Schaue dir mehr Artikel an
Jude Law Interview: Über Comics, Modellbau und er als Nerd

Jude Law Interview: Über Comics, Modellbau und er als Nerd

access_time 24. April 2013

In der GRAZIA, die morgen erscheint, gibt Jude Law einen Einblick in sein Leben und erklärt, warum er sagt, dass

VOX Programm 2012/2013: US Serien bei VOX

access_time 28. August 2012

VOX hat seine neuen Serien für die Saison 2012/2013 vorgestellt.

Bradley Cooper Interview: Mama reist fast immer mit

access_time 3. Januar 2013

Ab heute ist Bradley Cooper im neuen Kinofilm „Silver Linings“ zu sehen. Vorab gab er der GRAZIA ein Interview. Im

GZSZ Vorschau 6 Wochen: Lea Marlen Woitack ist die Neue

GZSZ Vorschau 6 Wochen: Lea Marlen Woitack ist die Neue

access_time 5. Februar 2014
Lea Marlen Woitack spielt Sophie Lindh ab März in "Gute Zeiten Schlechte Zeiten"

© RTL / Rolf Baumgartner

Ab Ende März ist Lea Marlen Woitack die Neue bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“. Sie wird die Rolle der Sophie Lindh spielen und Gerner findet sie ganz toll. Wir haben mehr Informationen für euch.

Hochtalentierter und bildschöner Neuzugang bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“: Schauspielerin Lea Marlen Woitack (26) steigt bei der RTL-Erfolgsproduktion ein und ist ab Ende März erstmals auf dem Bildschirm Deutschlands Nummer Eins der täglichen Serien zu sehen.

Lea Marlen spielt die Rolle der Sophie Lindh – eine junge Visionärin mit überdurchschnittlich viel Ehrgeiz. Lebensfroh, blitzgescheit und engagiert. Doch leider will ihr kein Arbeitgeber eine vernünftige Chance geben. Deshalb absolviert Sophie ein Praktikum nach dem anderen, hat sich nebenher auch noch an der Uni eingeschrieben.

Gerner (Wolfgang Bahro) ist von der hübschen wie fleißigen und engagierten Studentin, als er in Folge 5.464 (Ausstrahlung 28.03.) mit Katrin (Ulrike Frank) einen Uni-Vortrag über Medienrecht abhält, sehr beeindruckt – mehr sogar.

Katrin spürt sofort fremde Gefühle in ihrem ehemaligen Revier auf ihrem Radar und findet das so gar nicht spaßig. Hat sie doch demnach nun auf dem harten Weg zurück in ihr altes Leben eine Rivalin mehr – und die auch noch an Gerners Seite. Liebe, Intrigen, Spannung(en), Verführung und Eifersucht sind vorprogrammiert.

Lea Marlen erfuhr von ihrem Engagement für GZSZ unterwegs: „Ich saß in meinem Auto auf einem Parkplatz“, berichtet sie RTL. „Ich war eigentlich schon spät dran. Aber für diesen Anruf habe ich mir dann Zeit genommen.“ Als ersten informierte sie ihren Freund von der neuen Aufgabe. „Ich hab ihn überraschend von der Arbeit abgeholt und zum Essen eingeladen.“

Vor ihrer Rolle bei GZSZ hat die gebürtige Hannoveranerin bereits Theater gespielt und war bereits im Fernsehen zu sehen. Gleichzeitig absolvierte sie den Studiengang Philosophie-Künste-Medien. „Eine wichtige Ergänzung zum praktischen Arbeiten“, so Lea Marlen. Zudem studierte sie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.

Der berufliche Werdegang – für Lea Marlen nahezu vorbestimmt: „Ich wollte immer Schauspielerin werden und nachdem ich mit 12 das erste Mal auf einer richtigen Bühne stand, waren alle Alternativen undenkbar.“ Über ihre ersten Drehtage bei GZSZ sagt sie: „Ich war natürlich sehr aufgeregt, wurde aber vom ganzen Team unterstützt.“

Ihr neuer Kollege Wolfgang Bahro schwärmt gegenüber RTL in höchsten Tönen: „Lea ist nicht nur eine wunderschöne, charmante und humorvolle Frau, sie ist auch eine sehr professionelle und hervorragende Schauspielerin. Es macht viel Spaß, mit ihr vor der Kamera zu stehen.“

Sophie und Gerner gibt er eine echte Chance: „Sie wären nicht das erste Paar, dessen Altersunterschied nichts an ihrer Liebe und Leidenschaft ändern könnte. Ob Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht, Joschka Fischer und Minu Barati, Michael Douglas & Catherine Zeta-Jones…. Die Liste ist lang. Abgesehen davon sind die beiden ein sehr schönes Paar, das wundervoll miteinander harmonisiert.“

Die Geschichte um Sophie Lindh und Gerner, eine leidenschaftliche wie außergewöhnliche Liebe, die schon bald erste Hürden nehmen muss, ab 28. März bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ – werktäglich um 19.40 und nur auf RTL.