Schaue dir mehr Artikel an
Adam sucht Eva: Jetzt sollen sich Promis ausziehen!

Adam sucht Eva: Jetzt sollen sich Promis ausziehen!

access_time 26. Februar 2016

„Adam sucht Eva“ steht anscheinend vor einer großen Umstellung, denn laut der BILD-Zeitung sollen sich bald auch die ersten Promis

„Günther Jauch – Mindestlohn“ heute Abend in der ARD

„Günther Jauch – Mindestlohn“ heute Abend in der ARD

access_time 1. März 2015

Heute Abend behandelt Günther Jauch das Thema „8 Euro 50 – Funktioniert der Mindestlohn?“ und hat zur Diskussion Experten in

The Voice of Germany 2012: So war das große Finale

The Voice of Germany 2012: So war das große Finale

access_time 15. Dezember 2012

Gestern Abend zeigte SAT.1 das große Finale von „The Voice of Germany“. Die Stimme Deutschlands wurde Nick Howard. So war

Let’s Dance: Wer ist raus? So war das Musical-Special!

Let’s Dance: Wer ist raus? So war das Musical-Special!

access_time 17. April 2015
Diese zehn Paare sind in der nächsten Sendung am 17. April 2015 wieder dabei.

© Frank Hempel / RTL

Heute Abend stand das große „Musical-Special“ bei „Let’s Dance“ an. Wer es am Ende nicht in die nächste Runde geschafft hat, erfahrt ihr hier bei uns.

Den Anfang heute Abend machten Ralf Bauer und Oana Nechiti, die eine Salsa zu „La Bamba“ (aus „Buddy Holly“) von Richie Valens tanzten. Jorge Gonzalez meint, dass der schwarze Panther seine Hüften richtig in Szene gesetzt hat. Generell war er ein richtiger Latino schwarzer Panther. Motsi Mabuse hat viel Körperrhythmus gesehen. Ihr gefiel, dass er viele Schritte getanzt hat. Sie fand das sehr gut. Aber die Arme waren am Ende etwas schlaksig. Joachim Llambi fragte sich, ob Ralf ein Buckel hat. Es war ein wenig die AOK-Nummer. Arme, Oberkörper, Kopf – alles von Schulter abwärts war gut. Obenrum war es noch ein bisschen hart und dann kam automatisch der Buckel. Der Oberkörper sollte sich mit bewegen und wenn das passiert, ist die Salsa gut. Von der Jury gab es 21 Punkte.

Beatrice Richter und Vadim Garbuzov tanzten einen Langsamen Walzer zu „Memory“ (aus „Cats“) von Elaine Paige. Motsi Mabuse fand, dass sie das sehr schön getanzt haben. Es machte ihr richtig Spaß, zuzuschauen. Es war so viel Hingabe und so viel Atmosphäre. Joachim Llambi meint, dass es für sie doch ein tolles Gefühl sein muss, dass Jüngere bereits draußen sind und sie noch dabei. Er fand den Tanz gut. Jorge Gonzalez fand ihre Haltung richtig elegant. Am Ende hat er gesehen, das sie mit ihrer Schulter gekämpft hat. Sie habe mit Herz getanzt. Für ihren Tanz bekamen sie insgesamt 18 Punkte.

Mit einem Jive wollten Thomas Drechsel und Regina Murtasina zu „Don’t Stop Me Now“ (aus „We Will Rock You“) von Queen die Jury überzeugen. Es gab tosenden Applaus. Sogar Joachim Llambi ist aufgestanden. Tolle Action, geile Moves und er möchte nicht wissen, wie er mit 15-20 Kilo weniger abgerockt hätte. Es war mega, mega, mega. Er weiß nicht, was er kritisieren soll. Auch Jorge Gonzalez fand es super und er sah viel Energie. „Du hast gerockt!“, findet Motis Mabuse. Seine Emotionen, sein Körper, immer auf 100 Prozent. Für diesen tollen Tanz gab es natürlich von der Jury 28 Punkte.

Daniel Küblböck und Otlile Mabuse tanzten einen Langsamen Walzer zu „Yesterday“ (aus „All You Need Is Love“) von den Beatles. Jorge Gonzalez muss sagen, dass es eine sehr schöne Atmosphäre war. Sie kommen mehr und mehr zusammen. Mit der Schulter könnte er es noch viel besser. Es war richtig gut. Auch Motsi Mabuse fand die Atmosphäre sehr schön. Die Fußarbeit war schön und besser als letzte Woche. Joachim Llambi findet, dass er null Risiko eingeht. Die Fußarbeit war komplett falsch. Es war halt zu wenig insgesamt. 14 Punkte erhielten sie für ihren Tanz von der Jury.

Zu „Eye Of The Tiger“ (aus „Rocky“) von Survivor tanzten Detlef Steves und Isabel Edvardsson einen Paso Doble. Motsi Mabuse fand, dass er diesmal eine andere Seite gezeigt hat. Ihr hat ein wenig Shapes gefehlt. Mehr Power im Tanz hat sie erwartet. Joachim Llambi sah den Druck, der da war. Die typischen Paso Doble-Positionen hat er vermisst. Es war ein bisschen wie Karate. Es hätte noch ein Tick stolzer und spanischer sein können. Jorge Gonzalez hat der Stolz und die Haltung ein bisschen gefehlt. Er muss ein frei im Kopf sein, dann wird es besser. Für ihren Tanz bekamen die beiden 11 Punkte.

