Schaue dir mehr Artikel an
„Polizeiruf 110: Der verlorene Sohn“ heute Abend in der ARD

„Polizeiruf 110: Der verlorene Sohn“ heute Abend in der ARD

access_time 13. Oktober 2013

Heute ermittelt ein neues Team in Magdeburg: Brasch und Drexler heißen die beiden und sie bekommen es mit einem toten

Die Geissens am 17. Dezember um 20:15 Uhr bei RTL II

Die Geissens am 17. Dezember um 20:15 Uhr bei RTL II

access_time 16. Dezember 2012

Morgen machen die Geissens die Karibik unsicher. Was sie dort alles erleben, erfahrt ihr bei uns.

Die Puppenstars Finale: Das sind die 17 Acts heute bei RTL

Die Puppenstars Finale: Das sind die 17 Acts heute bei RTL

access_time 12. Februar 2016

Heute findet das große Finale von „Die Puppenstars“ bei RTL statt. Wir stellen euch hier nochmal alle 17 Finalisten von

DSDS 2014: Wer ist raus? So war die 3. Liveshow

DSDS 2014: Wer ist raus? So war die 3. Liveshow

access_time 12. April 2014
Die Top-8 von "DSDS": Oben, v.l.: Elif Batman, Daniel Ceylan, Meltem Acikgöz, Yasemin Kocak, Christopher Schnell und Antea Sablik. Unten: Enrico von Krawczynski (l.) und Richard Schlögl.

© RTL / Stefan Gregorowius

Gerade ging die dritte Live-Challenge-Show bei „Deutschland sucht den Superstar“ zu Ende und wieder mussten wir uns von zwei DSDS-Kandidaten verabschieden. Wer rausflog erfahrt ihr bei uns.

Los ging es mit einem Duett. Den Anfang machten heute Abend Meltem Acikgöz und Enrico von Krawczynski und sie sangen „Higher“ von Taio Cruz & Kylie Minogue. Kay One ist enttäuscht. Es war nicht Meltems Song. Von Enrico ist er noch mehr enttäuscht. Die Performance fand er nicht gut. Marianne gibt Kay recht und findet, dass Enrico voll daneben gehauen hat und zog Meltem auch nach unten. In der Kombination fand Mieze Meltem besser. In den Höhen hat sie sich verloren und im Duett war sie stärker. Die Ausstrahlung der beiden fand Dieter Bohlen viel besser als das Singen. Meltem war die bessere Sängerin. Enrico hat tonale Probleme. Die Challenge können sie so nicht gewinnen.

Danach folgten Elif Batman und Christopher Schnell mit dem Song „Say Something“ von A Great Big World & Christina Aguilera. Bei Marianne kam das Kribbeln nicht an. Sie hat ihnen das Liebespaar nicht abgenommen. Christopher hat öfter mal daneben gehauen. Kay One meint, dass Marianne gar keine Ahnung hat, denn er findet, dass der Auftritt spitze war. Christopher ist zurück und Elif sowieso. Die Performance war super. Mieze stimmt in einigen Punkten mit Marianne überein. Sie hat schiefe Töne gehört und auch Texthänger. Dieter Bohlen meint, dass es vielleicht mal einige Probleme beim Song gab, aber man muss ja auch nicht mikroskopisch richtig sein. Es war ein anspruchsvoller Song. Sie haben den Song bravourös hingelegt.

Das nächste Duett kam von Yasemin Kocak und Daniel Ceylan und sie sangen den Song „I’m Your Angel“ von Celine Dion & R. Kelly. Kay One findet, dass Yasemin weit weg vom Original war. Daniel war bei R. Kelly näher dran. Daniel war auf jeden Fall stärker, aber von beiden keine schlechte Leistung. Marianne steht auf die Stimme von Daniel. Er hat einen eigenen Sound. Er wächst und verändert sich. Er wird immer sicherer. Auch sie hat Fehler gehört. Sie war sehr von der Performance angetan. Yasemin hat erst ab der Mitte des Songs gestrahlt. Im Refrain haben beide schief gesungen, findet Mieze. Die schönste musikalische Nummer war es nicht. Prima fand Dieter Bohlen, dass es Celine Dion und R. Kelly nicht gehört haben. Sie hätten nicht so einen schweren Song nehmen sollen. Daniel war besser als Yasemin und es war ok.

Das letzte Duett wurde von Aneta Sablik und Richard Schlögl präsentiert und sie sangen „California King Bed“ von Rihanna. Aneta hat Kay One gut gefallen, Richard dagegen nicht. Mieze fand die beiden die große Überraschung des Abends. Die Stimmen haben harmoniert. Für Marianne hat Richard die größte Verwandlung gemacht. Er hat gut performt. Beide Stimmen zusammen fand sie großartig. Für sie war es das beste Duett. Gesanglich spitzenmäßig fand Dieter Bohlen Aneta. Doch Gefühle kamen nicht rüber. Richard hat er schon besser gehört und er mag es lieber, wenn er Deutsch singt. Das beste Duett auch für ihn.

Nach den vier Duetten gab es auch schon das Ergebnis, wer die beste Live-Challenge performt hat. Gewonnen hat Aneta und sie gewann ein Auto. Sie hat die Jury stimmlich überzeugt.

