Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp 2012: Opossum Jack mausert sich zum STAR

Dschungelcamp 2012: Opossum Jack mausert sich zum STAR

access_time 17. Januar 2012

Opossum Jack war in der gestrigen Folge von „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ nur kurz zu sehen.

Markus Lanz: Die Gäste heute Abend im ZDF (16.07.2013)

access_time 16. Juli 2013

Heute Abend begrüßt Markus Lanz Bundesminister Dirk Niebel, Moderatorin Johanna Klum, Moderator Frederic Meisner und Rapper MC Fitti.

„Nicht mein Tag“ als Free-TV-Premiere heute Abend bei RTL

„Nicht mein Tag“ als Free-TV-Premiere heute Abend bei RTL

access_time 7. August 2016

Moritz Bleibtreu, Axel Stein, Jasmin Gerat und Anna Maria Mühe sind die Stars in Peter Thorwarths temporeicher Actionkomödie. Hier gibt

Rebecca Siemoneit-Barum im Dschungelcamp-Check

Rebecca Siemoneit-Barum im Dschungelcamp-Check

access_time 8. Januar 2015
Lindenstraße - Rebecca Siemoneit-Barum spielt Iffi Zenker.

© WDR/Steven Mahner

In dieser Ausgabe testet Mr. Trash TV die Dschungel-Tauglichkeit von Rebecca Siemoneit-Barum. Ist sie reif für den Dschungel? Schaut euch das Video an.

>>>> Mehr Videos von Mr. Trash TV gibt es hier <<<< oder in seinem Youtube-Kanal

Vielen Zuschauern ist Rebecca Siemoneit-Barum natürlich aus der ARD-Serie „Lindenstraße“ bekannt, in der sie seit 1990 die Rolle der Iffi Zenker. Eigentlich hat sie es gar nicht nötig, in den Dschungel zu ziehen, denn von Geldproblemen keine Spur. Es scheint also so, dass sie nur aus Spaß ins Camp zieht.

Welche Rolle könnte sie im Dschungel übernehmen? Camp-Mutti belegt ja bereits Maren Gilzer, aber sie könnte diejenige sein, die sich dennoch um jeden kümmert. Sie könnte mit den jungen Küken aneinander geraten, weil diese es vielleicht alles zu locker nehmen?

Irgendwie kann man sie nicht so recht einschätzen, daher ist es sicher gut, wenn wir uns von ihr überraschen lassen. Es ist auch fraglich, ob sie Dschungelkönigin werden kann. Fans hat sie aber genug, dank der „Lindenstraße“.

Mehr über Rebecca

Als Tochter von Gerd Siemoneit-Barum, dem Direktor des Circus Barum, wuchs sie als Zirkuskind und Artistin auf. Sie absolvierte vom dritten Lebensjahr an eine akrobatische Grundausbildung und trat mit vier Jahren zum ersten Mal mit einer Ziegendressur in der Manege auf. Mit neun Jahren stand sie dann zusammen mit zwei anderen Kindern als Kautschuk-Akrobatin in der Manege. Jahrelang wurde sie dafür bei Artisten des Barum-Ensembles ausgebildet.

Siemoneit-Barum spielte seit 1990 (Folge 220) die Rolle der Iphigenie „Iffi“ Zenker in der Lindenstraße. Für diese Rolle zog sie mit dreizehn Jahren nach Köln, während ihre Familie mit dem Zirkus auf Tournee ging. Am 15. November 2011 ließ sie über ihr Pressebüro bekannt geben, dass sie auf unbestimmte Zeit eine Auszeit nehmen werde. In Folge 1411 hatte sie am 30. Dezember 2012 nach mehr als 22 Jahren ihren vorerst letzten Auftritt. Siemoneit-Barum widmet sich seit November 2011 ihrer Theater- und Musicalkarriere.

Seit 2000 ist sie gemeinsam mit ihrem Mann Geschäftsführerin ihrer Produktionsfirma „Barum und Bauer Performance GmbH“. Im Jahr 2001 übernahm sie bis zur Einstellung des Spielbetriebes im Oktober 2008 die künstlerische Leitung des Circus Barum.

Siemoneit-Barum hat im Oktober 2005 die Schirmherrschaft über den Verein „Alopecia Areata Deutschland e. V.“ übernommen.

Seit Dezember 2012 produziert Siemoneit-Barum das Circus Barum Weihnachtsspektakel in Göttingen.