Schaue dir mehr Artikel an
„Wetten, dass..?“ Mallorca: Für die Jacksons kommen die Geissens

„Wetten, dass..?“ Mallorca: Für die Jacksons kommen die Geissens

access_time 6. Juni 2013

Am Samstag findet die Sommerausgabe von „Wetten, dass..?“ auf Mallorca ohne die Jacksons statt. Für sie kommen nun die Geissens.

Gigi Hadid verkuppelt Kendall Jenner mit Nick Jonas

Gigi Hadid verkuppelt Kendall Jenner mit Nick Jonas

access_time 6. August 2015

Was läuft da zwischen Kendall Jenner und Nick Jonas? – Die beiden sollen sich der „US Weekly“ zufolge, näher gekommen

Germany´s Next Topmodel 2013: Sexy Laufsteg-Coaching

access_time 19. März 2013

Am kommenden Donnerstag gibt es für Heidis Mädchen ein sexy Laufsteg-Coaching von Cristiano Ronaldos Freundin Irina Shayk. Was die Mädchen

Das Supertalent 2015: Die Kandidaten bei RTL (24.10.2015)

Das Supertalent 2015: Die Kandidaten bei RTL (24.10.2015)

access_time 24. Oktober 2015
Die "Supertalent" Bühne beim Casting in Bremen.

© RTL / Axel Kirchhof

Heute Abend geht es in die sechste Castingrunde von „Das Supertalent“ bei RTL. Wir stellen euch hier die Kandidaten in Show sechs genauer vor.

Das sind die Kandidaten heute

Aldrin Toppenberg (46) und Marcello Stewart (52) aus dem niederländischen Schiedam treten gemeinsam als Comedy-Duo „De Preacher“ auf und haben eine Mission: „Wir wollen Deutschland zum Lachen bringen.“ In ihrem Comedy-Programm nehmen Hausmann Marcello und Straßenreinigungskraft Aldrin Musikstile und Songs aus der ganzen Welt auf’s Korn: Marcello singt und Beatboxer Aldrin sorgt für landestypische Grooves. Ihre komische Weltreise endet in Deutschland und mit dem Gassenhauer „Rosamunde“ von Dennie Christian. Aber da haben sie die Rechnung ohne Musikexperten Bohlen gemacht: „Jetzt habt ihr euch ein Eigentor geschossen. ‚Rosamunde‘ ist ein Titel, der aus Holland kommt.“ Ob die beiden mit ihrem Programm dennoch bei der Jury einen Hit landen konnten?

Aulona Morina (12) lebt mit ihren Eltern und vier Geschwistern in Ingolstadt. Das größte Hobby der Schülerin ist das Singen: „Das ist so abwechslungsreich: Man kann hoch singen, tief, leise, laut. Das liebe ich.“ Ihre Eltern kommen ursprünglich aus dem Kosovo und unterstützen ihre Tochter bei ihrem Hobby. Klar, dass sie Aulona auch zum Casting begleiten! Ebenfalls bei ihrem Auftritt dabei: Ihr Glücksbringer, ein Ring, den sie von ihrem Papa geschenkt bekommen hat. „Den nehme ich nie ab!“ Bei „Das Supertalent“ will sie die Jury mit „Skyscraper“ von Demi Lovato überzeugen.

Jochen Träger (49) aus Aken (Sachsen Anhalt) ist Tier-Dompteur und hat eine Leidenschaft für außergewöhnliche Dressuren. Zum Casting hat er seine Laufente Donald mitgebracht. „Zu seiner schlanken Figur passt ja nur ein Enten-Ballett“, kündigt Jochen der Jury Donalds Auftritt an. Und dann watscheln zur großen Überraschung der Jury gleich 15 Enten auf die Bühne! Ob es dabei bleibt und was das quakende Federvieh alles auf die Paddeln (Entenfüße) stellt, sehen die Zuschauer am kommenden Samstag.
Hauptberuflich Pizzafahrer, nennt sich Andi Bohn (36) aus Offenbach selbst „Kultreporter aus Hessen“. In dieser Eigenschaft hat er schon viele Promis kennengelernt: „In den letzten acht Jahren habe ich schon Stars in ganz Deutschland interviewt.“ Darunter waren Stars wie Michael Wendler, Melanie Müller oder Beatrice Egli. „Ich geh einfach hin und frag ‚Was machste so?‘“ erklärt der 36-Jährige sein Erfolgsrezept. Sein Ziel: Eine Stelle beim Fernsehen. Dafür will er auf der Bühne seine Qualitäten als Moderator unter Beweis stellen. Ob er damit bei der Jury punkten kann?

Alessandro „Sandro“ Rütten (19) besucht die 12. Klasse eines Gymnasiums in Heinsberg. Sein Traumberuf ist Pilot, sein großes Hobby ist die Musik. Schon als Kind hat er „Das Supertalent“ gesehen und sich schon lange gewünscht, selbst einmal dabei zu sein. Für seinen Auftritt hat er sich „Not The Only One“ von Sam Smith ausgesucht. Immerhin hat Bruce Darnell schon mal Positives über Sandros Optik zu sagen: „Du siehst sehr gut aus!“ Ob es auch Komplimente für Sandros Gesang geben wird?

