Schaue dir mehr Artikel an

Fashion Hero 2013: Das passiert am Mittwoch auf ProSieben

access_time 15. Oktober 2013

Am Mittwoch gibt es eine neue Folge von „Fashion Hero 2013“ mit Claudia Schiffer auf ProSieben. Wir wissen, wie es

Dschungelcamp 2013: Interview mit Sonja Zietlow

access_time 4. Januar 2013

Am 11. Januar startet endlich die siebte Staffel von „Ich bin ein Star holt mich hier raus“. Es wird die

Das Supertalent: Thomas und Artem begeistern mit Akrobatik

access_time 24. Oktober 2010

Turnen und Akrobatik haben wir beim Supertalent schon des Öfteren gesehen und dachten eigentlich, dass wir das nicht auch noch

Promi Big Brother 2014: Marcels PromiBB-Kolumne Teil 1

Promi Big Brother 2014: Marcels PromiBB-Kolumne Teil 1

access_time 16. August 2014
Marcel Schenk präsentiert die PromiBB-Kolumne bei STARSonTV

© SAT.1 / Marcel Schenk / Monika Schöne

STARSonTV präsentiert euch zur zweiten Staffel von „Promi Big Brother“ exklusiv „Marcels PromiBB-Kolumne“. Marcel Schenk geht hier in regelmäßigen Abständen auf die Geschehnisse im PromiBB-Haus ein.

Titten im Gesicht – der Abend ist gerettet!

Dieses Zitat aus der gestrigen, ersten Folge von „Promi Big Brother – Das Experiment“ musste einfach die Überschrift werden. Gefallen ist der Satz um ca. 22:15 – also eine Stunde, bevor die Premierenshow ihr Ende findet.

Wer aber nicht genug bekommt, dem sei im Anschluss natürlich die exklusive Webshow mit Cindy aus Marzahn empfohlen. Richtig – sie hatte im vergangenen Jahr die „Promi Big Brother“ Variante von SAT.1 gemeinsam mit Oliver Pocher moderiert.

Und falsch – sie ist dieses Jahr nicht selbst als Kandidatin eingezogen (einige mögen sich fragen „warum“, eine Antwort wird auch SAT.1 nicht wissen) …

Aber der Reihe nach: Jochen Schropp moderiert – und das erfrischend unaufgeregt, und ohne ständig mit Wortwitz und Lästerei auf Applaus aus zu sein. Das macht ihn sympathisch. Die kurzen Talks mit den prominenten Bewohnern, kurz bevor diese dann in ihre neue Heimat für 2 Wochen einziehen, waren allerdings auch sehr belanglos.

Das muss aber wohl so sein, denn viel (redaktionelle) Energie wird niemand in diese Begrüßungssätze stecken. Da versuchen die Promis nochmal schnell die Familie, die Freunde (ja so was haben die tatsächlich … angeblich …) und alle Werbepartner zu grüßen (nur leider finden nicht mal alle die richtige Kamera)….

Aber seien wir ehrlich: Das will eh keiner der Zuschauer sehen. Wir Zuschauer warten als kleine Voyeure auf Skandale, auf Neuigkeiten aus dem Privatleben der Stars … auf peinliche Szenen und auf nackte Haut. Und speziell darauf brauchten wir ja nicht lange warten.

Die Promis im „unteren Teil des Haus“ (ja, diesmal ist es aufgeteilt. Gut und böse sozusagen. Oben Hui unten pfui. Oder Himmel und Hölle (das Konzept kennt Moderator Schropp dann ja auch schon)) mussten ihre Klamotten gegen „frisch gewaschene“ normale Kleidung eintauschen, ein Striptease vor den vielen Kameras inklusive. Und ZACK da waren sie – die ersten nackten Brüste in der diesjährigen Showstaffel.

Dabei geriet direkt einiges in Vergessenheit: Wer hat das Überschrift-Zitat dieser Kolumne eigentlich ausgesprochen? Das Teppichluder? Nein, das waren doch ihre Brüste da im Bild. Die kann sie ja nicht selber im Gesicht haben (Gesetz der Schwerkraft) ….

Aber wer sagte es dann? Aaron? Den kannte ich übrigens echt nicht zuvor. Oder Bachelor Paul Janke? Der hat übrigens mehrmals die ankommende Rohrpost von Big Brother im unteren Teil des Hauses vorgelesen. Warum? Können die anderen vielleicht gar nicht lesen? Oder will er zeigen, das er es kann? Egal, wir Zuschauer wollen eh keinen lesenden Paul sehen. Wir wollen Brüste.

Gibt es die eigentlich auch im oberen, im edlen, im schönen Teil des Hauses? Hat da schon jemand blankgezogen? Wenn ja, dann hoffentlich nicht der Wendler.

Also ich bin mir sicher: Das werden unterhaltsame 14 Tage beim „Kuschelsender SAT.1“. Das war auch ein Zitat. Von Harald Schmidt. Der ist übrigens nicht ins Big Brother-Haus gezogen. Verständlich.

Warum Oliver Pocher es aber ebenfalls nicht getan hat …. naja ….


Bist du bereits bei Facebook? Dann like doch unsere Facebook-Seite und werde unser Fan!