Schaue dir mehr Artikel an

ARD arbeitet an Werbepausen-Problem bei „Gottschalk Live“

access_time 24. Januar 2012

Gestern startete das von vielen dringend erwartete „Gottschalk live“ in der ARD. Doch die Werbepausen sorgten für Unmut.

Das Supertalent 2013: Tänzertrio Mejeh Black trauern um Vater

Das Supertalent 2013: Tänzertrio Mejeh Black trauern um Vater

access_time 9. Oktober 2013

Am letzten Freitag hatte das Tänzertrio „Mejeh Black“ noch ihren großen Auftritt beim „Supertalent“. Doch schon kurz nach ihrem Auftritt

Pastewkas Weihnachtsgeschichte: Gewinnt 2×1 DVD des Films

Pastewkas Weihnachtsgeschichte: Gewinnt 2×1 DVD des Films

access_time 26. November 2013

Ihr könnt bei uns 2×1 DVD von „Pastewkas Weihnachtsgeschichte“ gewinnen. Was ihr machen müsst, um eine DVD zu gewinnen, erfahrt

Let’s Dance: Beatrice ist raus! So war Liveshow 6

Let’s Dance: Beatrice ist raus! So war Liveshow 6

access_time 24. April 2015
Diese neun Paare sind in der nächsten Sendung am 24. April 2015 wieder dabei

© RTL / Stefan Gregorowius

Heute Abend kämpften alle Promis in der sechsten Liveshow bei „Let’s Dance“ bis aufs Äußerste. Doch ein Promi musste wieder gehen! Wer ist raus? Wer durfte bleiben?

Nachdem die Profitänzer zu „Bang Bang (My Baby Shot Me Down)“ von Lady Gaga die Eröffnung der Show tanzten, legten auch gleich die Promis mit ihren Tänzen los.

Den Anfang machten Matthias Steiner und Ekaterina Leonova, die eine Salsa zu „Get Lucky“ von Daft Punk & Pharrell Williams tanzten. Jorge Gonzalez sah, dass er seinen Popo bewegt hat. Er war zu tief. Bewegung der Hüfte allein in Ordnung, zusammen waren sie verloren. Motsi Mabuse liebt es, wenn sie sieht, dass sie gerne Tanzen und Spaß haben. Ihr war es dynamisch zu wenig. Sie hätte gerne viel mehr den Mann, der führt. Joachim Llambi sieht das Problem, dass er zu tief stand. Für ihren Tanz bekamen sie 13 Punkte von der Jury.

Beatrice Richter tanzte mit Vadim Garbuzov einen Paso Doble zu  „Explosive“ von Bond. Motsi Mabuse fand die Stimmung am Anfang ganz toll. Sehr viel Spannung. Sie hat das Gefühl, dass sie den Paso Doble nicht verstanden haben. Sie versteht nicht, warum sie alle beim Paso Doble immer so streng aussehen. Joachim Llambi muss sagen, dass ihn ein bisschen der strenge Blick gestört hat. Paso Doble ist manchmal mit Liebe und Hingabe und das fehlte ihm. Es war alles so gleich. Die Feinheit ist herauszuarbeiten. Jorge Gonzalez fand die Haltung gut. Aber ihre Arme waren zu steif. Auch die Eleganz hat ihm gefehlt. Die Jury vergab 12 Punkte für diesen Tanz.

Danach tanzten Hans Sarpei und Kathrin Menzinger eine Samba zu „Talk Dirty“ von Jason Derulo feat. 2 Chainz. Joachim Llambi hat sich auf die Samba gefreut, doch er fragte sich, wo die Samba war. Für ihn ist keine Entwicklung da. Es geht sogar einen Schritt zurück heute. Er kann es zwar, aber er zeigt es nicht. Für ihn war das heute nichts. Jorge Gonzalez hat zu viele Elemente gesehen. Die Koordination war nicht da. Samba scheint schwer für die Männer zu sein. Motsi Mabuses Problem war, dass sie nichts gesehen hat. Sie hat mehr Stärke erwartet. Sie hat ihn nicht gesehen. Heute sah er so aus, als würde er arbeiten. Es tat ein bisschen weh. Für ihren Tanz bekamen sie 13 Punkte.

