Schaue dir mehr Artikel an
Benny Kieckhäben verlobt sich mit seinem Freund

Benny Kieckhäben verlobt sich mit seinem Freund

access_time 17. Februar 2014

Ein Traum geht für Benny Kieckhäben in Erfüllung, denn sein Freund machte ihm jetzt via Skype einen Verlobungsantrag. Läuten bald

Senderwechsel: Marc Bator moderiert SAT.1 Nachrichten

Senderwechsel: Marc Bator moderiert SAT.1 Nachrichten

access_time 19. April 2013

Eine überraschende Personalie wurde heute Morgen bekannt, denn Marc Bator wechselt von der ARD zu SAT.1 und moderiert dort u.a.

Verbotene Liebe Stars freuen sich auf Weihnachten

access_time 20. November 2012

Weihnachten steht vor der Tür und darauf freuen sich auch die Schauspieler der „Verbotenen Liebe“ ganz besonders.

Dschungelcamp: Mola Adebisi bricht 8. Dschungelprüfung ab

Dschungelcamp: Mola Adebisi bricht 8. Dschungelprüfung ab

access_time 25. Januar 2014
Tag 8 - Dschungelprüfung 8 "Spinnen-Schock"; Mola Adebisi hat die Prüfung mit den Worten "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" abgebrochen.

© RTL / Stefan Menne

Es war Larissas Weltrekord-Dschungelprüfung und sie sollte sich eigentlich mit Ruhm schmücken dürfen, doch Mola machte ihr einen Strich durch die Rechnung, denn er brach sie ab.

„Was für ein Weichei!“, „Was ne Pussy“ oder „Welch ein Schwächling!“ – Das waren die einhellige Meinung der Zuschauer zu Molas Verhalten bei der 8. Dschungelprüfung. Er brach sie aus fadenscheinigen Gründen ab. Von Larissa bekam er dann kräftig die Meinung gegeigt und da wurde Mola ganz still. Er wusste wohl ganz genau, dass sie recht hatte. Doch was war passiert?

„Larissa du wirst heute die Mutter aller Spinnen sein und in diesem Spinnenkostüm an einem Kran hängen“, erklärt Sonja Zietlow zur Begrüßung. Larissa panisch: „Aber da sind keine Spinnen drin?“ „Nein“, kann sie Sonja beruhigen. Larissa wird an einem Kran hochgezogen. Über einem Spinnennetz aus Kupferrohr schwebend muss sie einen Ring, der sich am Ende einer Stange befindet, so über das Rohr führen, dass der Ring nicht in Berührung mit dem Kupfer kommt.

Mola wiederum wird diesen Kran bedienen. Sollte der Ring das Rohr berühren bekommt Mola einen Stromschlag. Sollte das ein zweites Mal passieren, ist der Stern ist verloren. Zudem bekommt Mola immer mal wieder eine typische Dschungel Ekel-Dusche ab. Das Spinnennetz ist in zehn Abschnitte unterteilt. Für jeden Teil, den Larissa, gesteuert von Mola, erfolgreich mit dem Ring abfährt, gibt es einen Stern.

Kaum ist die Erklärung abgeschlossen, fängt Mola an, Larissa wieder zu belehren: „Larissa hör mir zu. Du musst die Stange ganz weit vorne anfassen. Hast du das verstanden?“ Daniel Hartwich unterbricht: „Wollt ihr zu der Prüfung antreten?“ Beide wollen.

Nachdem Mola an dem Kran Position bezogen hat und Larissa in ihrem schwarzen Spinnenkostüm hoch über dem Netz schwebt, geht es auch schon los. Für den ersten Abschnitt haben die beiden 30 Sekunden Zeit. „Larissa, zieh durch“, gibt Mola Anweisung und schon landet eine Ladung klebrige Melasse auf den Kopf. Der erste Stern ist gesichert.
Für den zweiten Abschnitt haben die beiden eine Minute Zeit. Larissa gibt jetzt die Anweisungen: „Weiter, weiter! Stop, stop! Nicht so schnell!“ Doch sie berührt zwei Mal das Rohr, der Stern ist verloren. Kakerlaken fallen auf Mola herab.

Beim dritten Abschnitt keifen die beiden sich schon ordentlich an. Mola: „Larissa bitte beeil dich. ich werde hier ordentlich gestochen.“ Larissa ist unschlüssig, wie sie den nächsten Abschnitt meistern soll. Mola wird sichtlich ungeduldig. Dann legt sie los und bleibt direkt am Anfang an dem Rohr stecken. Auch der Stern ist verloren. Mola gereizt: „Larissa hast du das Spiel begriffen?“ Abschnitt vier. Mola wird mit Mehlwürmern überschüttet. Nach nur wenigen Sekunden hat Larissa jedoch wieder zwei Mal das Rohr mit dem Ring berührt. „Konzentrier dich bitte Larissa, bitte“, so Mola, der jedes Mal einen Stromschlag bekommt.

Larissa nächster Versuch in Abschnitt fünf scheitert auch schnell. Mola hat die Nase voll, lässt einfach ohne Rücksicht auf die daran hängende Larissa den Kran los und ruft: „Hilfe! Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Larissa kreischt: „Nein, sag das nicht. Warum machst du das? Wir haben doch noch die Chance die ganzen Sterne zu holen.“ Mola: „Nein, du schaffst das nicht!“ Larissa brüllt: „Mola, wir holen jetzt diese Dreckssterne.“ Sonja: „Nein, er hat es gerufen!“ Larissa: „Das ist mir egal, Ich mache jetzt alleine weiter. Mola, dann geh du jetzt ins Camp zurück und ich hole jetzt die Dreckssterne! Ciao!“

Sonja: „Das Spiel ist vorbei! Also habt ihr auch den einen Stern nicht mehr. Warum hast du es denn jetzt gerufen? Du hast gesagt, weil sie es nicht schafft oder weil du es nicht schaffst? Hat es denn so wehgetan?“ Mola: „Es hat so wehgetan. Das Einfache haben wir ja noch geschafft, alle anderen werden ja noch schwerer. Ich konnte ihr auch nicht mehr helfen. Ich konnte auch nicht mehr sehen, was sie macht.“ Larissa schnippisch: „DU hast es noch nicht mal bis zum Ende probiert.“ Dann wird sie lauter und bestimmter: „Und ich werde dir jetzt was sagen, Mola, ja! Ich mache das seit acht Tagen mit, noch schlimmer als du. Weißt du was, ich habe Schmerzen, jeden einzelnen Tag. Ich habe Schmerzen hier drin zu sein. Mein ganzer Körper ist blau, mir tut alles weh. Aber auf eine Idee bin ich noch nie gekommen: Aufzugeben, bevor es vorbei ist!“

Klickt euch durch die Galerie der 8. Dschungelprüfung

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.


Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an