Schaue dir mehr Artikel an

Tracy Morgan bleibt „30 Rock“ krankheitsbedingt fern

access_time 21. Dezember 2010

Tracy Morgan muss aufgrund einer Nieren-OP für mehrere Episoden bei „30 Rock“ aussetzen. Seine Genesung schreitet jedoch in großen Schritten

„Back To School“ mit Til Schweiger und Kai Pflaume bei RTL

„Back To School“ mit Til Schweiger und Kai Pflaume bei RTL

access_time 28. Februar 2014

Heute Abend zeigt RTL die vorerst letzte Ausgabe von „Back To School – Gottschalks großes Klassentreffen“. Heute mit dabei sind

Big Brother: Das ist Bewohner Dennis aus Duisburg

Big Brother: Das ist Bewohner Dennis aus Duisburg

access_time 10. November 2015

Eines der wichtigsten Dinge in Dennis‘ Leben ist der Sport: Er geht täglich ins Fitnessstudio, sein gutes Aussehen geht ihm

Bauer sucht Frau: Das passierte in Folge 8 bei den Bauern

Bauer sucht Frau: Das passierte in Folge 8 bei den Bauern

access_time 30. November 2015
Inka Bause will einsamen Herzen in Sachen Liebe auf die Sprünge helfen.

© RTL / Stefan Gregorowius

Gerade ging die achte Folge von „Bauer sucht Frau“ zu Ende. In unserer Zusammenfassung erfahrt ihr, was alles bei den Bauern passierte.

Gregor (66), der hessische Cowboy, lässt sich auf Beates (60) Wunsch umstylen. „Ich will ja für Beate schick und knackig sein“, so Gregor. Beate freut sich und wäscht Gregor im wahrsten Sinne des Wortes den Kopf. Während sich Gregor die Haare schneiden und Strähnchen färben lässt, gibt auch Renate Gregors Wunsch nach und färbt sich Strähnchen in ihre grauen Haare. Dann sind noch Gregors Augenbrauen und Nasenhaare dran. Beate ist am Ende sehr zufrieden: „Schön siehst du aus!“ Zum Abschluss der Hofwoche entführt Gregor Beate zu einem Picknick: Es gibt frische Brötchen mit echter Bio-Landwurst. Beate blickt zurück auf die gemeinsamen Tage: „Ich habe den Gregor ja jetzt ganz gut kennengelernt. Er ist im Grunde ein ganz lieber Kerl. Wir hatten so viel Spaß zusammen. Aber ich hätte dir auch manchmal den Hals umdrehen können. Aber es war eine schöne Zeit!“ Beate will wissen, wo sie bei Gregor dran ist. Gregor gesteht: „Wenn du mich mit deinen Äugelein anblickst, kann ich das Feuer fast nicht zurückhalten.“ Die Beiden planen ein Wiedersehen. Beate: „Ich würde dir gerne mal zeigen, wie ich lebe und würde mich freuen, wenn du mich mal besuchen kommst!“ Gregor stimmt erfreut zu und nimmt Beate in den Arm.

Nach der plötzlichen Abreise von Sabrina hat sich Leonhard (25), der lustige Landwirt, eine andere Frau zu sich auf den Hof eingeladen: Marfa, die er beim Scheunenfest kennengelernt hat. Die 26-Jährige freut sich sehr Leonhard wieder zu sehen. Zur Begrüßung gibt es einen Blumenstrauß und frisches Bier. Leonhard schmilzt beim Anblick der hübschen Studentin dahin: „Besondern gut gefällt mir bei der Marfa ihre offene, herzliche Art. Ihr Lachen, ihre Freundlichkeit und ihr Aussehen sind auch top! Ich hoffe, dass sie lange bleibt!“ Doch so richtig gut gefällt es Marfa nicht auf em Hof. Vor allem die Stallarbeit sagt ihr so gar nicht zu: „Ich finde, das sollte der Mann machen. Das ist harte Arbeit. Da schwitzt man so viel.“

Bei Swen (40), dem fröhlichen Brandenburger, und Steuerfachgehilfin Nicole (47) steht ein Besuch mit Swens Eltern Frieda und Günther auf einem Markt im nahegelegenen Polen an. „Hier ist alles sehr billig, und die Auswahl ist sehr groß. Hier gibt es alles“, erklärt Swen stolz auf dem Markt. An einem Stand mit Musik-CDs findet Nicole ein Album von Rammstein. Frieda und Günther gefällt, was sie hören. Swen sieht das anders: „Auf Rammstein stehe ich ja nicht so! Wie tanzt man denn dazu? Helene Fischer oder Andrea Berg sind da bei mir besser aufgehoben.“ Wieder daheim angekommen hilft Nicole beim Braten der hauseigenen Täubchen für das Mittagessen. „Die Tauben haben besser geschmeckt als erwartet. Schön knusprig. Echt lecker!“ Am Abend offenbart Swen: „Ich habe mein Ritual. Ich gucke jeden Abend GZSZ. Das ist meine Kultserie, die gucke ich schon seit über zehn Jahren. Davon trenne ich mich nicht!“ Zum Abschluss des Tages legen die beiden eine Tanzrunde ein. Swen: „Das hat richtig Spaß gemacht!“

Manfred (41), der zärtliche Ziegenwirt, bekommt zum Ende der Hofwoche von Laborassistentin Helena (39) die Karten gelegt. Helena: „Karten legen ist für mich sehr wichtig. Wenn mich etwas besonders interessiert, versuche ich die Antwort so herauszufinden. Ich bin sehr gespannt, was die Karten über uns voraussagen könnten. Karten lügen nicht!“ Und was sagen die Karten? Helena: „Da ist eine Verbindung. Mir ist bewusst, dass wir jetzt das Ende der Hofwoche haben. Aber bei uns ist nichts vorbei, bei uns fängt es gerade erst an.“

Bei Thomas (38) und Renate (42) startet der erste Tag der Hofwoche. Mit einem Kaffee und einem frischen Croissant überrascht der einsame Münsterländer die Pharmazeutisch-Technisch-Assistentin. Doch Renate mag gar keinen Kaffee. Schnell ist ein Tee aufgebrüht. Renate gesteht: „Mir hat noch nie ein Mann Frühstück ans Bett gebracht!“ Bei Thomas ist es genauso: „Für mich ist es auch das erste Mal!“ Frisch gestärkt geht es zum Füttern der Mastbullen in den Stall. Ohne zu zaudern packt Renate mit an. Thomas freut sich: „Das hast du tiptop gemacht. Das kannst du gerne öfters machen!“

Auch bei Gottfried (54), dem munteren Milchbauer, und Brigitte (52) beginnt der erste Morgen. Es gibt Tee, Kaffee und Walnüsse als erstes Frühstück. Beim Kälberrausbringen zeigt sich, wie gut die Fremdsprachensekretärin mit den Tieren klarkommt. Brigitte: „Ich komme mir schon ein bisschen wie eine Bäuerin vor.“ Am Abend soll es zum Bierfest gehen und Gottfried wünscht sich, dass Brigitte ihn im Dirndl begleitet. Brigitte sträubt sich und wählt ein anderes Kleid. Beim Dorffest versucht Gottfried Brigitte mit Brüderschaft-Trinken näher zu kommen. Bei Brigitte kommt das gar nicht gut an: „Das war für mich so ein bisschen grenzwertig, das war mir ein bisschen zu viel Körperlichkeit!“

Alle Infos zu ‚Bauer sucht Frau‘ im Special bei RTL.de.