Katja Burkard und Paul Lorenz tanzten einen Tango zu „A Night Like This“ von Catherin Emerald. Jorge Gonzalez muss ihr gratulieren, weil sie heute viel besser getanzt hat. Der Ausdruck hat ihm sehr gut gefallen. Es war viel viel besser. Motsi Mabuse stimmt auch zu, dass es viel besser war. Es war viel Energie dabei. Heute sah sie wirklich etwas anderes. Sie war im Tanz drin. Sie fand es ganz gut. Joachim Llambi fand auch, dass es heute besser war, aber euphorisch sollte man nicht werden. Der Tanz kam ihm sehr entgegen. Wenn sie alleine tanzt, tut sie sich deutlich schwerer. Die Kopfposition war nicht statisch genug. Aber kein Vergleich zu letzter Woche. Letzte Woche war es unterirdisch. Von der Jury erhielten sie 16 Punkte für ihren Tanz.

Einen weiteren Paso Doble sahen wir von Ralf Bauer und Oana Nechiti, die zu „Love Runs Out“ von One Republic tanzten. Motsi Mabuse musste sagen, das seine Arme besser war als letzte Woche. Die Stimmung zwischen ihnen fand sie auch gut. Man muss mehr Flexibilität sehen. Diese eine kleine letzte Sache muss er noch bringen und zwar das Atmen. Joachim Llambi fand die Shapes nicht so gut. Das Filigrane hatte er nicht. So kann er keine schnellen, prägnante Bewegungen machen. orge Gonzalez hat die Stimmung gefallen. Er solle nicht vergessen, als schwarzer Panther zu jagen. Sonst hat es ihm gut gefallen. Für den Tanz gab es 19 Punkte.

Dann folgten Daniel Küblböck und Otlile Mabuse, die Hip Hop zu „Sing“ von Ed Sheeran tanzten. Joachim Llambi fand Daniel viel agiler und lebhafter. Er ist viel gelaufen. Es fehlten ein paar Interaktionen. Die Moves waren ganz cool. Beim nächsten Mal sollte es synchroner sein. Jorge Gonzalez hat es sehr gut gefallen. Er war frech und ist auf Risiko gegangen. Er hat die Energie gespürt. Motsi Mabuse meint, dass er viel freier aussah. Man hat seine Ausstrahlung gesehen. Sie sah positive Energie. 19 Punkte bekamen sie von der Jury.

Minh-Khai Phan-Thi tanzte mit Massimo Sinató einen Tango zu „Cell Block Tango“ von Catherine Zeta-Jones, Susan Misner, Denise Faye, Deidre Goodwin, Ekaterina Chtchelkanova, Mya Harrison & Taye Diggs. Jorge Gonzalez fand es super. Motsi Mabuse fand es auch super sexy. Die Energie war da. Es war intensiv zwischen den beiden. Joachim Llambi fand die Stimmung schön. Sie sind meilenweit von den anderen weg. Die Aggressivität hat heute keiner drauf gehabt. Für den tollen tanz gab es 28 Punkte von der Jury.

Eine Rumba zu „Time After Time“ von Eva Cassidy (Cover) tanzten Enissa Amani und Christian Polanc. Für ihren Tanz erhielten sie 19 Punkte von der Jury.

Den letzten Tanz des Abends bekamen wir von Thomas Drechsel und Regina Murtasina zu sehen. Die beiden tanzten eine Samba zu „It’s Not Unusual“ von Tom Jones. Joachim Llambi fand den Tanz schlecht. Letzte Woche hat er gerockt und diese Woche war er eine faule Socke. Er war neben der Musik. Das war das Problem. Selbst das Publikum hat im Takt geklatscht. Jorge Gonzalez hat positiv gesehen, dass die Stimmung da. Die Koordinationsprobleme hat er gesehen. Motsi Mabuse fand auch, dass es außer Takt war. Für ihren Tanz bekamen sie 11 Punkte.

Jetzt folgte natürlich die Entscheidung des Abends. Wer muss die Show verlassen? Die Jury meint, dass heute Abend Beatrice Richter von den Punkten her gehen könnte.

Zittern mussten am Ende Matthias Steiner, Beatrice Richter und Ralf Bauer. Von ihnen kam zuerst Matthias Steiner weiter. Ihm folgte Ralf Bauer. Für Beatrice Richter ist „Let’s Dance“ vorbei.

In der nächsten Woche wird Freestyle bei „Let’s Dance“ getanzt. Da können wir uns wieder auf tolle Tänze der Promis freuen.

Alle Infos zu „Let’s Dance“ im Special bei RTL.de.