Schaue dir mehr Artikel an
Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (15.01.2017)

Anne Will: Thema und Gäste heute Abend in der ARD (15.01.2017)

access_time 15. Januar 2017

Heute Abend geht es bei Anne Will um das Thema „Bürger verunsichert – Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern?“ und diese

Das Supertalent: Robert Maaser als Zebra-Mann erfolgreich

access_time 16. Oktober 2010

Ein hübscher, sportlicher Mann wird uns vorgestellt. Es ist Robert Maaser und er zeigte uns etwas Besonderes.

Dschungelcamp 2012: Brigitte, Kim und Rocco im Traumfinale

Dschungelcamp 2012: Brigitte, Kim und Rocco im Traumfinale

access_time 28. Januar 2012

Endlich stehen die Finalisten von „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ fest. Es sind: Brigitte, Kim und Rocco.

Newtopia: Adrian und Martin sind die Neuen (Einzug: 31.05.)

Newtopia: Adrian und Martin sind die Neuen (Einzug: 31.05.)

access_time 31. Mai 2015
© SAT.1

© SAT.1

Seit heute Morgen sind die Pioniere in Newtopia wieder vollständig: Adrian und Martin zogen ein. Wir stellen euch die beiden neuen Pioniere ganz genau vor.

Das ist Adrian

„Fleisch ist Mord.“

Beziehungsstatus: Single
Vorheriger Wohnort: Kassel

Meine Interessen: Reisen, Konsolenspiele, Natur, Tiere und Sport
Mein Lebensmotto: Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man nicht ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
Mein Kindheitstraum: Pilot
Was es in meiner perfekten Welt nicht gibt: Tierleid, Religion, Rassismus, Krieg, Todesstrafe und Hungersnot
Was mir in Newtopia am meisten fehlen wird: Meine Freunde, Familie, Katzen und mein Handy

Meine Ansichten:
Einen Anführer… sollte es nicht geben.
Sex… ist in Verbindung mit Liebe am schönsten.
Zigaretten… rauche ich leider zu viel.

Kurzbiografie:
Adrian stammt aus Kassel, arbeitet dort im Einzelhandel, ist homosexuell und Single. Der 31-Jährige lebt streng vegan und vertritt seine Ansichten zu diesem Thema sehr selbstbewusst.

Sein Aussehen ist Adrian sehr wichtig. Dagegen möchte er einige Charakterzüge ablegen, so beispielsweise seine chaotische Art und die Tatsache, dass er nicht Nein sagen kann. An anderen Menschen stören ihn Selbstbezogenheit oder Macho-Gehabe.
„Ich schmeiße auch mal Kleiderständer im Pelzladen um. Meine Meinung ist die richtige und ich zwinge sie auch gerne anderen auf.“, sagt er in Bezug auf seine vegane Lebensweise. Die Massentierhaltung verachtet Adrian generell und spricht sich auch gegen das Halten von Nutztieren aus.

Newtopia reizt ihn, da er hier wieder von vorn anfangen möchte. Das Projekt ist für ihn ein spannendes Selbstexperiment, schließlich muss er dort auf sein heißgeliebtes Handy verzichten. Er möchte herausfinden, wie er auf den Verzicht von materiellen Gütern reagiert. Nebenher kann er sich durchaus vorstellen, ein guter Mediator bei Konflikten zu sein, gleichzeitig aber auch mit seiner direkten Art zu provozieren.

Das ist Martin

„Wer Feste feiern kann, kann auch feste arbeiten!“

Beziehungsstatus: Single (18 Jahre geschieden)
Vorheriger Wohnort: Berlin

Meine Interessen: Reisen, Menschen, Kreativität und Flirten
Mein Lebensmotto: Wer Feste feiern kann, kann auch feste arbeiten!
Mein Kindheitstraum: Fischzüchter
Was es in meiner perfekten Welt nicht gibt: Hass, Gewalt, Missgunst und Intoleranz
Was mir in Newtopia am meisten fehlen wird: Familie und gute Freunde

Meine Ansichten:
Geld… kann das Leben angenehmer gestalten, macht einen Menschen aber nicht besser.
Fleisch… lieber gebraten als gedünstet.
Alkohol… kannten schon die Römer.

Kurzbiografie:
Seine Schulzeit verbrachte der handwerklich begabte Berliner auf einem Insel-Internat. „Mein erstes Newtopia“, wie er diese Zeit liebevoll vergleicht. Die damals gewonnenen Erfahrungen möchte er gern der Gruppe vermitteln und sie dazu aktivieren, ihre Vision von Newtopia gemeinsam im Team zu leben.

Als ehemaliger Hosteleigentümer weiß Martin, wie man eine Gruppe von Menschen unterschiedlicher Lebensphilosophien und Fähigkeiten täglich neu motiviert, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Eines seiner persönlichen Ziele ist daher, aus der Gruppe ein Team zu machen. Außerdem will er ein Newtopia-Kochbuch veröffentlichen und Warmwasser per Sonnenenergie erzeugen.

Martin ist ein Mann der Tat. Er packt an, ist neugierig und stetig von neuen Ideen getrieben. Er möchte Menschen begeistern und mitreißen: „So wie Mel Gibson, der schwingende Reden hält.“ Der Vater von zwei erwachsenen Kindern ist zwar eine Führungspersönlichkeit, hat aber ein weiches Herz und eine große soziale Ader. Martin ist bewusst, dass es auch harte Zeiten geben wird. Wer dann keinen Plan hat, bekommt Probleme. Zu seiner Schulzeit nannte er es „Inselkoller“. Hier können die Pioniere von seinen Erfahrungen und Fähigkeiten profitieren.
Wenn es um die finanzielle Lage geht, fühlt er sich besonders berufen, denn ohne korrekte Buchhaltung und Liquiditätsplanung ist eine langfristige Entwicklung des Projektes nicht möglich. Daher kann er sich auch vorstellen eine Ausgabensperre durchzusetzen. Konkretes Beispiel: Schminkzeug für die Mädels.

„Newtopia – Vollkommenes Glück oder totales Chaos?“ von montags bis freitags um 19:00 Uhr in SAT.1.

Mehr „Newtopia“-Videos gibt es >>> HIER <<<