Hans-Wilhelm Drössel (72) aus Elmshorn hat als Schiffsingenieur bei der Bundeswehr gearbeitet und war durch seinen Job weltweit unterwegs. Seine Leidenschaft für das Singen hat der heutige Rentner auch an Bord immer ausgelebt und in beim Landgang in Norwegen das Karaoke Singen für sich entdeckt. Seither hieß es bei seinen Kollegen „Der Hans, der kann’s“. Für seinen Auftritt bei „Das Supertalent“ hat sich Hans „Kids“ von Marteria ausgesucht.

Iya Traore (18), geboren in Guinea, lebt seit 4 Jahren in Frankreich. Eigentlich strebte er eine professionelle Karriere als Fußballer an, doch sein Studium ließ ihm zu wenig Zeit fürs Training beim FC Paris St. Germain. Stattdessen widmete er sich seinem Talent als Fußball-Freestyler und hofft, damit auch Jury und Publikum beeindrucken.

Jana Meyerrose (26) ist Rechtsrefrendarin in Kassel. Seit sechs Jahren trainiert sie auch die Kunst der Kontorsion und hat damit einen sportlichen Ausgleich zu ihrem Berufsalltag gefunden. „Durch das Ballett als Kind habe ich eine gewisse Grundbeweglichkeit, aber dass ich so gelenkig bin, habe ich erst später rausgefunden“, erklärt die 26-Jährige. „Ich brauche den Sport, um glücklich zu sein.“ Mit ihrem Auftritt am Luftring will sie ihre Begeisterung für diese Art Körperkunst auch an das Publikum weitergeben.

„Jonglissimo“, das sind die Brüder Christoph (33) und Manuel (29) Mitasch sowie Dominik Harrant (21) und Daniel Ledel (21) aus Österreich. Die vier Jungs wollen vor allen Dingen Pop-Titan Dieter Bohlen von ihrem Talent als Jongleure überzeugen – denn der ist bekannt dafür, Jongleuren mit Skepsis zu begegnen. Aus diesem Grunde haben sich die Österreicher eine besondere Nummer für „Das Supertalent“ einfallen lassen.

Georg Homberg (50) lebt mit seinem Lebenspartner in Euskirchen. Der Paradiesvogel ist seit 35 Jahren leidenschaftlicher Tänzer und liebt es, im Rampenlicht zu stehen. Zum Casting wird Georg von seinem Lebenspartner begleitet: Die beiden haben sich im Internet kennengelernt und sind seit zwei Jahren verheiratet. „Ich wünsche mir, dass meine Energie und meine Lebensfreude rüberkommt“, erhofft sich Georg von seinem Auftritt als Tänzer „Soul Wizard“. Ob ihm das gelingt?

„Ich singe und spiele glaube ich ganz gut Gitarre“, stellt Denise Pradella (21) ihr Talent vor. Ihr größter Fan ist ihr Verlobter, den sie während ihres freiwilligen zweijährigen Wehrdiensts kennengelernt hat. Mit ihm lebt sie heute gemeinsam in Wassenberg und wartet auf einen Studienplatz für Sozialwissenschaften. Für das Supertalent-Publikum und die Jury spielt und singt Denise am Samstag „Pompeii“ von Bastille.

Onur Bahadir (19) und Laura Zibert (16) kommen aus Kassel. Die beiden Schüler sind seit drei Jahren das Tanzduo Sixty4 und stellten durch das gemeinsame Tanzen bald fest, dass sie mehr füreinander empfinden: Inzwischen sind sie auch außerhalb der Tanzfläche ein Paar. „Was uns von anderen unterscheidet ist, dass man unserem Tanz auch ansieht, dass wir eine besondere Beziehung haben“, erklärt Onur. Die beiden tanzen HipHop mit klassischen Elementen und träumen von einer Karriere als Profitänzer. Vielleicht ist ihr Auftritt bei „Das Supertalent“ ein erster Schritt in diese Richtung?

Ulrike Regina Jank (39) aus Liechtenstein war bereits 2008 bei „Das Supertalent“ als Sängerin zu sehen. Allerdings erfolglos: „Das war schon scheiße“, erinnert sich Ulrike an ihre damalige Gefühlslage. Nun will sie erneut ihr Glück versuchen. Um die Juroren für ihren Auftritt mit „Here I Go Again“ (Whitesnake) wohlwollend zu stimmen, hat die Fabrikarbeiterin diesmal Geschenke mitgebracht. Für jeden ein Schächtelchen mit Rum und Schokolade. „Ich dachte, so verkraften Sie meinen Auftritt besser“, erklärt Ulrike. Tatsächlich kostet Dieter Bohlen das hochprozentige Getränk: „Schmeckt gut!“. Ein positives Zeichen für Ulrike?

„Das Supertalent“ heute Abend um 20:15 Uhr bei RTL

Alle Infos zu ‚Das Supertalent‘ im Special bei RTL.de.