Schaue dir mehr Artikel an
Bauer sucht Frau 2014: Das passiert heute in Folge 8

Bauer sucht Frau 2014: Das passiert heute in Folge 8

access_time 1. Dezember 2014

Heute Abend geht es in der achten Folge weiter mit den Geschichten rund um unsere Bauern bei „Bauer sucht Frau“

Maischberger: Die Gäste heute Abend in der ARD (05.04.2017)

Maischberger: Die Gäste heute Abend in der ARD (05.04.2017)

access_time 5. April 2017

Heute Abend befasst sich Sandra Maischberger mit dem Thema „Millionär oder Minijobber: Ist Deutschland ungerecht?“ und diese Gäste sind im

GZSZ Vorschau: Thando Walbaum spielt Asylbewerber Amar!

GZSZ Vorschau: Thando Walbaum spielt Asylbewerber Amar!

access_time 15. April 2015

Thando Walbaum wird ab Folge 5.768 den Asylbewerber Amar in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ spielen. Zum ersten Mal

Let’s Dance 2015: Wer ist raus? Wer ist im Halbfinale?

Let’s Dance 2015: Wer ist raus? Wer ist im Halbfinale?

access_time 22. Mai 2015
Diese fünf Paare sind in der nächsten Sendung am 22. Mai wieder dabei.

© RTL

In der zehnten Liveshow von „Let’s Dance“ bei RTL mussten je zwei Tänze getanzt werden. Wer tanzte sich heute Abend aus der Show? Wer ist raus? Wer ist im Halbfinale?

Welche vier Tanzpaare schafften es ins Halbfinale nächsten Freitag? Wer konnte heute Abend noch einmal so richtig überzeugen? Wir sahen tolle Tänze und weniger tolle Tänze. Zugaben wurden wenig bis gar nicht vom Publikum gefordert. Was hatte das für die Tanzpaare zu bedeuten? Hier lest ihr die Bewertungen der Jury.

Die Tänze in Runde 1

Das Viertelfinale startete mit Hans Sarpei und Kathrin Menzinger, die einen Quickstep zu „All Night“ von Parov Stelar tanzten. Jorge Gonzalez fand es pures Entertainment. Er hat wirklich hart gearbeitet an der Schulterposition. Sehr gut. Auch Motsi Mabuse fand, dass er diesmal richtig abgeliefert hat. Die Haltung ist besser geworden. Es war eine richtig gute Vorstellung. Auch Joachim Llambi fand es toll. Die Rhythmik war toll. Untenrum ist alles super. Er ist auf dem richtigen Weg. Für ihren Tanz erhielten sie 24 Punkte von der Jury.

Thomas Drechsel und Regina Murtasina tanzten Hip Hop zu „Die Da!?!“ von Die Fantastischen Vier. Motsi Mabuse fand, dass es eher Mittelmaß war. Es waren aber auch sehr schöne Moves dabei. Joachim Llambi fand, dass es synchron getanzt wurde. Das Zusammenspiel war schön. Jedoch war es nicht so ganz leichtfüßig. Es war aber deutlich mehr Hip Hop als bei den anderen Hip Hop-Tänzen. Jorge Gonzalez hat der Spaß von Thomas gefallen. Es war nicht die Oberklasse, aber er hat es gut gemacht. 17 Punkte gab es für ihren Tanz.

Im Anschluss tanzten Matthias Steiner und Ekaterina Leonova einen Cha Cha Cha zu „Kiss“ von Prince. Joachim Llambi fand, dass es kein Cha Cha Cha war. Er hatte fast nie gestrecktes Bein. Der Cha Cha Cha wurde dadurch sehr träge. Jorge Gonzalez fand das Spiel zwischen den beiden gut. Danach ist einiges verloren gegangen. Motsi Mabuse glaubt, dass er ein Kämpfer ist. Es war nur ein Cha Cha Cha-Grundschritt da. Er war gut in seiner Performance, aber sonst eher nicht. Für ihren Tanz erhielten sie 14 Punkte.

Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató tanzten einen Langsamen Walzer zu „Jar Of Hearts“ von Christina Perri. Jorge Gonzalez fand, dass sie wieder da ist. Es war sehr emotional, sehr elegant. Die Fußarbeit war super. Auch Motsi Mabuse fand, dass sie heute frei war. Sie war super gut. Joachim Llambi meinte, dass sie heute wie ausgewechselt war. Sie ist wieder da, wo sie ist. Es war Ausdruck da. Führ ihren Tanz bekamen sie 27 Punkte.

