Schaue dir mehr Artikel an

Prinz Harry soll nackt für 1 Million in die PLAYGIRL

access_time 24. August 2012

Wenn man sich so die (verschwommenen) Fotos ansieht, wo Prinz Harry nackt zu sehen ist

Dschungelcamp Tag 6: Das geschah diesmal im Dschungel

Dschungelcamp Tag 6: Das geschah diesmal im Dschungel

access_time 23. Januar 2014

Am 6. Tag im Dschungel hat Jochen Bendel Larissa ein wenig aufgebaut, Marco und Gabby kamen sich näher und Larissa

AWZ Vorschau 6 Wochen: Ania Niedieck steigt aus!

AWZ Vorschau 6 Wochen: Ania Niedieck steigt aus!

access_time 30. Dezember 2014

Im Januar wird alles neu bei „Alles was zählt“. es gibt viele Aussteiger und auch Ania Niedieck steigt aus der

Das Jenke-Experiment – Drogen“ heute Abend bei RTL

Das Jenke-Experiment – Drogen“ heute Abend bei RTL

access_time 17. März 2014
Experiment "Drogen"; Jenke von Wilmsdorff raucht in einem Coffee-Shop im niederländischen Harlem einen Joint.

© RTL

Ab heute strahlt RTL vier neue Folgen der Doku „Das Jenke-Experiment“ mit RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff aus. In der heutigen Folge geht es um das Thema Drogen.

Jenke von Wilmsdorff hat sich ja bereits schon in diverse Selbstversuche reinmanövriert und das möchte er auch in der zweiten Staffel von „Das Jenke-Experiment“ wieder tun. Bei Facebook lud Jenke von Wilmsdorff seine Fans dazu ein, ihm Themen und Vorschläge für neue Experimente vorzuschlagen. Und die Fans waren nicht untätig.

In der ersten neuen Folge dreht sich alles um das Thema Drogen, also um Canabis, besser bekannt als Marihuana. Jenke möchte wissen, wie die Droge wirkt. Schon länger wird in der Öffentlichkeit darüber diskutiert, Marihuana zu legalisieren. Auch soll es eine heilende Wirkung habe, aber es hat auch ein erhöhtes Suchtpotenzial.

Auch Jenke von Wilmsdorff kam mit der Droge schon in Berührung: „Meine letzten Kiff-Erlebnisse hatte ich mit 16, 17 Jahren. Ich habe damals sehr schnell gemerkt, dass das für mich keine Droge ist. Daran hat sich nichts geändert.“

Im niederländischen Harlem zieht er nun für fünf Tage in eine Wohnung, die zu einem Coffee-Shop gehört. Dort konsumiert er alles, was der Laden so hergibt. Er steigert die tägliche Dosis und ist am letzten Tag bereits bei sechs Joints angekommen.

Zu seinem Experiment gehört natürlich auch, alle anderen Arten des Kiffens auszutesten, wie Bong, Pfeife, Kuchen oder Schokolade. Seine Erfahrungen jetzt sind ähnlich ernüchternd wie schon zu Jugendzeiten: „Von einem intensiven Lach-Flash mal abgesehen, verbrachte ich die Tage, von einem Nebel umhüllt, als stiller Beobachter. Was bestimmt auch der enormen Menge geschuldet war, die ich täglich konsumierte.“

Doch auch wenn er selbst nicht auf Marihuana anspricht, so weiß er doch, dass rund vier Millionen Bundesbürger mehr oder weniger regelmäßig kiffen. Worin also liegt der Reiz an der Droge, wo kann sie sogar heilen oder wenigsten Beschwerden lindern? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu bekommen, besucht Jenke von Wilmsdorff eine Suchtklinik, spricht mit Konsumenten und mit Krebspatienten, die dank Marihuana weniger leiden müssen.

Weitere Stationen der Drogen-Reportage sind eine Kontrolle der Drogenpolizei vor einer deutschen Großraumdisco und Begegnungen mit Kiffern und Cannabis-Produzenten im amerikanischen Bundesstaat Colorado, wo der Erwerb kleinerer Mengen seit Anfang 2014 legal ist.

„Das Jenke-Experiment“ heute Abend um 21.15 Uhr bei RTL

Bist du bereits bei Facebook? Dann like doch unsere Facebook-Seite und werde unser Fan!