Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp 2012: Das war Tag 4 im Dschungel

Dschungelcamp 2012: Das war Tag 4 im Dschungel

access_time 17. Januar 2012

Im Camp regnet es in Strömen. Die Laune der Dschungelbewohner ist auf dem Tiefstand. Passierte dennoch etwas im Camp?

Karlheinz Böhm tot – Er starb im Alter von 86 Jahren

Karlheinz Böhm tot – Er starb im Alter von 86 Jahren

access_time 30. Mai 2014

Schauspieler Karlheinz Böhm starb nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren am Donnerstag im Kreise seiner Familie in Grödig bei

Das Supertalent 2015: Die Kandidaten am 05.11. bei RTL

Das Supertalent 2015: Die Kandidaten am 05.11. bei RTL

access_time 5. November 2015

Am Samstagabend sehen wir bereits die achte Castingrunde von „Das Supertalent“ bei RTL. Wir stellen euch die Kandidaten ein wenig

DSDS 2015 Casting 5: Wer ist raus? Wer ist im Recall?

DSDS 2015 Casting 5: Wer ist raus? Wer ist im Recall?

access_time 1. Februar 2015
Die Jurymitglieder (v.l.) Heino, DJ Antoine, Mandy Capristo und Dieter Bohlen suchen in den Jurycastings die besten 110 Kandidaten für den Recall.

© RTL / Stefan Gregorowius

In der fünften Castingsendung von „Deutschland sucht den Superstar“ versuchten wieder neue Kandidaten in den Recall zu kommen. Wer es schaffte, erfahrt ihr bei uns.

Vor seinem Auftritt beim Casting von „Deutschland sucht den Superstar“ ist der 21-jährige DSDS-Kandidat Patrick Stiebe fest davon überzeugt, dass er auf die Bühne gehört: „Musik ist das, was ich machen möchte. Auf die Bühne gehen, Leute begeistern und mit den Leuten abgehen.“ Und genau darauf hat DSDS-Jurorin Mandy Capristo gewartet.

„Hoffentlich kannst du tanzen“, wünscht sich die Jurorin, als Patrick den Raum betritt. Gesagt, getan! Als DSDS-Kandidat Patrick Stiebe mit Amy Winehouses „Rehab“ loslegt, fängt er auch gleich mit einer heißen Tanzperformance an. Ein Jury-Mitglied ist sofort begeistert. Mandy Capristo springt von ihrem Stuhl auf und tanzt ausgelassen mit. Und auch DJ Antoine lässt sich mitreißen und flüstert Mandy zu: „Der bewegt sich ja so geil.“

Ganz im Gegensatz zu Chefjuror Dieter Bohlen, dessen Gesichtsausdruck nichts Gutes verheißt. „Für mich gibt es da nur ein Wort: Horror. Donald Duck singt Amy Winehouse. Wenn ich das auf Platte hören würde, würde ich kotzen“, lautet das harte Urteil des DSDS-Jurors. Mandy Capristo ist entsetzt und lenkt sofort ein: „Ich fand das super. Ich habe mich entertaint gefühlt und ich finde, das muss ein Superstar haben.“

DJ Antoine ist genauso begeistert: „Ich finde das richtig unterhaltsam. Du kriegst meine Stimme“. Dem kann sich Heino am Ende nur anschließen. „Er hat das toll gemacht, einmalig. Schön gesungen, schön getanzt. Ist ein Typ“, findet der Kultsänger. Mit drei „Ja“-Stimmen schafft Patrick Stiebe schließlich doch noch den Sprung in die nächste Runde und ist damit im Recall von „Deutschland sucht den Superstar“.

Hier die Kandidaten in unserer Galerie

DSDS-Kandidatin Seraphina Ueberholz muss dagegen zittern, denn mit zwei „Nein“-Stimmen und zwei „Ja“-Stimmen hängt alles von ihrem Jury-Joker ab. Da Dieter Bohlen Seraphinas Joker ist, schafft es die 20-Jährige trotzdem in den DSDS-Recall. Nicht so gut läuft es dagegen für DSDS-Kandidat Fayes El-Hamad, der mit „Und wenn ein Lied“ von Xavier Naidoo vier Mal „Nein“ von der Jury kassiert. Wenigstens gibt es für ihn am Ende noch eine Umarmung von Mandy Capristo.

Die 28-jährige Sandy Diederich aus Luxemburg möchte ihr Glück mit einem Song der Blues Brothers versuchen und gerät mit zwei „Nein“-Stimmen und zwei „Ja“-Stimmen in eine Patt-Situation. Ihr Jury-Joker bringt ihr letztendlich aber Glück, denn dank Dieter Bohlen ist sie nun eine Runde weiter.

Ein echtes Highlight liefert DSDS-Kandidat Kazim Akboga mit seiner Eigen-Komposition „Is‘ mir egal“. Doch leider reicht es nicht für den Recall. Dieter Bohlen versucht es Kazim in seinen eigenen Worten beizubringen: „Du kannst nicht singen, is‘ mir egal, du kommst nicht weiter is‘ mir egal.“

DSDS-Kandidatin Sabiha Sherin Hamo lässt sich von der Jury dagegen nicht so leicht abspeisen, denn sie ist der Meinung, dass sie das Zeug zum Superstar hat. Mit „Mein Herz“ von Beatrice Egli versucht sie die Juroren zu überzeugen, doch das klappt nicht, wie sie das gerne möchte. Dieter ist sich sicher: „Du kannst nicht singen“. Nach langer Diskussion muss sich Sabiha mit vier „Nein“-Stimmen zufrieden geben.

Seine zweite Chance nutzt DSDS-Kandidat Julian Kasprzik, der schon einmal bei einer Castingshow teilgenommen hat. Nach einem gescheiterten Versuch kann er die Jury schließlich mit „I See Fire“ von Ed Sheeran überzeugen und schafft den Sprung in den Recall von „Deutschland sucht den Superstar“.

Dagegen qualifiziert sich DSDS-Kandidatin Olga Holz für die Hall Of Shame von „Deutschland sucht den Superstar“, denn ihre Performance zu dem Modern Talking-Song Maria floppt total. In völlige Schock-Starre versetzt es die Jury bei dem Auftritt von Magnus Johannes Grossmann, der wie ein wildgewordener Affe durch das Studio krabbelt und auch vor dem Jury-Pult keinen Halt macht. Auch seine Gesangsperformance ist für die Jury völlig daneben. Vier Mal „Nein“ für Johannes.

DSDS-Kandidatin Rebecca Schelhorn schafft es dagegen mit ihrer gefühlvollen Stimme und dem Silbermond-Hit „Ja“ die Juroren zu überzeugen. Für sie geht es eine Runde weiter. Mit einem coolen Rap-Song und einem Titel von Helene Fischer schafft es DSDS-Kandidatin Gabi Grübert die Jury von sich zu überzeugen. Mit vier „Ja“-Stimmen ist auch sie im Recall von „Deutschland sucht den Superstar“ dabei.