Den letzten Tanz der ersten Runde sahen wir von Enissa Amani und Christian Polanc, die eine Samba zu „We Are One (Ole Ola)“ von Pitbull feat. Jennifer Lopez & Claudia Leitte tanzten. Motsi Mabuse fand die Samba mehr als ordentlich. Es war super. Joachim Llambi fand Enissa sehr rhythmisch. Die war im Takt. Sie kann die Show gewinnen, aber sie dreht ihre Füße nicht aus. Aber das sind Kleinigkeiten. Jorge Gonzalez hat mit ihrem Herz getanzt. Es war super. 29 Punkte gab es von der Jury.

Die Tänze in Runde 2

Die zweite Runde eröffneten Matthias Steiner und Ekaterina Leonova, die eine Samba zu „La Camisa Negra“ von Juanes tanzten. Joachim Llambi fand, dass er Bestatter hätte werden können, denn die Samba ist beerdigt. Es war ein bisschen Rhythmus, aber das war nicht seine Show, auch nicht seine Tänze heute. Das Gitarrenspiel am Anfang war aber toll. Jorge Gonzalez fand, dass er sein Bestes gegeben hat. Der Tanz war etwas schwierig für ihn. Er hat versucht, es hat aber nicht geklappt. Motsi Mabuse fand, dass es keine Beerdigung war. Er hat eine sehr scharfe Hüfte. Einige Schritte waren sehr gut. Sie liebt Matthias. 14 Punkte erhielten sie für ihren Tanz.

Danach tanzten Thomas Drechsel und Regina Murtasina einen Quickstep zu „Girls Girls Girls“ von Sailor. Jorge Gonzalez fand, dass er Horror und Schwierigkeit gesehen hat. Er hat zuviel nachgedacht. Sie hat geführt. Das fand er schade, er kann es doch. Motsi Mabuse fand es gut. Er hat Haltung probiert. Er hat es probiert, gut zu machen. Er war stets bemüht. Es war okay. Joachim Llambi fragte Thomas nochmal, dass er einen Quickstep tanzen sollte. Es war schön, hatte aber mit Quickstep nichts zu tun. Von der Jury gab es aber leider nur 14 Punkte.

Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató tanzten einen Jive zu „Hit The Road Jack“ von Ray Charles. Die Jury war durchweg begeistert von ihrem Tanz. Für ihren Tanz erhielten sie 25 Punkte von der Jury.

Es folgten Hans Sarpei und Kathrin Menzinger, die einen Contemporary zu „Earned It“ von The Weeknd tanzten. Joachim Llambi fand, dass sie ein hohes Risiko eingegangen sind. Es gab viel Theater zu sehen. Er fand es gut, aber er liebt es nicht. Es war eine gute Performance. Jorge Gonzalez fnad, dass das Publikum Zugabe wollte. Er muss sagen, dass es richtig modern war, mit viel Gefühl. Es war hot und sexy. Motsi Mabuse fand es super. Für ihren Tanz gab es 28 Punkte von der Jury.

Den letzten Tanz des Abends gab es von Enissa Amani und Christian Polanc zu sehen, die einen Contemporary zu „Chandelier“ von Sia tanzten. Jorge Gonzalez fand, dass sie vor Freude weinen kann. Die Gefühle hat man gespürt. Er fand es sehr gut und schön. Motsi Mabuse fand es auch unfassbar super gut. Sie war emotional voll dabei. Technisch war sie auch gut, was ihr sehr gut gefiel. Für sie hat sie heute den besten Tanz getanzt. Auch Joachim Llambi fand, dass es heute ihre Show war. Wenn es bei dieser Leistung bleibt, die schon sehr toll war heute, dann klappt es für sie in der Show. Sie war eine Nuance besser. Für den tollen Tanz gab es 29 Punkte von der Jury.

Danach folgte weider die große Entscheidung des Abends. Die Jury wollte nicht so recht raus damit, wer heute Abend gehen muss. Doch Joachim Llambi traute sich und meinte, dass Matthias Steiner und Thomas Drechsel nicht so gut waren, wie die anderen Tanzpaare. Für sie wird es schwer.

Die Entscheidung folgte und als erstes Paar kamen Enissa Amani und Christian Polanc weiter. Danach durften sich Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató freuen. Thomas Drechsel und Regina Murtasina mussten zittern. Auch Hans Sarpei und Kathrin Menzinger mussten zittern. Weiter kamen Matthias Steiner und Ekaterina Leonova.

Es entschied sich zwischen Hans Sarpei und Thomas Drechsel. Im Halbfinale ist Hans Sarpei. Thomas Drechsel muss die Show verlassen.

Zu den zwei Tänzen in der nächsten Woche kommt auch noch ein Improtanz hinzu. 20 Minuten haben sie Zeit, um eine Choreographie zu erstellen, denn welchen Tanz sie tanzen müssen, wissen sie nicht. Auch Motsi Mabuse wird in der nächsten Woche tanzen.

Alle Infos zu „Let’s Dance“ im Special bei RTL.de.