Schaue dir mehr Artikel an
Sturm der Liebe Vorschau: Joachim Lätsch kehrt zurück!

Sturm der Liebe Vorschau: Joachim Lätsch kehrt zurück!

access_time 28. Oktober 2014

Joachim Lätsch, der die Rolle des André Konopka spielt, kehrt nach dreimonatiger Pause zurück zum „Fürstenhof“. Wir haben alle Infos

Dieter Wollny hat große Angst vor Auftragskiller

Dieter Wollny hat große Angst vor Auftragskiller

access_time 27. März 2013

Heute erscheint das eBook „Die ungeschminkte Wahrheit“ bei Amazon und darin stehen unfassbare Dinge drin. Zum Beispiel, dass auf Dieter

stern TV: Themen und Gäste am Mittwoch bei RTL (26.11.)

stern TV: Themen und Gäste am Mittwoch bei RTL (26.11.)

access_time 25. November 2014

Am Mittwoch widmet sich Steffen Hallaschka in „stern TV“ wieder verschiedenen Themen, u.a. ziehen Empfänger von Hartz IV Bilanz, denn

Michael Wendler eröffnet Tanzlokal Nina in Köln

Michael Wendler eröffnet Tanzlokal Nina in Köln

access_time 11. Oktober 2014
Tolle Live-Acts und ein Publikum in Feier- und Tanzlaune, das verspricht ein exklusives Partyvergnügen.

© Jessica Jüngling

Auch Köln hat sie nun: eine eigene „Nina“. Das Tanzlokal, das ganz im Zeichen des Schlagers und der Gute-Laune-Musik steht und das liebevoll auch als „Wendler’s Wohnzimmer“ bezeichnet wird, hat es nun von Bottrop aus auch in die schöne Domstadt geschafft.

Am großen Eröffnungswochenende vom 2.-4. Oktober war es soweit und die Pforten des weitläufigen Etablissements am Gladbacher Wall öffneten sich zum ersten Mal offiziell dem Publikum.

Die ein oder andere Runde durch das Lokal lohnt in jedem Fall, bevor man es sich an einer der Bars gemütlich macht oder aber die Tanzfläche stürmt. Denn zur Verfügung stehen gleich drei unterschiedliche Bereiche, die es zu erkunden gilt und die sich ganz dem Disco-Fox, dem Partyschlager sowie den Hits aus den aktuellen Charts verschrieben haben.

So kann jeder genau das hören, auf das er Lust hat. Die Tanzbereiche „Royal Suite“ (Disco-Fox) und „Party Stadtl“ (Partyschlager und aktuelle Charts) sowie die „Shakers“ Cocktailbar sind daher auch gut miteinander verbunden; mit ein wenig Orientierung, findet man sich schnell zurecht und kann sich so ganz von der Musik durch die Location treiben lassen.

Das Nina-Team hat dabei großen Wert auf ein echtes Wohlfühlambiente gelegt und das Lokal mit vielen attraktiven Details wie großen Kronleuchtern, gerahmten Bildern der Künstler, Gemälden oder auch hochwertigen Einrichtungsgegenständen versehen. Je nachdem in welchem Bereich man sich befindet, ist das Ambiente edel oder rustikal. Sogar eine Ritterrüstung ist zu finden! Die Nina ist also auch eine ideale Location, um schöne Partyfotos zur Erinnerung zu schießen.

Das Ziel war es dabei, ein Lokal zu gestalten, das mit Gemütlichkeit punktet und das zu einem Treffpunkt für Freunde wird, die einfach eine gute Zeit genießen wollen. Für Geschäftsführer und Künstlermanager Markus Krampe sollte es „eben ein Wohnzimmer [sein], in dem sich nicht nur Michael Wendler, sondern alle unsere Gäste auf Dauer wohlfühlen werden“.

Dank des bereits dreijährigen Bestehen der Nina in Bottrop, kann auf vielfältige Erfahrungswerte zurückgeblickt werden, was die Erwartungen und Ansprüche der Gäste angeht. Krampe ist sich daher sicher, „dass dieses Partykonzept in Köln für Begeisterung sorgen wird!“

Doch die Nina in Köln punktet nicht nur mit einem Stimmungsmacher am DJ Pult, der ein gutes Gespür dafür hat, die Feierlaune der Gäste mit der richtigen Musikauswahl anzutreiben, sondern präsentiert auch in regelmäßigen Abständen wechselnde Live-Acts, die dem Lokal eine besonders reizvolle Note verleihen. Denn was ist noch besser, als zu guter Musik zu feiern? Gemeinsam mit dem Künstler zu guter Musik zu feiern natürlich!

Tolle Live-Acts und ein Publikum in Feier- und Tanzlaune, das verspricht ein exklusives Partyvergnügen.

Daher wurde natürlich auch schon am ersten Eröffnungsabend am 2.10. für ein ordentliches Staraufgebot in der Nina in Köln gesorgt.

Hier tolle Bilder von der Eröffnung

Auf der Bühne standen die Hot Banditoz sowie natürlich der Mann, der den Charme der Nina maßgeblich mitbestimmt, Michael Wendler. Dieser ließ bereits im Vorfeld seiner Freude über sein neues Projekt freien Lauf: „Ich freue mich seit Wochen auf diesen Abend. Beim Umbau habe ich immer wieder auch selbst mit Hand angelegt, damit meine Vorstellungen auch wirklich umgesetzt werden. Natürlich werde auch ich erstmals in meinem neuen Wohnzimmer auf der Bühne stehen“, so der Popschlager-König.

Da war natürlich volles Haus garantiert am Premierenabend! Ein bunt gemischtes Publikum zeigte, dass Partyspaß und ausgelassenes Tanzen keine Altersgrenze kennt. Animiert durch den DJ, stieg die Stimmung immer weiter an und die Räumlichkeiten füllten sich, bis schließlich kurz vor Mitternacht verkündet wurde, dass die Nina ausverkauft sei.

Zeit also für den ersten Live-Act. Die Band Hot Banditoz mit ihrem Frontmann Silva Gonzalez betrat die Bühne und heizte das Publikum mit Stimmungskrachern wie „Veo Veo“ und „Ai Se Eu Te Pego“ noch weiter an.

Nach den Hot Banditoz war es dann soweit, Michael Wendler betrat die Bühne und hatte für diesen Abend natürlich sein extra langes Partyprogramm mitgebracht. Etwa eine Stunde sorgte er bei den Fans mit Hits wie „Was wäre wenn“ und „Sie liebt den DJ“ für absoluten Ausnahmezustand.

Der Raum war bis auf den letzten Zentimeter gefüllt mit Schlager-Anhängern, die ihr Idol live sehen wollten. Die Stimmung war grandios und verlieh einen guten Eindruck, wie wohl die weiteren Party-Wochenenden in der Nina in Köln verlaufen werden.

Die Nina ist jeden Freitag- und Samstagabend sowie vor Feiertagen ab 21 Uhr für ihre Gäste geöffnet und bietet vielseitigen Partyspaß! Die genauen Termine und Auftritte der verschiedenen Künstler können unter www.tanzlokal-nina.de nachgelesen werden.

Zu den kommenden Live-Acts gehören u.a. Anna-Maria Zimmermann, Mickie Krause, Jürgen Drews und Nino de Angelo.

Fans der Kölschen Musik aufgepasst: Die „Kölsche Nacht der Stars“ ist ein spezieller Eventabend in der Nina, der jeden 1. Freitag im Monat stattfindet und bei dem die besten Live-Acts der Kölschszene auf der Bühne stehen.