Katja Burkard und Paul Lorenz tanzten einen Cha-Cha-Cha zu „Mamma Mia“ (aus „Mamma Mia“) von ABBA. Joachim Llambi findet, dass Katja einen hammer Dress anhat. Die sieht auf der Fläche sensationell aus. Wenn sie jetzt noch tanzen würde, wäre es großartig. In den Endpositionen steht sie immer breitbeinig da. Es ist keine Steigerung. Es ist einfach zu wenig. Er kann nichts Tolles daran finden. Jorge Gonzalez fand, dass der Anfang sexy war. Ihm war das auch zu wenig. Am Anfang mit solch einer Energie und dann geht es verloren. Motsi Mabuse sah, dass man mutiger und energievoller rangehen wollte. Das einzige Problem war das Tanzen. Für Sendung fünf ist das zu wenig. Die Jury vergab nur 7 Punkte. Damit wird es für Katja sehr eng heute Abend.

Einen Slowfox zu „Ich War Noch Niemals In New York“ (aus „Ich war noch niemals in New York“) von Udo Jürgens tanzten Matthias Steiner und Ekaterina Leonova. Jorge Gonzalez muss sagen, dass der Tanzbär wieder in der richtigen Richtung ist. Er hatte eine gute Haltung. Es hat ihm sehr gut gefallen. Motsi Mabuse glaubt, dass kein Mann eine bessere Haltung hat als er. Joachim Llambi fand, dass er ein Risiko eingegangen ist. Manchmal war er von den Höhen unterschiedlich. Untenrum hat es nicht ganz gestimmt. Was er gut fand, waren die flüssigen Bewegung und seine Freude zu dem Song. Manches ist vorhersehbar. Er möchte sich mal überraschen lassen. Von der Jury gab es 20 Punkte.

Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató tanzten eine Salsa zu „America“ (aus „West Side Story“) von Leonard Bernstein. Motsi Mabuse fand es sehr schön. Schöne Rhythmik und schöne Beine. Es war ein bisschen verkrampfter als in den letzten Wochen. Auch Joachim Llambi sah auch, dass es mit weniger Power war. Sie muss wieder zu ihrer Leichtfüßigkeit kommen. Jorge Gonzalez hat der Fluss gefehlt. Die Choreographie und die Schritte waren eine Superleistung. Für ihren Tanz bekamen sie 23 Punkte von der Jury.

Zu „A Whole New World“, (aus „Aladdin“) von Peabo Bryson & Regina Belle tanzten Hans Sarpei und Kathrin Menzinger eine Rumba. Joachim Llambi fand, dass es eine fantastische Stimmung war. Ein fantastisches Miteinander, aber seine Schrittansätze kamen zu sehr, als würde er Treppensteigen. Das Ausziehen der Weste hat die schöne Stimmung der Rumba kaputtgemacht. Es gehört sich nicht, halbnackt eine Rumba zu tanzen. Jorge Gonzalez fand, dass seine Haltung, die Schritte und die Atmosphäre gut war. Ihm fehlte, dass er sich fallen lässt. Ein toller Job. Motsi Mabuse fand es schön, was die beiden gemacht haben. Es war auf einem sehr hohen Niveau. Sie machen so schwere Hebefiguren. Das findet sie sehr gut. Das Einzige, was sie gestört hat, war das viele Schmusen. 24 Punkte gab es für ihren Tanz.

Den letzten Tanz des Abends sahen wir von Enissa Amani und Christian Polanc, die einen Jive zu „I Will Follow Him“ (aus „Sister Act“) von Sister Act Cast tanzten. JOrge Gonzalez meint, dass sie Power pur liefert. Motsi Mabuse findet, dass Christian die Latte sehr hoch hängt. Es ist wirklich sehr schwer. Sie bekommt es aber super hin. Die Leichtigkeit fehlte ihr. Die Haltung war zu gerade. Es war verdammt schwer, aber sie hat es verdammt gut gemacht. Joachim Llambi fand, dass Christian präziser war in den Schritten. Er erwartet von ihr, dass sie so nah wie möglich an Christian ist. Von der Jury gab es 23 Punkte.

Dann folgte die Entscheidung. Zittern mussten auf jeden Fall Katja Burkard mit nur 7 Punkten, Detlef Steves mit nur 11 Punkten und Daniel Küblböck mit 14 Punkten. Auf den vorderen Plätzen fanden sich Thomas Drechsel mit 28 Punkten, Hans Sarpei mit 24 Punkten und Minh-Khai Phan-Thi mit 23 Punkten.

Für die Jury war klar, dass Katja und Detlef es schwierig haben werden. Aber auch Daniel könnte es treffen.

Tatsächlich mussten am Ende Detlef Steves, Beatrice Richter und Daniel Küblböck. Katja Burkard kam überraschenderweise weiter. Sie konnte es gar nicht fassen. Zuerst kam Beatrice Richter weiter. Ihr folgte Daniel Küblböck. Detlef Steves ist somit ausgeschieden.

In der nächsten Woche tanzen die Promis ihre Lieblingstänze bei „Let’s Dance“.

Alle Infos zu „Let’s Dance“ im Special bei RTL.de.


Bilder aus der letzten Show