Nach den Duetten kam es jetzt zu den Einzelauftritten der DSDS-Kandidaten und den Anfang machte Enrico von Krawczynski, der den Song „Boyfriend“ von Justin Bieber sang. Kay One fand, dass er tänzerisch der beste ist, aber beim Singen waren schiefe Töne dabei. Ein gelungener Auftritt. Für Marianne hat die Kopfstimme gewackelt. Gerappt fand sie es gut, auch die Performance. Mieze sieht zwar eine Entwicklung, aber gesanglich sieht sie in den letzten Wochen keine Steigerung. Berührt war sie heute nicht. Dieter Bohlen weiß nicht, ob es ein Bieber-Double geben soll. Er macht den total nach. Er hat okay gesungen, aber er ist nur noch ein Abziehbild. Er soll mal etwas Eigenständiges bringen.

Es folgte Meltem Acikgöz mit dem Song „Footprints In The Sand“ von Leona Lewis. Kay One fand den Auftritt der Oberhammer. Das war wieder die Meltem, die er kennt. Es war sehr geil und er hatte Gänsehaut. Marianne glaubt, dass der Song eine große Herausforderung war und sie es großartig gemacht hat. Gefühlsmäßig ganz großes Kino. Für Mieze verkörpert Meltem das Mädchen von nebenan. Sie spricht mit ihrem Herzen und das ist heute wieder passiert. Dieter Bohlen sagt, dass sie eine der wenigen Kandidaten ist, die nicht beratungsresistent ist. Das findet er toll, auch mit ihr zu arbeiten. Sie zeigt viel Gefühl, trifft die Töne und das findet er super.

Der nächste DSDS-Kandidat, der sich beweisen musste, war Christopher Schnell und er sang „Hero“ von Family Of The Year. Kay One hat der Auftritt sehr gut gefallen. Er hat Stimmung gemacht. Für Marianne war es erst ab der zweiten Hälfte des Songs gut. Er hat die Töne nicht getroffen. Sie glaubt, dass er das Potenzial hat, doch er kann es irgendwie nicht zeigen. Mieze fand, dass er sich tonal verloren hat, hatte sich aber auch wiedergefunden. Irgendwas ist seit Kuba passiert, sie hofft, dass sich das noch ändert. Dieter Bohlen fand den Auftritt super.

Elif Batman sang den Song „Son Of A Preacher Man” von Dusty Springfield. Kay One fand den Auftritt sehr gut und stimmlich sowieso. Der Song ist Mariannes Lieblingssong. Sie fand es ganz toll, wie sie es gemacht hat. Für Mieze war dies der beste Auftritt heute Abend. Sie ist ein Leistungsgarant, findet Dieter Bohlen. Rhythmisch waren ein paar Wackler dabei, doch insgesamt war der Auftritt super.

Danach war Daniel Ceylan mit „Be Alright“ von Justin Bieber an der Reihe. Marianne findet, dass Daniels Stimme immer unter die Haut geht. Er hat sich den Song angeeignet und eine eigene Performance gemacht. Er begeistert sie. Mieze war auch begeistert von Daniel. Leider hat Daniel viele Töne verkackt, doch Kay One fand den Auftritt sonst sehr gut. Dieter Bohlen fand es nicht gut, dass er einen Bieber-Song gewählt hat und er glaubt, dass es für Daniel eng werden könnte.

Yasemin Kocak sang den Song „When Love Takes Over“ von David Guetta feat. Kelly Rowland. Für Kay One hat Yasemin Titten, Arsch und Stimme. Sie hat es sehr sehr gut gemacht. Für Marianne hat auch alles gestimmt. Der Song passte sehr gut zu ihr. Mieze freut sich für Yasemin, weil es für sie so gut geklappt hat. Sie ist eine richtige Rampensau. Für Dieter Bohlen klang es nach singendem Kampfhuhn und für ihn steht fest, dass sie heute zittern muss.

Mit „Eisberg“ von Andreas Bourani wollte Richard Schlögl überzeugen. Für Kay One ist Deutsch absolut sein Ding. Er sollte nichts Anderes machen. Deutsch liegt ihm. Bei den hohen Tönen war es zwar nicht so toll, aber in den Strophen. Marianne hat gehört, dass er etwas Probleme mit der Kopfstimme hatte, sonst fand sie den Auftritt aber gut. Mieze fand ihn nicht so überzeugend. Dieter Bohlen war rundum zufrieden mit dem Auftritt von Richard.

Den letzten Auftritt des Abends sahen wir von Aneta Sablik und sie sang „Dirty Diana“ von Michael Jackson. Marianne findet, dass sie top war, sehr sexy. In „Dirty Diana“ hat sie etwas Rockiges und Cooles reingebracht. Mieze würde sich freuen, wenn sie die Kritiker wieder überzeugen könnte. Sie fand den Auftritt super. Kay One fand den Auftritt unfassbar. Sie hat alles richtig gemacht. Auch Dieter findet, dass sie eine super Stimme hat. Doch die Songauswahl fand er nicht gut.

Jetzt stand wieder die große Entscheidung an und wir müssen uns von zwei DSDS-Kandidaten verabschieden. Meltem, Aneta und Richard mussten zuerst nach vorne. Die Drei waren sofort weiter. Daniel, Christopher und Elif mussten zittern. Christopher kam weiter. Daniel ist auch eine Runde weiter. Elif Batman ist raus.

Zittern mussten auch Yasemin und Enrico. Doch für Yasemin geht der Traum weiter. Enrico musste die Show leider verlassen.

Alle Infos zu ‚Deutschland sucht den Superstar‘ im Special bei RTL.de.

Bist du bereits bei Facebook? Dann like doch unsere Facebook-Seite und werde unser Fan!