Und 26 insgesamt.“ In der Liebe läuft es bei ihm derzeit sowieso nicht rund: „Ich war zweieinhalb Jahre mit einer Asiatin zusammen, aber die hat mich betrogen. Den anderen hab ich im Schrank gefunden. Seitdem player ich einfach ein bisschen rum.“ „Dann kann es mit deinen Bettqualitäten ja nicht so weit her sein“, flachst Dieter Bohlen. Das muss der 25-Jährige eilig klarstellen: „Doch, das läuft bei mir, das kannste mir glauben!“ Für einen gelungenen Auftritt muss Felix ja zum Glück erst einmal nur seine Bühnenqualität unter Beweis stellen.

Andrea Jozak (17) aus A-Enns ist das dritte Rap-Talent im Bunde: Die 17-Jährige macht derzeit eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau und ist auch sonst sehr bodenständig: „Statt auf Parties gehe ich lieber in die Kirche. Dort bete ich zu Gott und alles wird gut.“ Momentan ist die 17-Jährige Single und auf der Suche nach Mr. Right: „Ich würde mit 18 gerne heiraten.“ Außerdem träumt sie davon eines Tages als Rapperin berühmt zu werden und übt dafür jeden Tag. Sie will der Jury ebenfalls einen eigenen Rap präsentieren. Dieter Bohlen wundert sich: „Stand da draußen an der Tür ‚Rap Convention‘?“ Doch Andrea lässt sich nicht beirren: „Ich rappe halt gerne.“ Ob sie mit ihrem Song punkten kann?

Tim Brown (49) wurde in Minnesota (USA) geboren und lebt seit 22 Jahren in Erlangen. Schon als erdie Bühne betritt, kann Inka Bause sich ein Lachen nicht verkneifen. Auch den beiden anderen Juroren fällt es angesichts des exzentrischen Cowboys mit Knieschützern und Boxershorts in US-Flaggen-Optik schwer, ernst zu bleiben. „Ich bin ja froh, dass er überhaupt was anhat“, scherzt Inka Bause. Mit seiner sympathisch chaotischen Art sorgt der gebürtige Amerikaner gleich noch für ein paar weitere Lacher: Erst hat er das Playback für seinen Song vergessen, dann muss noch schnell ein Selfie mit Dieter Bohlen für Tims Tochter Nina („Sie liebt dich!“) gemacht werden, als nächstes rempelt er das Stand-Mikrofon um – und dann ist zu allem Überfluss auch noch seine Gitarre verstimmt. Immerhin: „Ich glaube, der kann singen“, vermutet Inka Bause. Ob sie damit Recht behält?

Vladimir Snitko (33) und Vladimir Karvatyuk (32) aus der Ukraine zeigen auf der Supertalent-Bühne eine kraftvolle Partnerakobatik. Nicht ganz ungefährlich, denn u.a. bauen sie ein Schwert in ihre Nummer ein!

Petra „Küddy“ Kütenbrink (55) aus Rodgau ist eine echte Stimmungskanone. „Ich bin eine Schlagertussi“, stellt sie sich vor – und genau das will sie auch singen. Mit ihrer Songauswahl („Zieh dich aus, wir müssen reden“ von Krümel) sorgt sie allerdings erst einmal für Verwunderung bei Dieter Bohlen: „Das kenn ich überhaupt nicht.“ Getreu des Songtextes zupft Petra auffordernd am Shirt des Pop-Titans – doch der weigert sich. Ob die Sängerin am Ende wenigstens einen Juroren dazu bewegen wird, sich auszuziehen?

Jodie Brown (44) aus St. Louis (Missouri/USA) hat es mit ihrem ungewöhnlichen Talent bereits ins Guinness Buch der Rekorde geschafft: „Ich bin die lauteste weibliche Rülpserin der Welt“, verkündet die 44-Jährige stolz. Die Jury kann es nicht glauben: „Na dann: Start the show“, fordert Bruce Darnell Jodi auf. Wie laut es tatsächlich wird, hören die Zuschauer am Samstag.

Der Tänzer Emil Kusmirek (25) aus Finnentorp hat bereits in der sechsten Staffel teilgenommen, und hatte damals eine harte Zeit hinter sich: Gerade in Deutschland angekommen, litt der Tänzer unter enormen Geldsorgen. Diese trieben ihn dazu, sich seinen Lebensunterhalt als Callboy zu finanzieren. Doch diese Zeiten sind zum Glück lange vorbei: Inzwischen arbeitet der 25-Jährige als Tanzlehrer für Ballett und Jazz. Auch wenn er damals nicht gewonnen hat, ist Emil dankbar für die Chance, die er damals bekam und die er ergriff: „Das Supertalent hat mein Leben verändert“, sagt er heute. Dieter Bohlen gehörte schon 2012 zu Emils größten Fans und wünschte sich jetzt ein Wiedersehen mit dem Tänzer. Nun steht Emil auf Einladung des Pop-Titans ein weiteres Mal auf der Supertalent-Bühne. „Emil war von allen Tänzern der Beste“, stellt Dieter Bohlen den 25-Jährigen vor. „Ich wollte ihn unbedingt noch mal sehen. Du hast mir damals etwas ganz Besonders gegeben – und ich bin ja nun wirklich nicht der größte Tanz-Fan.“ Der Tänzer verspricht gerührt: „Ich werde mein Bestes geben.“ Ob er auch Inka Bause und Bruce Darnell überzeugen kann?

Lucy Cat (21) lebt in der Nähe von Hamburg und ist Amateur-Pornodarstellerin. „Ich werde etwas Erotisches vorführen“, kündigt sie konsequenterweise vor ihrem Auftritt an – und will damit vor allen Dingen Dieter Bohlen aus der Reserve locken. Der wohnt nämlich fast bei ihr um die Ecke. „Vielleicht geht Dieter ja mal ein Eis mit mir essen“, hofft Lucy. Ob der Pop-Titan sich von dem Erotik-Sternchen beeindrucken lässt?

„Das Supertalent“ heute Abend um 20:15 Uhr bei RTL

Alle Infos zu ‚Das Supertalent‘ im Special bei RTL.de.