Schaue dir mehr Artikel an
Dschungelcamp: Julian F.M. Stoeckel musste das Camp verlassen

Dschungelcamp: Julian F.M. Stoeckel musste das Camp verlassen

access_time 26. Januar 2014

Gestern Abend musste Julian F.M. Stoeckel das Camp als Zweiter verlassen. Er freute sich richtig auf den Auszug, denn er

Promi Big Brother 2016: Joachim Witt ist der erste Kandidat

Promi Big Brother 2016: Joachim Witt ist der erste Kandidat

access_time 30. August 2016

Joachim Witt ist der erste Kandidat für die vierte Staffel von „Promi Big Brother“ in SAT.1. Dies gab jetzt der

„Schlag den Star – Effenberg vs. Aminati“ heute auf Pro7

„Schlag den Star – Effenberg vs. Aminati“ heute auf Pro7

access_time 4. Juli 2015

Zum zweiten Mal kämpfen Stefan Effenberg und Daniel Aminati heute Abend in „Schlag den Star“ auf Prosieben gegeneinander. Wer wird

Promi Big Brother 2014: Aus dem Tiefschlaf erwacht?

Promi Big Brother 2014: Aus dem Tiefschlaf erwacht?

access_time 20. August 2014 chat_bubble_outline 0 Kommentare
© SAT.1

© SAT.1

Seit letztem Freitag läuft die zweite Promi-Big-Brother-Staffel in Deutschland. Nachdem die erste im letzten Jahr fast völlig daneben ging, hat man bei Endemol und SAT.1 seine Hausaufgaben gemacht. Unser Redakteur Holger Guderitz, BB-Fan der ersten Stunde, mit einer Manöverkritik aus Zuschauersicht.

Wir befinden uns im Jahre 2011. Nachdem sich ein Münchner Sender für gescriptete Formate und damit gegen sein langjähriges Flaggschiff „Big Brother“ entschieden hatte, war es lange ruhig um den großen Bruder. Man musste sich wirklich schon fast damit abfinden, dass es das Format in Deutschland nicht mehr geben wird. Bis irgendwann dann doch in einem DWDL-Interview mit Endemol-Chef Markus Wolter ein kleiner Hoffnungsschimmer zu finden war: „Die Geschichte von Big Brother wird weitergehen.“ Big Brother hat in Deutschland eine sehr treue Community und deswegen liefen die Drähte innerhalb selbiger sofort heiß. Was würde das bedeuten?

Zu unser aller Überraschung meldete sich der Bällchensender SAT.1 irgendwann zu Wort: Man würde „Celebrity Big Brother“ nach Deutschland bringen. Damit hatten ernsthaft nicht mal Medienexperten gerechnet. Immerhin: Das Format blieb bei einem Münchner Sender, nur der Produktionsstandort wurde von Köln nach Berlin verlegt. Der Rest… Geschichte. Nicht nur meine Kritiken aus dem letzten Jahr waren vernichtend. Es war stellenweise so mies produziert, dass man schon daran zweifeln musste, dass eine weitere Staffel an den Start gehen wird.

Und 2014?

Endemol und SAT.1 überraschten uns alle und stellte sich so breit auf wie schon lange nicht mehr: Livestream über die hauseigene Plattform Maxdome, tägliche Liveshow in SAT.1 mit BB-Neuling Jochen Schropp als Moderator, tägliche Webshow mit Cindy aus Marzahn, sowie tägliche Late Night-Show beim kleinen SAT.1-Schwestersender sixx mit BB-Veteran Jochen Bendel und Melissa Khalaj von joiz.

Nur der langjährige Partner Sky wollte diesmal nicht mit an Bord und deswegen blieb der vertraute „24 Stunden live“-Kanal schwarz. Vielleicht ärgert man sich dort mittlerweile etwas ob dieser Entscheidung: Die Zuschauer geben Promi-Big-Brother eine zweite Chance, die Quoten entwickeln sich sehr gut und von Quotenverfall wie in letztem Jahr keine Spur. Erst gestern wieder Sieger in der werberelevanten Zielgruppe. Nicht nur Nicolas Paalzow, seines Zeichens SAT.1-Chef, wird sich ärgern, dass die Staffel nur 14 Tage dauert. Die Einzelkritik:

Maxdome

Maxdome ist neu im BB-Portfolio. Während das Live-Angebot im vergangenen Jahr eine teure Unverschämtheit war, man sendete nur täglich zwei Stunden nach der SAT.1-Show, hat man sich eines Besseren belehren lassen und bietet jetzt exklusiv über Maxdome ein 24/7 Live-Angebot mit dem seit Jahren üblichen Delay an. Darüber hinaus läuft der Stream überaus stabil, man benutzt hier die gleichen Server wie Facebook.

Aber wo Licht, da auch Schatten: Matches werden leider wieder nicht im Livestream gezeigt und dem zahlenden Kunden vorenthalten. Unverständlich, da es früher Standard war, die Matches live zu zeigen. Scheinbar will man uns Zuschauer hier nicht mehr so gern dabei haben.

SAT.1-Liveshow/TZF

Auch hier haben wir ein neues Gesicht im Big Brother-Ländle: Moderator Jochen Schropp. Das Moderaton-Duo Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn wollte 2013 nicht so recht zueinander finden und sind also nicht mehr dabei. Schropp, anfangs verständlicherweise etwas nervös, wächst aber in seine neue Aufgabe rein und ist sicher eine Bereicherung für Big Brother, er moderiert ruhig und lässig durch die Shows. Auch bei den Fans auf Twitter etc. hat er die eingeschworene Community schnell für sich gewinnen können.

Auf der 2. Seite geht es weiter …


Seiten: 1 2 3