Schaue dir mehr Artikel an
„Homeland“ gewinnt drei Golden Globes – Ab Februar in SAT.1

„Homeland“ gewinnt drei Golden Globes – Ab Februar in SAT.1

access_time 14. Januar 2013

In der letzten Nacht wurden in Los Angeles die 70. Golden Globes® verliehen. „Homeland“ räumte erneut jede wichtige Auszeichnung ab

Schock!!! „Glee“-Star Cory Monteith in Entzugsklinik eingeliefert

access_time 1. April 2013

„Glee“ ist eigentlich eine Serie für Teenager. Doch Hauptdarsteller Cory Monteith gibt nun kein gutes Beispiel ab und lässt sich

DSDS 2012: Diese drei Kandidaten sind nicht weiter

DSDS 2012: Diese drei Kandidaten sind nicht weiter

access_time 8. Februar 2012

Heute minimierten sich die Kandidaten beim Recall auf den Malediven von „Deutschland sucht den Superstar“. Aus 36 wurden 33. Die

Dschungelcamp 2015 Tagebuch TAG 4

Dschungelcamp 2015 Tagebuch TAG 4

access_time 20. Januar 2015
Tanja Tischewitsch und Jörn Schlönvoigt sind zur Schatzsuche "Kopfkino" angetreten.

© RTL/Stefan Menne

Am vierten Tag im australischen Dschungel zeigte Walter seinen Pullermann, stand für Jörn und Tanja die Schatzsuche an und Walter und Aurelio hatten sich in den Haaren.

>>>> Mehr Videos von Mr. Trash TV gibt es hier <<<< oder in seinem Youtube-Kanal

Mitten in der Nacht müssen Walter Freiwald und Rolfe Scheider zur Toilette. Walter macht zuerst sein Geschäft. Mit heruntergelassener Unterhose und unten ohne kommt er zu Rolfe raus und stellt fest: „Ich kriege meinen Hintern nicht abgewischt, weil kein Klopapier da ist! Was mache ich denn jetzt?“ Rolfe reicht ihm Feuchttücher, die er auf dem Klo findet. Seelenruhig wischt sich Walter dann vor der Toilette stehend damit ab.

Rolfe berichtet kurze Zeit später Sara Kulka davon. Vor dem Klohäuschen zeigt er ihr, wie Walter halbnackt aus dem Klo kam. Sara ist sprachlos: „Aber der kam doch nicht nackt mit Pullermann raus?“ Rolfe schwört: „Doch…. Der lebt in einer ganz anderen Welt! Das war für mich schon ein Schock. Ich denk, ich denk nicht mehr – da ist der ganz nackig da. Pimmel raus und alles.“

Jörn konnte sich bisher noch nicht so richtig im Dschungel beweisen. Obwohl er sehr gerne Dschungelprüfungen bestreiten würde, „durften“ bislang immer andere antreten. Dafür darf der „GZSZ“-Star heute gemeinsam mit Tanja Tischewitsch auf die Schatzsuche „Kopfkino“ gehen.

Abenteuerlustig brechen Tanja und Jörn auf in den Dschungel. Auf einer Lichtung entdecken sie zwei Hinweise mit Richtungsangaben rechts und links. Darauf steht „schlau“ und „fit“.
Jörn entscheidet sich „fit“ und Tanja für „schlau“. Ihre Wege trennen sich und jeder einzelne kommt an ein weiteres Hinweisschild.

Tanja hat sich für „schlau“ entschieden und bekommt folgende Nachricht:
„Deine Aufgabe ist es, dass Dein Mitstreiter glaubt, einen schwierigen und gefährlichen Parcours zu bewältigen. Wenn er, ohne Verdacht zu schöpfen, unter einem imaginären Baumstamm hindurch kriecht, über einen nicht vorhandenen Graben springt, auf einem Balken über erdachtes Wasser balanciert und ein erfundenes Schlangennest durchquert, darf er seine Augenbinde abnehmen. Nur dann dürft ihr den Schlüssel zum Schatz behalten.“

Jörn hat „fit“ gewählt und bekommt folgende Anweisungen:
„Verbinde Dir die Augen und warte auf Deinen Mitstreiter! Befolge seine Anweisungen.“

Jörn verbindet sich die Augen und bekommt eine blickdichte Brille. Tanja stellt den „GZSZ“-Star in Startposition und los geht es für den blinden Jörn. Links, rechts, hinlegen, krabbeln, weiter, vor- und zurück. Tanja schafft es, den blinden Jörn erfolgreich per Anweisungen durch den imaginären Parkour zu dirigieren. Überglücklich nehmen sie den Schlüssel der angeschlossenen Schatztruhe an sich.

Stolz bringen die zwei erfolgreichen Schatzsucher die Schatzkiste in Camp. Sie öffnen die Truhe und folgende Frage wird gestellt:
„Was bedeutet Nomophobie?
A.: Angst vor schlechtem Ruf?
B.: Angst vor schlechtem Handy-Empfang?
(richtige Antwort B.: Angst vor schlechten Handy-Empfang)

Alle rätseln und sie entscheiden sich für die falsche Antwort A. (Angst vor schlechtem Ruf).
Pech, leider falsch und so gibt es kein Goodie.

Walter liegt bei Sara auf der Pritsche und lästert über Aurelio. Sara: „Du magst diese Alphamännchen nicht?“ Walter über Aurelio: „Hey, der pisst mich doch dauernd an, schon die ganzen Tage. Hast du das nie gemerkt? Ständig! Sonst würde ich ja gar nichts sagen, aber der lässt mich nicht in Ruhe.“ Und weiter: „Ich habe ihm gestern gesagt, suche dir ein anderes Feindobjekt, lass mich in Ruhe.“ Sara: „Echt? Ich habe das nicht mitgekriegt.“

Walter: „Der wartet darauf, dass ich explodiere. Tue ich aber nicht… Arschloch… wie ein Vollidiot, ist nicht mein Ding. Irgendwas hat der mit mir. Der will mich nicht dabei haben. Der gibt mir einen Punkt und von mir bekommt er gar keinen.“ Sara: „Du kannst den nicht riechen, nicht? Walter: „Ja, wenn der mich dauernd anpisst. Er hat ja auch gesagt, ich gehöre nicht in die Sendung.“ Sara: „Warum gehörst du nicht rein?“ Walter: „Er will mich nicht dabei haben, er kommt mit mir nicht zurecht.“ Sara: „Man sollte ein bisschen Respekt vor dem Alter haben.“

Walter: „Hat er aber nicht. Vor seinem Vater ja, vor mir nicht. Der hat sie doch nicht alle, der ist nicht ganz dicht in der Birne.“ Sara: „Hast du Bock das hier durchzuziehen?“ Walter: „Klar, ich will Dschungelkönig werden. Den Titel will ich haben.“ Sara: „Ich glaube, dieses Jahr wird es ein Mann werden.“ Walter: „Ja, ich!“

Im Camp reißt Walter Witze und spielt sich auf. Aurelio ist dies zu laut: „Walter, da schlafen noch ein paar.“ Walter: „Du musst mir immer sagen, wenn ich Scheiße baue. So alle fünf Minuten.“ Aurelio: „Ja, sage ich doch.“ Walter: „Ist doch super, klasse, stehe ich drauf, weiter so. Suche dir mal ein anderes Opfer!“ Aurelio: „Achte einfach auf die Anderen ein bisschen.“ Walter: „Ja, Papa. Chef und Papa, gleichzeitig!“


Mehr Dschungelcamp-Videos gibt es hier

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.